Bücher sind unsere Leidenschaft, beruflich und privat! Diese möchten wir mit Ihnen teilen. Darum finden Sie hier die persönlichen Leseempfehlungen unserer Buchhändler.

Auch Sie möchten Ihre Erfahrungen mit anderen teilen? Werden Sie Mitglied in unserer Community auf wasliestdu.de und verfassen Sie selbst Rezensionen zu Ihren Lieblingstiteln.

Hier finden Sie weitere Empfehlungen:



Noch mehr Tipps gefällig?

Hier stellen wir Ihnen jeden Monat einen interessanten Selfpublisher und seine Bücher vor.


Lust auf aktuelle Top-Titel?

Hier finden Sie unsere letzten 10 Tipps:


: Kein Wunder

» Frank Goosen entschleunigt mich immer wieder dank seines pointierten Parlierens und erzählt so ganz nebenbei eine große Geschichte von Umbrüchen und Neuanfängen. 1989: Förster und Brocki nutzen die Gelegenheit dem Ruhrpottmief nach Berlin zu entfliehen, wo ihr Freund Fränge (das Leben) studiert. Durch Kneipen und WG-Küchen weht in Ost und West ein Aufbruchswind und natürlich immer auch die Liebe ... «


Daniela Zander, Mayersche Pulheim
Empfohlen von:

Daniela Zander
Mayersche Pulheim
Weitere Empfehlungen von mir...


Frank Goosen, Kein Wunder

: Liebes Kind

» Lena lebt mit ihren beiden Kindern in einer finsteren Hütte mitten im Wald. Der Mann, der sie dort gefangen hält, hat ihren Alltag strengstens reglementiert und alles, selbst die Toilettengänge, muss nach seinen Vorgaben ablaufen. Als Lena eines Tages die Flucht gelingt, geht der Albtraum erst richtig los. Dieser Thriller, der das Debüt der Autorin ist, hat mich von der ersten Seite an gefesselt, weil er so spannend, ungewöhnlich und intensiv ist. Und die Spannung bleibt bis zum Schluss erhalten! «


Heike Niessen, Mayersche Kerpen
Empfohlen von:

Heike Nießen
Mayersche Kerpen
Weitere Empfehlungen von mir...


Romy Hausmann, Liebes Kind

: Alles still auf einmal

» Die amerikanische Autorin, die in Bremen aufgewachsen ist, hat mich im ihrem Erstlingswerk (englischer Titel: only child) sofort begeistert. Die Geschichte erzählt von zwei Jungen, die in einen Amoklauf an ihrer Schule geraten. Während der jüngere, Zach, überlegt, kommt der ältere Bruder Andy bei dem Schusswechsel zu Tode. Zach, gerade sechs Jahre alt, muss jetzt nicht nur seine Trauer verarbeiten; er sieht sich auch in der Pflicht, die Ehe seiner Eltern und damit seine Familie zu retten. Da das Buch aus der Sicht des sechsjährigen Zach geschrieben wurde, hat mich die Geschichte besonders berührt durch seine kindliche Naivität.«


Marianne Sibbing, Mayersche Wesel
Empfohlen von:

Marianne Sibbing
Mayersche Wesel
Weitere Empfehlungen von mir...


Rhiannon Navin, Alles still auf einmal

: Ellingham Academy - Was geschah mit Alice?

» Stevies größte Leidenschaft sind Detektive und ihre Arbeit. Als sie auf die exklusive Ellingham Academy wechselt, bekommt sie die Chance, das Veschwinden von Alice aufzuklären. Die Kombination von Freundschaftsgeschichte und Detektivroman ist sehr gut gelungen und auch ältere Jugendliche werden ihre Freude daran haben. Die genauen Beschreibungen der Tatorte helfen beim Miträtseln. Unbedingt lesen und auf Teil 2 hinfiebern!«


Bettina Kämmerling, Mayersche Kerpen
Empfohlen von:

Bettina Kämmerling
Mayersche Kerpen
Weitere Empfehlungen von mir...


Maureen Johnson, Ellingahm Academy

: Vespasian - Das Schwert des Tribuns

» Dies ist der Auftakt zu einer neuen Abenteuerreihe rund um den späteren römischen Kaiser Vespasian. Vier Teile sind bisher erschienen, weitere sollen im Sommer folgen. Wir begleiten den Helden bei seinem Aufstieg zu Größe und Macht auf blutige Feldzüge, aber auch in die Intrigenwelt des Senats. Das alte Rom lebt!«


Michael Hermanns, Mayersche Aachen
Empfohlen von:

Michael Hermanns
Mayersche Aachen
Weitere Empfehlungen von mir...


Robert Fabbri, Vespasian - Das Schwert des Tribuns

: Davor und Danach

» Greta Thunberg kämpft gerade nicht nur in Dänemark für das Klima. Wenn Ihr wissen wollt, warum ihr der Klimawandel so eine Angst macht, dann lest Davor und Danach von Nicky Singer. Hier geht es um Mhairi, eine Halbschottin, die nicht mehr im Sudan leben kann, weil die Äquatorregion unbewohnbar geworden ist. Aber in das Land ihrer Großeltern zu kommen, ist fast unmöglich. Besonders, als sie einem flüchtigen Jungen hilft, der ganz auf sich allein gestellt ist. Dieses Buch ist einfach unglaublich eindrucksvoll - und erschreckend realitätsnah. Wer noch mehr zu dem Thema lesen möchte, dem lege ich noch Mats Wahls: Sturmland-Reihe ans Herz. «


Miriam Effertz, Mayersche Bergheim
Empfohlen von:

Miriam Effertz
Mayersche Bergheim
Weitere Empfehlungen von mir...


Nicky Singer, Davor und Danach

: Fantasyland

» Nicht das tausendste Buch, wie dumm Donald Trump ist (wer will das eigentlich noch wissen?), sondern eine Erklärung, warum das Fantastische und Unvernünftige von Anfang an die Entwicklung der USA geprägt hat. Man gebe den Menschen nur die absolute Freiheit, zu denken und zu glauben, was sie wollen, und sie werden sich für die Vernunft entscheiden, dachten die Gründerväter. Was für eine noble Idee… Und sind wir davon so weit weg und hätten Anlass, uns überlegen zu fühlen? Vorsicht! «


Michael Hermanns, Mayersche Aachen
Empfohlen von:

Michael Hermanns
Mayersche Aachen
Weitere Empfehlungen von mir...


Kurt Andersen, Fantasyland

: Tod am Aphroditefelsen

» Nicht in Venedig, der Bretagne, Normandie oder Lissabon befindet sich das neue Krimimekka – nein, es ist Zypern! Sopfia Perikles, verzogenes Diplomatentöchterchen (mit dem Herz am rechten Fleck) landet unplanmässig als Hilfspolizisten in einem winzigen Kuhdorf im Grenzgebiet und stolpert dort in Highheels über ihre ersten Mordopfer. Charmant, witziges, durchaus kulinarisches und ouzolastiges Krimivergnügen! (Hinter dem Autor versteckt sich Alexander Oetker, der schon mit seiner Luc Verlain Reihe überzeugte.) «


Daniela Zander, Mayersche Pulheim
Empfohlen von:

Daniela Zander
Mayersche Pulheim
Weitere Empfehlungen von mir...


Yanis Kostas, Tod am Aphroditefelsen

: 12 rules for life

» Dieser Titel und die Ankündigung auf dem Cover, er werde mein Leben verändern, machten mich stutzig. Ich glaube gegen Beglückungstheorien immun zu sein; wurde aber auch neugierig und war überrascht von soviel gesundem Menschenverstand. Kostprobe? Erlaube Deinen Kindern nichts, was sie Dir unsympathisch macht! Bring erst Dein eigenes Leben in Ordnung, bevor Du losziehst, um die Welt zu verändern! Gehe immer davon aus, dass Dein Gesprächspartner mehr weiß, als Du! Ob das nun mein Leben verändert, weiß ich nicht. Aber mal wieder mit beiden Füßen auf die Erde gestellt zu werden, kann nicht schaden.«


Michael Hermanns, Mayersche Aachen
Empfohlen von:

Michael Hermanns
Mayersche Aachen
Weitere Empfehlungen von mir...


Jordan B. Peterson, 12 rules for life

: Die unendliche Geschichte

» Ein alter Liebling in neuem Gewand. Die fantastische Geschichte zweier Jungen, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Atréju, stolz und sicher und entschlossen, tritt eine heldenhafte Reise an zur Rettung der Welt, und Bastian, scheu und unbeliebt und zögerlich, macht sich auf den Weg, ein Held zu werden. Beide Erzählstränge schlingen sich nach und nach zusammen, bis es auf einmal Bastian ist, auf dessen Schultern das Schicksal aller ruht. Kommen Sie mit nach Phántasien, denn dieser Roman ist nicht nur für Kinder gedacht! Auch für Erwachsene ist er ein Vergnügen und nur so mit Anspielungen auf philosophische ubd naturwissenschaftliche Werke gespickt. (Aber Sie können es natürlich auch einfach nur so zum Spaß lesen!)«


Hannah Kämereit, Mayersche Pulheim
Empfohlen von:

Hannah Kämereit
Mayersche Pulheim
Weitere Empfehlungen von mir...


Michael Ende, Die unendliche Geschichte