Too Late (Taschenbuch)

Roman

Colleen Hoover

Übersetzung: Katarina Ganslandt

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

#lovehell Die Hölle - nichts anderes ist die Beziehung von Sloan zu dem Drogenboss Asa Jackson. Gäbe es nicht ihren kranken Bruder, den Asa finanziell unterstützt, wäre sie von heute auf morgen auf und... (weiter)

€ 14,90 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 12,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Colleen Hoover
Übersetzung Katarina Ganslandt
Seiten 464
EAN 9783423790444
Sprache deutsch
erschienen bei DTV
Erscheinungsdatum 18.03.2019
Ursprungstitel Too Late
Serien dtv Taschenbücher
Stichwörter #metoo
behinderter Bruder
bold
Dreiecksbeziehung
Drogendealer
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.2 | 30 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  14 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.2 |  16 Bewertungen

5 Sterne
( 8 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Asa hat alles gerettet
»Was liest Du?«-Rezension von Lisa Neundorf, am 03.08.2019

Sloan ist in einer Beziehung mit Asa. Das heißt nicht, dass sie ihn auch liebt. Asa ist gewalttätig, ein Drogendealer und vor allem unberechenbar. Doch eines Tages lernt Sloan im Collage Carter kennen und lieben. Aber ist Carter der, für den er sich ausgibt und wie wird Asa auf diese Entwicklung reagieren?...

Ich muss zugeben, dass ist absolut nicht mein Genre und ich brauche immer eine Ewigkeit für solche Bücher. Meine Freundin erzählte mir, dass es mir vielleicht gefallen könnte, dass die ganze Story etwas mit dem FBI zu tun habe und ein bisschen Spannung drin wäre. Da hatte sie recht, dieser Teil der Geschichte hat mich zum lesen animiert. Asas durchgeknallte, psycho Art war der zweite Grund, warum ich das Buch tatsächlich durchgelesen habe. Er brachte etwas unberechenbares ins Spiel und hielt die Story am Laufen. Ich bin ehrlich. Wäre Asa nicht gewesen, hätte ich das Buch wahrscheinlich abgebrochen. Ich bin mit Sloan und Carter einfach nicht warm geworden, obwohl ihre Handlungen schon nachvollziehbar waren. Aber irgendetwas fehlte.

Auch wenn Colleen Hoover selbst eine Erklärung abgegeben hat, warum es so komische Zeitsprünge gab, in so einer komischen Reihenfolge, war das ein riesiger Minuspunkt. Es wirkte zusammengewürfelt und komplett zusammenhangslos.

Alles in einem war er aber gut geschrieben und die Story war auch ganz gut und nachvollziehbar.

mehr zeigen ...

Colleen Hoover mal ganz anders!
»Was liest Du?«-Rezension von Steffi_liest, am 04.07.2019

Ich bin schon seit vielen Jahren bekennender Colleen Hoover - Fan und habe mich umso mehr gefreut, als ich gelesen habe, dass ein neues Buch von ihr rauskommt. Umso überraschter war ich, als ich "Too Late" nun gelesen habe - denn es handelt sich hier definitiv nicht um einen klassischen Colleen Hoover - Roman!
Eins gleich vorweg: Die Autorin erklärt am Ende des Buches, wie es zu diesem Roman überhaupt gekommen ist. Eine Veröffentlichung war nämlich nie angedacht. Scheinbar hat sie bei jeder Schreibblockade ein Stückchen weiter geschrieben, absichtlich in einem ganz anderen Genre als sonst. Und ich muss sagen: Auch dieses Buch von ihr hat mir super gefallen! Hoover's Stil ist einfach unfassbar packend, jedes Buch ein absoluter Pageturner.
"Too Late" ist also nun kein Jugendbuch, sondern ganz klar für Erwachsene Leser gedacht. Es geht um häusliche Gewalt, Drogen, Sex und Abhängigkeit - aber auch um die Liebe. Die Handlung fand ich schockierend, mitreißend und emotional. Sloan und Carter / Luke waren für mich als Liebespaar sehr stimmig, auch wenn Luke sich an der ein oder anderen Stelle echt ein bisschen dämlich angestellt hat. Asa war hierzu der perfekte Gegenpart - leicht verrückt, aber unglaublich schlau und gewitzt und dadurch natürlich unendlich gefährlich...
Der Roman war toll zu lesen, die einzelnen Erzählperspektiven super herausgearbeitet. Das Ende war mir ein bisschen viel Durcheinander (Epilog zum Epilog etc.), was aber scheinbar auch der Tatsache geschuldet ist, dass der Roman eben in Bruchstücken entstanden ist und genau in der Reihenfolge gedruckt wurde, wie die Kapitel auch entstanden sind. Interessant, aber eben auch ein bisschen chaotisch am Ende.
Dennoch ein tolles Buch, das ich gerne weiterempfehle. 4,5 von 5 Sternen!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

#lovehell Die Hölle - nichts anderes ist die Beziehung von Sloan zu dem Drogenboss Asa Jackson. Gäbe es nicht ihren kranken Bruder, den Asa finanziell unterstützt, wäre sie von heute auf morgen auf und davon. Für Asa wiederum ist Sloan das Beste, das ihm jemals passiert ist: Sloan ist seine einzige Liebe, eine wahre Obsession, seine allergrößte Leidenschaft, und er ist davon überzeugt, dass es sich umgekehrt genauso verhält. Doch dann taucht der Undercover Cop Carter auf ...

Hoover, Colleen Colleen Hoover ist nichts so wichtig wie ihre Leser. Ihr Debüt 'Weil ich Layken liebe', das sie zunächst als eBook im Selfpublishing veröffentlichte, sprang sofort auf die Bestsellerliste der 'New York Times'. Mittlerweile hat sie auch in Deutschland die Bestsellerliste erobert. Mit 'Nur noch ein einziges Mal' stand sie mehrere Wochen auf Platz 1. Weltweit verfügt sie über eine riesige Fangemeinde. Colleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ganslandt, Katarina Katarina Ganslandt spaziert mit dem Hund Elmo durch Berlin, surft im Netz durch die Welt und sammelt nützliches und unnützes Wissen, wenn sie nicht gerade Bücher aus dem Englischen übersetzt (mittlerweile sind es über 125).