Totentanz am Strand (Taschenbuch)

Sommerfeldt kehrt zurück. Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der gefährlichste Mann der Republik heißt Dr. Bernhard Sommerfeldt. Er ist aus Ostfriesland geflohen. Aber Ostfriesland hat auch sie: Ann Kathrin Klaasen, die beste Zielfahnderin in ganz Deutschland. Sie heftet sich... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Klaus-Peter Wolf
Edition 2. Aufl.
Seiten 382
EAN 9783596299195
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum 21.06.2018
Stichwörter Ostfriesland
Ann Kathrin Klaasen
Bamberg
Hochstapler
Dr. Bernhard Sommerfeldt
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3 | 3 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 2.8 |  2 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Lahmer Beginn, dann ganz spannend
»Was liest Du?«-Rezension von westeraccum, am 12.07.2018

Wir kennen Dr. Bernhard Sommerfeldt ja schon aus dem Vorgängerkrimi "Totenstille im Watt", in dem er reihenweise Männer erstach, die Frauen schlecht behandelten.

Nur mit viel Mühe entkam er damals den Ermittlungsbemühungen von Nordens Starkommissarin Ann Kathrin Klaasen und hat Unterschlupf ausgerechnet in einem Hochhaus in Gelsenkirchen gefunden. Und er vermisst Ostfriesland, seinen ergaunerten Arztberuf und seine Frau Beate ganz schrecklich. Als Beate sich von einem Mann belästigt fühlt, fährt Sommerfeldt kurz entschlossen nach Ostfriesland und ersticht auch ihn. Aber sein eigentliches Ziel liegt in Franken, seine Famlie hat Johannes Theissen - wie Sommerfeldt mit richtigem Namen heißt - um sein Erbe betrogen und spielt ein falsches Spiel. Also macht er sich auf nach Bamberg...

Eigentlich lese ich die Bücher von Klaus-Peter Wolf um seine Kommissarin Klaasen sehr gern, die Schauplätze sind authentisch, die Charaktere stimmig und die Bücher insgesamt gut zu lesen und spannend. Doch mit diesem Buch hatte ich Probleme. Die ersten 100 Seiten zogen sich wie der sprichwörtliche Kaugummi, die ständigen Selbstreflexionen der Hauptperson fand ich weder witzig noch interessant. Wolf springt mit seiner Hauptperson quer durch die Republik, das ist nicht nur verwirrend, sondern nervig und lässt eine stringente Linie vermissen. Da kommt schnell Langeweile auf, denn nichts geht voran, Sommerfeldt zaudert, kann sich nicht entscheiden, schlittert in einige Ereignisse hinein, manche werden nur beiläufig aufgelöst - ein einziges Chaos!

Schreibt Wolf zu viele Bücher in zu kurzer Zeit, um den Erfolg anzuheizen? Dieses Buch erreicht bei Weitem nicht die Qualität des Vorgängerbandes, auch mit der erfolgreichen Ostfriesenkrimireihe um Klaasen, Rupert und Weller ist es nicht zu vergleichen. Die Charaktere bleiben flach, es fehlt an Witz und Spannung.

Ich hatte mich sehr auf das Buch gefreut und meine Erwartungen waren entsprechend hoch. Leider bin ich enttäuscht worden.

mehr zeigen ...

Der gefährlichste Mann der Republik heißt Dr. Bernhard Sommerfeldt. Er ist aus Ostfriesland geflohen. Aber Ostfriesland hat auch sie: Ann Kathrin Klaasen, die beste Zielfahnderin in ganz Deutschland. Sie heftet sich an seine Fersen. Lesen Sie jetzt nach "Totenstille im Watt" den zweiten Band der neuen Serie von Nummer 1-Bestsellerautor Klaus-Peter Wolf. "Das ganze Leben ist ein Spiel. Man muss nicht in ein Casino gehen, um daran teilzunehmen. Ich spiele volles Risiko, mit höchstem Einsatz. Aber was kann ich gewinnen? Die Freiheit? Meine Beate? Bekomme ich dann mein altes Leben zurück? Alles würde ich dafür tun! Ja, ich habe Heimweh nach Ostfriesland. Ich möchte mein Leben als Dr. Bernhard Sommerfeldt zurück, zusammen mit meiner Beate. Am liebsten würde ich meine Praxis wieder eröffnen. Menschen behandeln. Den neuen Lover von Beate entsorgen. Am Meer spazieren gehen, der Nordsee lauschen und mich dem Wind aussetzen. Aber dort, wo ich mich am wohlsten fühle, dort, wo ich jetzt am liebsten wäre, ist auch die Gefahr am größten, verhaftet und von Ann Kathrin Klaasen einkassiert zu werden. Und doch: Ich bin ein Mann mit Prinzipien. Es stehen noch einige auf meiner Liste..."

Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über zehn Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für 'Tatort' und 'Polizeiruf 110'. Die Romane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste, derzeit werden einige Bücher der Serie prominent fürs ZDF verfilmt und begeistern Millionen von Zuschauern.