Verhör und Uhrzeit. Der Krimi in seiner Schleife

Verhör und Uhrzeit. Der Krimi in seiner Schleife (eBook)

Ein Stück für 3 Personen. Einakter

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Wir sehen tausende von Serien und Filmen. Krimis machen die Welt des Fernsehens. Was aber geht dabei ab? Wovon leben diese vermeintlich "spannungsgeladenen", dann aber oft doch eher erschreckend langweiligen Stücke? In einer... (weiter)

€ 2,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Raymond Wallace Klausens
Edition 1
EAN 9783939832348
Sprache deutsch
erschienen bei KUUUK
Erscheinungsdatum 02.08.2011
Stichwörter Doppelmord
Einakter
Krimi
Kriminalstück
Mord
Altersfreigabe ab 10 Jahren
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.92 MB
Veröffentlichungsjahr 2011
Rezensionen
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Wir sehen tausende von Serien und Filmen. Krimis machen die Welt des Fernsehens. Was aber geht dabei ab? Wovon leben diese vermeintlich "spannungsgeladenen", dann aber oft doch eher erschreckend langweiligen Stücke? In einer absurden Variante und voller Ironie dreht sich in diesem Stück "Verhör und Uhrzeit" alles um die Wiederholung, also die "Schleife". Ein Theaterstück bzw. Hörstück über den Krimi in der Form des Verhörs. Augenzwinkern inbegriffen. Immer wieder im Mittelpunkt: die Zeit, der Moment und das genaue "Wann". Damit lassen sich Millionen von Minuten in den Bildmedien füllen. Oft führt es zur Ermüdung der Zuschauer. Was wann passiert, kann keiner erfassen, niemand behalten. Das Zuhören bei all den Uhrzeiten, Terminen, Daten und (vermeintlichen) Fakten wird dann wie eine Meditation. Man denkt bisweilen: Ach, lass sie doch reden! Denn: Was wann war, ist irgendwann nicht mehr so wichtig. Die Krimis spulen sich nach den immer gleichen Mustern ab. Nicht die Handlung zählt, sondern der Strom der Bilder und die fast schon genormten Dialogstücke als Einhüllung zum Feierabend. Genau damit wird in diesem Stück von R. W. Klausens anhand eines klassischen Verhörs gespielt. Daraus entstand ein Einakter für das Theater (oder auch als Hörspiel). Das Metier verrennt sich. Jedoch: Wir haben daran auch mal etwas Freude. und zudem ein überraschendes Finale, was zu einem Krimi ja auch dazugehört. Raymond Wallace Klausens (auch R.W. Klausens) ist einer der Autoren, die sich gerne quer durch Genres bewegen, um sich dann dort auch mit den Vorkommnissen des Alltages in aller Ausführlichkeit zu beschäftigen. Er hat selber an den Dingen und Erscheinungen teilgehabt, die wir hier so erquicklich erfahren. Seine Arbeit als Autor lässt sich auch von den Fallstricken der Branche leiten. Von ihm gibt es Romane, Gedichte, Blogs und noch andere Texte.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!