Was deine Katze wirklich denkt, 1 Cassette

Was deine Katze wirklich denkt, 1 Cassette (Kassette)

13 Lektionen in Catical Correctness. Gelesen vom Autor

Kassette
Für Bewertung bitte einloggen!

Vor Jahrtausenden hat die Katze dem Menschen das Privileg eingeräumt, sie zu beherrschen und zu versorgen. Seit Jahrtausenden kommt der Mensch dieser Aufgabe nur unvollkommen nach: Hier läßt er es am... (weiter)

€ 16,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • nicht lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Robert Gernhardt
EAN 9783550101007
erschienen bei Ullstein Hörverlag
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Vor Jahrtausenden hat die Katze dem Menschen das Privileg eingeräumt, sie zu beherrschen und zu versorgen. Seit Jahrtausenden kommt der Mensch dieser Aufgabe nur unvollkommen nach: Hier läßt er es am nötigen Feingefühl fehlen, dort an der nötigen Aufmerksamkeit. Nicht selten summieren sich solche Schnitzer und Patzer zu einer Haltung, für die sich das schlimme Wort Katzismus eingebürgert hat, jedenfalls in fortschrittlichen Katzenkreisen. Wie sich der Mensch der Katze gegenüber korrekt verhält, das kann ihn nur die Katze selber lehren. "Schimmi" ist eine Katze und sie nimmt kein Blatt vor den Mund.

Robert Gernhardt, geb. am 13. Dezember 1937 in Reval (heute Tallinn/Estland), studierte Malerei und Germanistik in Stuttgart und Berlin. 1964 zog er nach Frankfurt am Main und trat in die Redaktion der satirischen Zeitschrift 'Pardon' ein. Hier erfand Robert Gernhardt zusammen mit F.K. Waechter und Fritz Weigle die Nonsense-Doppelseite 'Welt im Spiegel' (WimS). 1979 war er Mitbegründer der satirischen Monatsschrift 'Titanic'. Ab 1966 arbeitete Robert Gernhardt als freier Lyriker und Schriftsteller, Maler und Zeichner, Theoretiker und Kritiker. Robert Gernhardt wurde mit zahlreichen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet, darunter mit dem Bertolt-Brecht-Preis (1998), dem e.o.plauen Preis (2002), dem Heinrich-Heine-Preis (2004) und dem Wilhelm-Busch-Preis (2006). Robert Gernhardt ist am 30. Juni 2006 in Frankfurt am Main gestorben.