Weil ich Layken liebe (Taschenbuch)

Roman

Colleen Hoover

Übersetzung: Katarina Ganslandt

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt? Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken... (weiter)

€ 9,95 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 8,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Colleen Hoover
Übersetzung Katarina Ganslandt
Seiten 384
EAN 9783423715621
Sprache deutsch
erschienen bei DTV
Erscheinungsdatum 27.05.2013
Ursprungstitel Slammed
Stichwörter Poetry Slam
Trilogie Erster Teil
verbotene Liebe
young adult
Familie
Altersfreigabe ab 14 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.6 | 462 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.6 |  162 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  300 Bewertungen

5 Sterne
( 90 )
4 Sterne
( 22 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern
( 2 )

So wunderschön
»Was liest Du?«-Rezension von Lesehoernchen99, am 06.05.2019
Layken zieht mit ihrer Mutter und ihrem kleinen Bruder in eine neue Stadt. Gleich bei der Ankunft trifft sie auf ihren Nachbarn Will und verliebt sich auf den ersten Blick. In der Schule ist dann das brutale Erwachen aus dem Liebestraum, Will ist ihr Lehrer ... Mein erster Roman von Colleen Hoover, aber sich nicht mein letzter. Die Geschichte hat mich so unglaublich berührt und gefesselt, ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit durchgesuchtet, gelesen kann man da schon nicht mehr sagen. Der Autorin ist es gelungen die Geschichte glaubwürdig darzustellen. Sie ist unglaublich romantisch, ganz ohne in die Schmuddelecke abzudriften, und gerade das hat mir so gut gefallen. Das Spiel der Gefühle, die erste Liebe, die Annäherung und die Entfremdung. Einfach wunderschön zu lesen.
mehr zeigen ...

Schund
»Was liest Du?«-Rezension von kornmuhme, am 03.08.2018

~~Inhalt:

Nach dem Tod des Vaters zieht Layken mit Bruder und Mutter von Texas nach Michigan. Dort trifft sie am ersten Tag auf Will, und es knistert gewaltig zwischen den beiden. Doch nach ein paar Tagen machen die beiden die Entdeckung, dass Will Laykens Lehrer ist und ihre Liebe eigentlich keine Chance hat. Eigentlich ...

 

Meinung:

Furchtbar, was habe ich während der Lektüre gelitten. Das lag aber nicht an einem packenden Inhalt oder faszinierenden Charakteren. Ich konnte ab einem gewissen Punkt über diesen Kitschroman nur noch den Kopf schütteln. Er hat einfach von allem zu viel: zu viel Kitsch, zu viel Drama, zu viele Zufälle, zu viele nervtötende Figuren - und zu viele Unglaubwürdigkeiten.

Layken ist 18, fühlt sich total erwachsen - verhält sich aber viel zu oft wie eine pubertierende, trotzige, überemotionale 13-Jährige. Hat nach 6 Monaten, die seit dem Tod ihres Vaters vergangen sind, alle Trauer verkraftet und stellt sich nun heroisch allen neuen Herausforderungen. Ach ja, unterstützt wird sie dabei von ihrer allerbesten neuen Freundin in der Highschool, die sie - ohne dass der Leser je den Grund erfahren würde - in ihre Clique aufnimmt, wohlgemerkt am ersten Tag.

Hach ja, und dann diese Schnulze mit Will. Ich hatte ja ein wenig auf ein guilty pleasure gehofft, Schülerin und Lehrer in wilder, aber verbotener Romanze. Nö, Will ist nur 3 Jahre älter als Layken und eigentlich im Referendariat. Also nix mit Altersunterschied und echtem Konflikt ...

Überdramatisch sind auch die familiären Verhältnisse: Laykens Vater ist tot. Und hey, Wills Eltern sind auch tot! Aber was das Verrückteste ist - Vorsicht: Spoiler!!! - Laykens Mutter hat Krebs und stirbt auch!!! Und so kann sich am Ende das junge Glück zusammenfügen, Will kümmert sich um seinen kleinen Bruder, Layken kümmert sich um ihren kleinen Bruder (und beide kleinen Brüder sind die aller-, allerbesten Freunde) und alle kümmern sich dann umeinander. Und der Brechreiz setzt jetzt leider sehr deutlich ein.

Fazit:

Wahrscheinlich bin ich einfach nicht Zielgruppe für solchen Schund. Ich hatte auf etwas ernstere Dramatik, etwas guilty pleasure, etwas glaubwürdigere Charaktere gehofft. Bekommen habe ich ein überdramatisches, überklischeehaftes, überemotionales Gewirr einer Teenie-Schmonzette . Da war selbst "50 Shades of Grey" besser ...

1 von 5 Sternen

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Was, wenn du die große Liebe triffst und das Leben dazwischenkommt? Nach dem Unfalltod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg...

Hoover, Colleen Colleen Hoover stand mit ihrem Debüt 'Weil ich Layken liebe', das sie zunächst als eBook veröffentlichte, sofort auf der Bestsellerliste der 'New York Times'. Mit ihren zahlreichen Romanen, die alle zu internationalen Megasellern wurden, verfügt sie weltweit über eine riesengroße Fangemeinde. Auch in Deutschland hat Colleen Hoover die SPIEGEL-Bestsellerliste erobert - ihr Roman "Nur noch ein einziges Mal" stand auf Platz 1 der Spiegel-Paperback-Liste. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas.