Eine Familie in Deutschland (eBook)

Zeit zu hoffen, Zeit zu leben.

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Die schicksalhafte Familiengeschichte in Zeiten der Entscheidung - berührend, lebensnah, historisch genau. Seit Generationen leben die Isings im Wolfsburger Land, fernab der Welt und doch mitten in Deutschland. Alles... (weiter)

€ 15,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Audio-CD 24,95
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Dr. Peter Prange
Edition 1
EAN 9783104905518
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER E-Books
Erstverkaufsdatum 24.10.2018
Stichwörter Wolfsburger Land
Rassegesetze
Stuttgart
Riefenstahl
Bewährung
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 1.59 MB
Veröffentlichungsjahr 2018
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.9 | 15 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  8 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.9 |  7 Bewertungen

5 Sterne
( 6 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

empfehlenswert
»Was liest Du?«-Rezension von Garten_Fee_1958, am 06.01.2019

Der Roman von Peter Prange spielt in Fallersleben, einem kleinen Örtchen im Wolfsburger Land. Die Familie Ising mit ihren fünf Kindern. Das Familienoberhaupt ist in der Gegend der Zuckerbaron und erzählt wird die Familiengeschichte während der Zeit, als die Nationalsozialisten an die Macht kommen, während der älteste Sohn Georg ein  absoluter Autonarr ist und mit eingebunden in die Entwicklung des von Hitlers gewünschten „Volkswagen“ für die breite Bevölkerung, ist der zweitgeborene Sohn Horst ist ein glühender Anhänger der neuen Zeit und möchte in der Partei Karriere machen. Was mir bis dato nicht bewusst war, dass das VW Werk in Wolfsburg eben aus diesem Zweck damals entstanden ist.

Edda, ein wenig schwierig, liebt eine Frau und muss ihre Liebe absolut geheim halten,  Tochter Charlotte "Charly" heiratet noch  kurz vor in Kraft treten der Rassegesetze ihre große Liebe, Benjamin Jungblut, einen jüdischen Architekten. Willi, der Nachzügler, das Nesthäkchen kommt mit dem „Down Syndrom“ zur Welt, erst verleugnet die Familie doch sie wird gezwungen, Stellung zu beziehen…

Die Protagonisten wirken allesamt authentisch, eingebunden in den für Peter Prange typischen Schreibstil ist man als Leser gefesselt, wird mitgenommen und erlebt den Wandel der damaligen Zeit, erst schleichend, dann immer offensiver, aggressiver und furchteinflößender. Ein Roman, der meine Erwartungen voll und ganz erfüllt hat und ich freue mich schon auf die Fortsetzung im Herbst diesen Jahres.

mehr zeigen ...

Deutsche Zeitgeschichte, anschaulich und historisch korrekt präsentiert
»Was liest Du?«-Rezension von Havers, am 22.11.2018

Nach „Unsere wunderbaren Jahre“, das zeitlich nach der Währungsreform angesiedelt ist, widmet sich Peter Prange in „Eine Familie in Deutschland: Zeit zu hoffen, Zeit zu leben“ einmal mehr einem Kapitel der deutschen Geschichte. Als Rahmenhandlung dient ihm hierbei die Errichtung des Volkswagenwerks im Wolfsburger Umland. Und damit das Ganze nicht gar zu dokumentarisch gerät, legt er besonderes Augenmerk auf die Familie der Isings, deren Wohlstand sich auf die Produktion von Rübenzucker gründet.

Angelegt ist das Epos auf zwei Teile, wobei der vorliegende Band den Zeitraum zwischen der Machtergreifung der Nationalsozialisten und dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs behandelt. Dabei immer im Fokus die vier erwachsenen Kinder der Isings (es gibt noch einen Nachzügler, Willy, der mit Trisomie 21 geboren wurde). Da ist Horst, der Älteste und strammer Nationalsozialist, dessen ganzes Sinnen und Trachten auf die Erlangung eines Parteiamts gerichtet ist. Charly, die engagierte Kinderärztin, deren Beziehung zu einem jüdischen Architekten und der bedingungslosen Liebe zu ihrem kleinen Bruder sie folgenschwere Entscheidungen treffen lässt. Georg, der Ingenieur, ein Wendehals, der seinen besten Freund und Mentor dem beruflichen Erfolg opfert. Und schließlich Edda, die künstlerisch begabte, verstrickt in eine unheilvolle Beziehung mit einer Propagandistin des NS-Regimes.

Prange erzählt ihre Geschichten und persönlichen Dramen, wobei er dies immer wieder mit historischen Ereignissen, Institutionen und Personen der Zeitgeschichte verknüpft. Ob Professor Sauerbruch, Ferdinand Porsche oder Leni Reifenstahl, die Probleme bei der Realisierung des Volkswagens, die Verfolgung und Deportation der Juden, all das wird von dem Autor korrekt dargestellt und verleiht dieser Familiengeschichte eine Authentizität, die weit über das hinausgeht, was man üblicherweise von historischen Romanen, die diesen Zeitraum behandeln, gewohnt ist. Dabei kommen die Inhalte nicht langatmig und trocken belehrend daher, sondern fügen sich nahtlos in die (emotionalen) Schilderungen der persönlichen Schicksalsjahre der Protagonisten ein, die von Widerstand und Kapitulation, Mut und Liebe, aber auch von Verrat und Verzweiflung geprägt sind.

Deutsche Zeitgeschichte, anschaulich und historisch korrekt präsentiert, und wieder einmal ein großer Wurf, der Peter Prange mit diesem Roman gelungen ist. Und natürlich möchte man wissen, wie es für die Kinder der Isings weitergeht. Hoffentlich müssen wir nicht gar so lange auf Teil 2 warten.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Die schicksalhafte Familiengeschichte in Zeiten der Entscheidung - berührend, lebensnah, historisch genau. Seit Generationen leben die Isings im Wolfsburger Land, fernab der Welt und doch mitten in Deutschland. Alles verändert sich für die Familie, als auf Hitlers Befehl eine gigantische Automobilfabrik entstehen soll, um den „Volkswagen“ zu bauen. Kinderärztin Charly und Filmproduzentin Edda, Autoingenieur Georg und Parteisoldaten Horst – sie alle müssen sich entscheiden: Mache ich mit? Beuge ich mich? Oder widersetze ich mich? Mut, Verzweiflung, Verrat und Liebe im Zeichen des Nazi-Regimes: bewegend schildert Bestseller-Autor Peter Prange die deutsche Jahrhundert-Tragödie und den Weg einer Familie, deren Mitglieder so unterschiedlich sind, wie Menschen nur sein können. Der Auftakt des großen Zweiteilers „Eine Familie in Deutschland“: „Zeit zu hoffen, Zeit zu leben“. Wenn Prange deutsche Geschichte erzählt, wird sie für uns gegenwärtig. Klug und wahrhaftig beschreibt er Menschen, die sich in schweren Zeiten bewähren müssen und die doch einfach so sind wie wir.

Peter Prange

Peter Prange ist als Autor international erfolgreich. Seine Werke haben eine Gesamtauflage von über zweieinhalb Millionen erreicht und wurden in 24 Sprachen übersetzt. Mehrere Bücher, etwa sein Bestseller ›Das Bernstein-Amulett‹, wurden verfilmt. Nach seinem Erfolgsroman ›Unsere wunderbaren Jahre‹ folgt nun der große Roman in zwei Bänden, ›Eine Familie in Deutschland‹. Der Autor lebt mit seiner Frau in Tübingen.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!