Für Bewertung bitte einloggen!
€ 16,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • nicht lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø4 | 44 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  20 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.9 |  24 Bewertungen

5 Sterne
( 5 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Konnte mich doch noch packen
»Was liest Du?«-Rezension von Book-Nerd, am 29.07.2014


Inhalt:
Die sechzehnjährige Julia will ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehende, beliebte Felix gerade recht. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule.
Aber sie kann nicht aufhören, an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus. Eines Tages spricht Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot...
Zitate:
"Geister können nichts anfassen, nichts bewegen. Und außerdem sind es ja auch keine Geister. Es sind tote Menschen. Verstorbene, wenn du so willst" (S.103)
"Wenn eine Clique bedeutet, dass sich eine Gruppe von Leuten zusammentut, die alles miteinander teilen, dann sind wir eine lausige Clique." (S.159)
"Niki ist ansteckend: Das habe ich schon immer gewusst." (S.315)
Meine Meinung:
Nachdem ich "Was wir auch tun" von Marie Lucas gelesen habe und es mich wirklich begeistert hat, musste ich einfach "Zwischen Ewig und Jetzt" lesen. Ich musste nicht lange überlegen und hab es mir in der Bücherhalle ausgeliehen. 
Der Klappentext hat mich nie angesprochen und das jemand mit den Toten reden kann fand ich auch wirklich suspekt. 
Das Buch ist wieder in 3 Teile eingeteilt und der erste Teil hat mich nicht überzeugen können. Ich konnte mich innerhalb des ersten Teils nicht wirklich in die Geschichte einfügen irgendwie konnte mich das Buch nicht ganz so packen, wie es "Was wir auch tun" getan hat. Sobald ich aber den ersten Teil überwunden habe, hat mich das Buch dann doch endlich gepackt und ich wusste, dass sich das weiterlesen gelohnt hat. Am Anfang strotze es ja nur so von Klischee, aber von den Klischees hat sich die Geschichte dann doch wieder abgehoben. Ich wollte wirklich gerne wissen, wie es mit Julia, Felix und Niki weitergeht und in welche Richtung das Buch noch gehen wird. Auch wenn keine große Spannung herrschte, kann das Buch einen mitreißen. 
Was ich auch gut fand ist, dass der der Teil mit den Verstorbenen einen großen Teil des Buches eingenommen hat, aber dennoch nicht zu viel und somit noch für den Kern der Geschichte offen war. Auch das Cover ist wirklich perfekt für das Buch. Es repräsentiert wirklich sehr gut die Geschichte mit dem Pärchen auf der Erde und dem Skelett unter der Erde. Wenn man den Klappentext liest, versteht man das Cover auf Anhieb.
Der Schreibstil von Marie Lucas war wieder sehr einfach zu lesen und zu verstehen. Es ist wirklich sehr jugendlich von der Sprache her. Diese jugendliche Sprache kann schon mal zu Problemen mit dem Lesefluss führen oder man ist selber vom Stil genervt, aber das ist bei Marie Lucas nicht der Fall.
Fazit:
"Zwischen Ewig und Jetzt" packt einen vielleicht nicht von Anfang an, aber man muss einfach dranbleiben, damit es einen packt. Die Geschichte ging ohne Längen gut voran und es war etwas für mich neues. Da es sich so leicht lesen lässt, ist es ein gutes Buch für Zwischendurch.  
 

mehr zeigen ...

Wundervoller Jugendroman...
»Was liest Du?«-Rezension von Madlen, am 22.06.2014

Die sechzehnjährige Julia möchte ihr altes Leben am liebsten vergessen. Deshalb spielt sie an der neuen Schule die wohlhabende, unbeschwerte Neue und sucht nach Freunden, die möglichst keine Fragen stellen. Da kommt ihr der gutaussehende, beliebte Felix gerade recht. Schon bald ist sie seine Freundin und damit Teil der angesagtesten Clique der Schule.
Aber sie kann nicht aufhören an Nikolaos zu denken, den sie gleich am ersten Tag kennengelernt hat. Von Anfang an strahlt er etwas Dunkles, Geheimnisvolles aus. Ihre neuen Freunde meiden ihn, weichen Julias Fragen nach ihm aus. 
Eines Tages spricht Niki Julia an. Er hat eine Nachricht für sie, von ihrem Großvater. Aber Julias Großvater ist tot …


Meine Meinung:

Nachdem mich "Was wir auch tun" so begeistert hatte, musste ich unbedingt das Buch "Zwischen Ewig und Jetzt" von Marie Lucas lesen. Zum Glück lag es schon auf meinem Stapel ungelesener Bücher. ;-) Mittlerweile frage ich mich, wie ich dieses tolle Buch nur so lange auf meinem SuB ignorieren konnte.
Die Geschichte ist anders, als alles was ich bisher gelesen habe. Geister spielen eine grosse und wichtige Rolle in diesem Buch. Ich war daher von der ersten Seite an total fasziniert. Nie hätte ich erwartet, dass man aus diesem Thema ein so tolles Jugendbuch machen kann. Es wirkt weder künstlich noch lächerlich.

Leider hat mich Julia nicht von Anfang an von sich überzeugt. Durch ihre Lügen gegenüber den anderen Menschen war ich Anfangs etwas skeptisch, was ich von ihr wohl noch erwarten kann und muss. Jedoch hat sie sich im Laufe des Buches sehr zum Positiven entwickelt. :-)

Niki ist wundervoll. Ich habe mich selbst ein bisschen in ihn verliebt. Vor allem mochte ich seine Art in Bezug auf die anderen. Ihm ist es egal was andere Leute über ihn denken. Ein bewundernswerter Junge, der es sofort geschafft hat mich in seinen Bann zu ziehen.

Auch Felix konnte mich überzeugen. Und gemocht habe ich ihn auch. :-) Jedoch gab es auch hier in diesem Buch wieder ein paar Personen, die man vom ersten Moment an einfach nicht mag. ;-)

Der Schreibstil ist auch in diesem Buch sehr einfach und flüssig zu lesen. Man fliegt nur so durch die Seiten. Die Spannung ist ebenfalls wieder bis zum Schluss vorhanden. Eine Frage wird gelöst und schon tut sich die Nächste auf. Klasse! Ich kann daher nicht behaupten, dass mich dieses Buch in irgend einer Sekunde gelangweilt hätte. :-)

Fazit:

Ein wundervoller Jugendroman über Geister, Liebe, Freundschaft und Sehnsucht nach der Wahrheit. Von mir bekommt dieses spannende und packende Buch 5 von 5 Sternen und eine klare Lesempfehlung...
 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen