Origin (Buch)

Thriller

Dan Brown

Übersetzung: Axel Merz

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

ILLUMINATI, SAKRILEG, DAS VERLORENE SYMBOL und INFERNO - vier Welterfolge, die mit ORIGIN ihre spektakuläre Fortsetzung finden. Die Wege zur Erlösung sind zahlreich. Verzeihen ist nicht der einzige. Als der... (weiter)

€ 28,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Dan Brown
Übersetzung Axel Merz
Edition 2. Aufl.
Seiten 670
EAN 9783431039993
Sprache deutsch
erschienen bei Ehrenwirth Verlag
Erscheinungsdatum 10.2017
Ursprungstitel Origin
Stichwörter Robert Langdon
Illuminati
Inferno
verlorene symbol
sakrileg
Rezensionen
Gesamtmeinung:
Ø3.7 | 77 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.7 |  23 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.8 |  54 Bewertungen

5 Sterne
( 5 )
4 Sterne
( 10 )
3 Sterne
( 7 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Nicht so überzeugend wie die Vorgänger
»Was liest Du?«-Rezension von brauneye29, am 18.05.2018

Zum Inhalt:

Auch in seinem jüngsten Werk wird Dan Brown gemäß seinem Erfolgsrezept geheime Codes, Wissenschaft, Religion, Geschichte, Kunst und Architektur miteinander verknüpfen. In ORIGIN wird der Symbolforscher Robert Langdon mit den beiden ewigen und entscheidenden Fragen der Menschheit konfrontiert und mit einer bahnbrechenden Entdeckung, die diese Fragen beantworten könnte.
Meine Meinung:
Ich bin natürlich mit einen riesen Erwartung an das Buch gegangen und bin doch nun ein wenig enttäuscht. Das Buch und die Story sind vom Grundsatz her sicher nicht schlecht, aber die Umsetzung nur bedingt gelungen. Die vielen Schauplätze, Ereignisse und handelnden Personen machen es einem schwer, dem ganzen zu folgen. Gerade im Endteil wsr ich durch den ganzen wissenschaftlichen Kram fast versucht, immer wieder zu googeln, was aber den Lesefluss noch mehr gestört hätte. Irgendwie war von allem zu viel da. Eine total überfrachtete Geschichte. Zeitweise hatte ich auch das Gefühl, dass manches aus früheren Büchern abgekupfert wurde. 
Fazit:
Schon unterhaltsam aber überfrachtet mit Wissenschaft 

mehr zeigen ...

Ein typischer Dan Brown, voller Verschwörungen, aber für mich etwas zu sehr Science Fiction!
»Was liest Du?«-Rezension von Bücherfee, am 07.04.2018

Inhalt:

Edmond Kirsch, einer der bekanntesten Visionäre, hat eine Entdeckung gemacht, die das gesamte Weltbild auf den Kopf stellen könnte. Er bittet drei der bedeutendsten Vertreter der Religionen um ein Treffen. Skeptisch willigen sie ein, doch die vorherige Skepsis wandelt sich während der Präsentation schnell in blankes Entsetzen.
Die Furcht vor Kirschs Enthüllung ruft viele Gegner auf den Plan, die alles dafür tun, dass dieses Geheimnis nie enthüllt wird. Doch trotz aller Bemühungen, gibt es einen der alles dafür tut dieses Geheimnis zu lüften. Robert Langdon, Lehrer und langjähriger Freund von Edmond Kirsch.

Meine Meinung:

Bei Büchern von Dan Brown, dreht es sich meistens um irgendwelche Verschwörungstheorien.
Origin folgt auch wieder diesem Weg, wobei ich sagen muss, dass ich ziemlich enttäuscht bin von diesem Buch.
Ich kenne schon einige Bücher von Dan Brown, aber leider musste ich feststellen, dass die Qualität bei den letzten beiden Werken gegenüber meinem absoluten Lieblingsbuch, Illuminati, sehr nachgelassen hat.
Die Umsetzung und der Schreibstil des Autors haben mir wieder sehr gut gefallen, denn man fiebert beim lesen richtig mit, obwohl mir das Thema dieses mal nicht so zugesagt hat.
Trotzdem hatte ich auch hier wieder oft den Gedanken im Kopf "Was wäre wenn es so etwas wirklich gibt".
Wenn mich jemand fragen würde, ob es sich lohnt dieses Buch zu lesen, könnte ich diese Frage sehr schwer beantworten. Jemand der das erste mal ein Buch von Dan Brown liest, könnte begeisterter sein als ich und als Fan hat man es wahrscheinlich schon beim Erscheinen in der Hand und liest darauf los.
Ich würde mich jetzt nicht als Fan bezeichnen, aber bisher haben mir die Werke des Autors immer recht gut gefallen.
Zum Thema kann ich nicht viel verraten, aber mir wurde es gegen Ende, als sich alles so nach und nach lichtet, zu utopisch. Geht mir zu sehr in die Science Fiction und man verliert das Interesse daran weiterzulesen, zumindest erging es mir so.

Mein Fazit:

Ein typischer Dan Brown, voller Verschwörungen, aber für mich etwas zu sehr Science Fiction!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

ILLUMINATI, SAKRILEG, DAS VERLORENE SYMBOL und INFERNO - vier Welterfolge, die mit ORIGIN ihre spektakuläre Fortsetzung finden. Die Wege zur Erlösung sind zahlreich. Verzeihen ist nicht der einzige. Als der Milliardär und Zukunftsforscher Edmond Kirsch drei der bedeutendsten Religionsvertreter der Welt um ein Treffen bittet, sind die Kirchenmänner zunächst skeptisch. Was will ihnen der bekennende Atheist mitteilen? Was verbirgt sich hinter seiner "bahnbrechenden Entdeckung", das Relevanz für Millionen Gläubige auf diesem Planeten haben könnte? Nachdem die Geistlichen Kirschs Präsentation gesehen haben, verwandelt sich ihre Skepsis in blankes Entsetzen. Die Furcht vor Kirschs Entdeckung ist begründet. Und sie ruft Gegner auf den Plan, denen jedes Mittel recht ist, ihre Bekanntmachung zu verhindern. Doch es gibt jemanden, der unter Einsatz des eigenen Lebens bereit ist, das Geheimnis zu lüften und der Welt die Augen zu öffnen: Robert Langdon, Symbolforscher aus Harvard, Lehrer Edmond Kirschs und stets im Zentrum der größten Verschwörungen.