Das Känguru-Manifest

Das Känguru-Manifest (Audio-CD)

Ungekürzte Autorenlesung. Live-Mitschnitt

Audio-CD
Für Bewertung bitte einloggen!

Sie sind wieder da - das kommunistische Känguru und der stoische Kleinkünstler! Auf der Jagd nach dem höchstverdächtigen Pinguin rasen sie durch die ganze Welt. Spektakuläre Enthüllungen!... (weiter)

€ 14,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Marc-Uwe Kling
Edition 24. Ausg.
EAN 9783869090757
Sprache deutsch
erschienen bei Hörbuch Hamburg
Erscheinungsdatum 09.2011
Stichwörter Hörbuch
Autorenlesung
Hörbuch
Humor/Comedy
Altersfreigabe ab 16 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.6 | 31 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.4 |  6 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  25 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Gelungene Fortsetzung vom Känguru und seinem Kleinkünstler
»Was liest Du?«-Rezension von La Tina, am 12.07.2018

Nachdem ich den ersten Band der Känguru-Chroniken gehört hatte gönnte ich mir im Anschluss den zweiten Band um die Wohngemeinschaft aus kommunistischem Känguru und Berliner Kleinkünstler, um meine bereits kleiner gewordene Bildungslücke weiter zu schließen. Dieser Band ist deutlich komplexer gestaltet als Band eins und dadurch auch gleich von Beginn an viel interessanter.

Ein Aufhänger ist z. B. das fiktive „Ministerium für Produktivität“, welches mit seiner „Initiative für mehr Arbeit“ gegen Arbeitslose vorgehen will.  Auch rechte Gesinnung in der Politik gegen Arbeitslose und Ausländer wird thematisiert, zu welchen Gruppen z. B. das Känguru zählt. Zudem gründet das Känguru das Asoziale Netzwerk, um  anarchistische Pläne in die Tat umzusetzen. Zum Running Gag wird der Pinguin in der Nachbarwohnung, welcher das Känguru als seinen

Antagonisten versteht.

Auch das Känguru-Manifest ist wieder eine Live-Lesung des Autors. Im Gegensatz zum ersten Band ist die Stimme des Kängurus diesmal nicht so nervig und das Hörbuch macht gleich von Beginn an richtig Spaß und hat für jede Menge Lacher gesorgt.

Die Känguru-Trilogie besteht aus den Bänden

1. Die Känguru-Chroniken

2. Das Känguru-Manifest

3. Die Känguru-Offenbarung

Für Oktober 2018 ist der 4. Band Die Känguru-Apokryphen angekündigt.

mehr zeigen ...

✎ Marc-Uwe Kling - Känguru-Werke 2 Das Känguru-Manifest
»Was liest Du?«-Rezension von Jecke, am 18.06.2017

Nachdem ich 'Die Känguru-Chroniken' gehört und mich teilweise köstlich amüsiert habe, war klar, dass ich auch den zweiten Teil hören möchte.

Wie bereits im ersten Teil konnte ich auch hier nicht uneingeschränkt lachen, da nicht immer mein Humor getroffen wurde.

Auch finde ich, dass bei diesem Buch deutlich mehr die Politik im Vordergrund steht, was ja so gar nicht meine Interessen abdeckt.

Dennoch muss ich auch hier wieder einen Pluspunkt an den Sprecher vergeben. Dadurch, dass Marc-Uwe Kling die Bücher selbst verfasst hat, kann er jedem natürlich genau die richtige Stimme geben - und das tut er. Ich könnte ihn mir auch als Sprecher für andere humoristische Bücher vorstellen.

Auch wenn ich nicht restlos begeistert bin und die Geschichte nur bedingt weiterempfehlen kann, werde ich mir trotzdem 'Die Känguru-Offenbarung' noch anhören und auf ein bisschen mehr Witz und weniger politisch orientierte Passagen hoffen.

©2017

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Sie sind wieder da - das kommunistische Känguru und der stoische Kleinkünstler! Auf der Jagd nach dem höchstverdächtigen Pinguin rasen sie durch die ganze Welt. Spektakuläre Enthüllungen! Skandale! Intrigen! Ein Mord, für den sich niemand interessiert! Eine Verschwörung auf niedrigster Ebene! Ein völlig abstruser Weltbeherrschungsplan! Mit Spaß, Spannung und Schnapspralinen ...

Kling, Marc-Uwe Marc-Uwe Kling singt Lieder und erzählt Geschichten. Sein Geschäftsmodell ist es, kapitalismuskritische Bücher zu schreiben, die sich total gut verkaufen. Seine Känguru-Geschichten wurden 2010 mit dem Deutschen Radiopreis und 2013 mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. Für QualityLand erhielt er 2018 den WDR-Publikumspreis.