Auris (eBook)

Thriller. Nach einer Idee von Sebastian Fitzek

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler? Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
Taschenbuch 12,99
  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn Vincent Kliesch
Edition 1. Auflage
EAN 9783426455333
Sprache deutsch
erschienen bei Droemer Knaur
Erstverkaufsdatum 26.04.2019
Stichwörter forensischer Phonetiker
Geständnis
Thriller Berlin
Ermittlerin
Obdachlose
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz social-drm
Dateigröße 0.69 MB
Veröffentlichungsjahr 2019
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø4.3 | 64 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.4 |  31 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  33 Bewertungen

5 Sterne
( 14 )
4 Sterne
( 8 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern

Rätselhaft
»Was liest Du?«-Rezension von gerlisch, am 01.08.2019

Matthias Hegel, genannt Auris ist akustischer Profiler in Berlin bei der Kriminalpolizei. Dem berühmten Professor gelingt es immer wieder mit Hilfe seines Gehörs Verbrecher zu überführen. Gerade noch konnte er zwei Kinder aus den Händen eines Geiselnehmers befreien, doch dann gesteht er selbst einen Mord an einer Obdachlosen.
Der Fall weckt die Neugierde einer True-Crime-Podcasterin Julia Ansorge. Zwei Jahre zuvor musste sie während einer Reise nach ARgentinien einen schweren Schicksalsschlag ertragen. Sie wurde vergewaltigt. Sie ist fassungslos als man ihr einige Tage später den Täter nennt: Ihr Bruder Moritz der mit ihr die Reise unternommen hat. Bevor sie jedoch Kontakt mit ihm aufnehmen kann, wurde ihr mitgeteilt, dass Moritz sich in seiner Gefängniszelle erhängt hat.

Dieses Trauma nimmt sie jetz in BErlin zum Anlass, sich mit dem FAll von Auris zu beschäftigen. Aus ihrer Sicht ist Matthias Hegel unschuldig. Sie versucht mit allen Mitteln diesen Fall aufzuklären.

Meine Meinung:
Die Story ist am Anfang spannend geschrieben. Jula ist sehr temperamentvoll und lässt sich nicht einschüchtern. Die Beschreibung von dem Phonetiker Matthias Hegel fand ich teilweise unglaubwürdig, wer kann schon anhand der Stimme, Krankheiten einer Person erkennen??
Weiterhin empfand ich die Story als verworrenen Katz- und Maus-Spiel, was ja nicht unbedingt negativ zu bewerten ist. Allerdings kamen mir die Protagonisten zwischenzeitlich etwas albern vor.

Fazit:
Der Leser erfährt bis zum Schluss nicht die Wahrheit. Alles in allem macht das Buch aber doch sehr neugierig auf den Fortgang der Geschichte.
Ich freue mich schon auf den 2. Teil.

mehr zeigen ...

geht so
»Was liest Du?«-Rezension von tine1211, am 29.07.2019

Auris von Vincent Kliesch nach einer Idee von Sebastian Fitzek

Der berühmte forensische Phonetiker Matthias Hegel ist bekannt dafür, nur durch kleinste Abweichungen im Klang einer Stimme  Wahrheit oder Lüge zu unterscheiden. Er ist in Polizeikreises sehr geschätzt. Umso erschütternder ist sein Geständnis, eine Obdachlose brutal ermordet zu haben. Ist das Geständnis eine Lüge? Die junge Journalistin Jula glaubt an Hegels Unschuld und will mit Hilfe ihres Podcastes die Wahrheit herausfinden. Doch dieser schweigt beharrlich und besteht darauf, dass Jula ihre Ermittlungen aufgibt. Doch Jula hat bereits zu tief in Hegels Fall gegraben, denn nun ist sie selbst in allergrößter Gefahr.

Auris ist eine Gemeinschaftsproduktion von den Bestsellerautoren Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek. Fitzek, dem die Idee rein zufällig gekommen ist, hat diese als Audiobook bereits erfolgreich umgesetzt. Der Roman zu der Idee wurde durch den Schriftsteller Kliesch praktisch umgesetzt.

Zur Geschichte:

Der Beginn dieses Thrillers beginnt vielversprechend und spannend. Der Leser erfährt Julas Geheimnis und den Grund für ihr Streben nach dem Lüften von Geheimnissen. Im Laufe der Geschichte verliert die Story trotz rasanten Geschehnissen ihre Spannung. Jula wirkt auf mich immer unglaubwürdiger, ihre Aktionen sind nicht realistisch und wirken in Anbetracht der Gefahr in der sie schwebt, grotesk. Hier möchte ich als Beispiel nennen, dass sie, statt vor einer versuchten Entführung zu fliehen, sich erst laut Notizen auf ihrem Handy aufspricht, die sie für ihren Podcast benutzen will.

Für mich sind das leider Punkte, die mich aus dem Lesefluss bringen, weil ich immer darüber nachdenken würde, dass es keinen Sinn ergibt.

Die Charaktere sind langweilig und spröde. Einzig Hegel und eine ihm nahestehende Person (hier möchte ich nicht vorgreifen), wirken authentisch und sympathisch.

Fazit:

Ich habe an einem Thriller, der aus den Ideen von Sebastian Fitzek entspringt, eine hohe Erwartung gehabt. Ich kenne das Audiobook nicht, aber ich kann mir vorstellen, dass aufgrund der Eigenart als Phonetiker die Story bei so einem Format besser rüber kommt, als in einem geschriebenen Roman. Für mich soll es nicht heißen, dass ich das Buch nicht gut fand. Es hatte durchaus seine spannenden Seiten, jedoch war aufgrund der oben genannten Punkte die Spannung oft unterbrochen.

Alles in allem war ich etwas enttäuscht. Daher nur drei Sterne

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Sie ist jung. Sie glaubt an die Wahrheit. Ein tödlicher Fehler? Rasant und ungewöhnlich: Thriller-Spannung aus der Zusammenarbeit zweier Bestseller-Autoren! Vincent Kliesch schrieb diesen Roman nach einer Idee von Sebastian Fitzek. Die kleinste Abweichung im Klang einer Stimme genügt dem berühmten forensischen Phonetiker Matthias Hegel, um Wahrheit von Lüge zu unterscheiden. Zahlreiche Kriminelle konnten mit seiner Hilfe bereits überführt werden. Hat der Berliner Forensiker nun selbst gelogen? Allzu freimütig scheint sein Geständnis, eine Obdachlose in einem heftigen Streit ermordet zu haben. Die True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge, darauf spezialisiert, unschuldig Verurteilte zu rehabilitieren, will unbedingt die Wahrheit herausfinden. Doch als sie zu tief in Hegels Fall gräbt, bringt sie nicht nur sich selbst in größte Gefahr ... Der Start einer neuen Thriller-Reihe von Vincent Kliesch und Sebastian Fitzek - rund um die junge True-Crime-Podcasterin Jula Ansorge und das faszinierende Thema forensische Phonetik.

Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Im Jahre 2010 startete er mit dem Bestseller »Die Reinheit des Todes« seine erste erfolgreiche Thriller-Serie, weitere folgten. Mit »Auris« schrieb er den Roman zu einer Hörspiel-Idee seines Freundes Sebastian Fitzek.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!