Bedenke, was du tust (Taschenbuch)

Ein Inspector-Lynley-Roman

Elizabeth George

Übersetzung: Charlotte Breuer, Norbert Möllemann, Marion Matheis

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Detective Barbara Havers folgt am liebsten ihrem Instinkt, Regeln und Vorschriften interessieren sie wenig. Doch nach einer Reihe von Alleingängen droht ihr nun die Strafversetzung. Mit Unterstützung von DI Thomas... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Elizabeth George
Übersetzung Charlotte Breuer, Norbert Möllemann, Marion Matheis
Seiten 703
EAN 9783442484973
Sprache deutsch
erschienen bei Goldmann TB
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Ursprungstitel A Banquet of Consequences
Stichwörter Kriminalromane & Mystery: Polizeiarbeit
Barbara Havers
Thomas Lynley
Cambridge
Shaftesbury
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 4 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  3 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Ein Highlight der Serie
»Was liest Du?«-Rezension von Marshall Trueblood, am 08.05.2017

DI Thomas Lynley und DC Barbara Havers ermitteln in Fall Nr.18.

Die Bestsellerautorin Clare Abbott wird vergiftet und ihre Lektorin Rory Statham wird Opfer eines Anschlags. Die Lösung bringt Unglaubliches ans Licht.

Zugegeben, ich bin ein Fan der Serie. Den ersten Lynley/Havers habe ich vor über zwanzig Jahren gelesen. Seitdem ist im Universum der beiden viel passiert. Ich habe gelacht mit Helen, geweint mit Deborah, gelitten mit Lynley und gezweifelt mit Havers. Elizabeth George hat schon so manche Personalentscheidung getroffen, die mich überrascht hat und ich habe auch die schwächeren Fälle gerne gelesen. Nach dem Vorgänger "Nur eine böse Tat", der für mich mit Abstand der schlechteste der Reihe ist, habe ich diesmal sehr zögerlich angefangen zu lesen. Nun liegt hier einer der besten der Reihe vor.

Für mich ist Elizabeth George eine der besten Erzählerinnen ihrer Zeit. Sie versteht es wie keine andere, eine Krimihandlung auf über 700 Seiten auszudehnen, und keine langweilig zu machen. Der Spannungsbogen geht konstant hoch und endet in einem Finale, das in seiner Komplexität unglaublich ist und die Aufklärung ist schlüssig. Ich möchte allerdings nicht darüber nachdenken, was zu den Motiven für den Mord geführt hat. Was William und Charles ertragen haben, ist einfach zu schrecklich. Die Charaktere werden wie immer ausführlich beschrieben und analysiert. Die Krimihandlung kommt meiner Meinung nach nicht zu kurz, auch wenn wieder einige murren, daß zu wenig passiert. Im Gegenteil, es passiert eine ganze Menge und die persönliche Geschichte von Lynley und Havers wird auch weitererzählt. Wie gesagt, einer der besten aus der Reihe.

mehr zeigen ...

Detective Barbara Havers folgt am liebsten ihrem Instinkt, Regeln und Vorschriften interessieren sie wenig. Doch nach einer Reihe von Alleingängen droht ihr nun die Strafversetzung. Mit Unterstützung von DI Thomas Lynley will sie daher beweisen, dass sie trotz allem eine gute Polizistin ist. Da kommt ihr ein mysteriöser Todesfall in Cambridge gerade recht: Die umstrittene Bestsellerautorin Clare Abbott wurde tot in ihrem Hotelzimmer aufgefunden. Clares Freundin und Lektorin Rory Statham ist fest davon überzeugt, dass es sich um Mord handelt. Barbara glaubt ihr, ermittelt - wieder einmal - auf eigene Faust. Als kurz darauf auch Rory Opfer eines Anschlags wird, bestätigt sich Barbaras Ahnung. Und sie und Lynley werden in ein vielschichtiges und perfides Verbrechen verwickelt ...

George, Elizabeth Akribische Recherche, präziser Spannungsaufbau und höchste psychologische Raffinesse zeichnen die Bücher der Amerikanerin Elizabeth George aus. Ihre Fälle sind stets detailgenaue Porträts unserer Zeit und Gesellschaft. Elizabeth George, die lange an der Universität »Creative Writing« lehrte, lebt heute in Seattle im Bundesstaat Washington, USA. Ihre Bücher sind allesamt internationale Bestseller, die sofort nach Erscheinen nicht nur die Spitzenplätze der deutschen Verkaufscharts erklimmen. Ihre Lynley-Havers-Romane wurden von der BBC verfilmt und auch im deutschen Fernsehen mit großem Erfolg ausgestrahlt.