Kleine Fluchten (Buch)

Geschichten vom Hoffen und Wünschen

Jojo Moyes

Übersetzung: Karolina Fell

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Neun hinreißende Kurzgeschichten von Bestsellerautorin Jojo Moyes in hochwertiger Geschenkbuchausstattung (144 Seiten). Mit farbigen Innenillustrationen von Daniela Terrazzini. Kleine Fluchten brauchen wir alle. Momente,... (weiter)

€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 4,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Jojo Moyes
Übersetzung Karolina Fell
Edition 2. Aufl.
Seiten 144
EAN 9783805200172
Sprache deutsch
erschienen bei Wunderlich
Erscheinungsdatum 17.10.2017
Ursprungstitel s. Buch
Stichwörter Ein ganz neues Leben
Will
Ein ganzes halbes Jahr
Geschenk
Lou
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.2 | 31 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  11 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.2 |  20 Bewertungen

5 Sterne
( 4 )
4 Sterne
( 4 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Kleine Auszeiten
»Was liest Du?«-Rezension von misery3103, am 21.01.2019

Die Kurzgeschichtensammlung „Kleine Fluchten“ besteht aus neun Kurzgeschichten aus der Feder von Jojo Moyes.

Obwohl ich ab und zu gerne Kurzgeschichten lese, weil man sie so schön mal zwischendurch lesen kann, muss ich sagen, dass mich die meisten der kleinen Geschichten in diesem Buch etwas deprimiert haben. Fast alle Geschichten zeigten auf, dass die Frauen in ihnen unglücklich in ihren Ehen sind, mit Ehemännern, die sie nicht zu würdigen wissen, tristen Jobs, undankbaren Kindern usw. Ja, es ist Realität, aber mich hat es auf Dauer irgendwie runtergezogen.

Zwei Geschichten stechen für mich heraus. Zum einen „Margot“, die liebenswert und bezaubernd ist, und meine Lieblingsgeschichte „Holdups“. Hier war ich doppelt überrascht von den kleinen Wendungen und der leisen Hoffnung am Schluss.

Insgesamt kein großer Wurf, aber immer noch gute, irgendwie bezaubernde, meistens jedoch auch deprimierende (weil viel zu realistische) Unterhaltung.

mehr zeigen ...

Neun kleine Mutmacher
»Was liest Du?«-Rezension von Leia Walsh, am 09.01.2019

★★★★★ (ړײ)¸¸.•´¯`»

Mit ihren Romanen hat sie mich für sich gewonnen, wenn ich auch mit jedem weiteren ein wenig von der Begeisterung, die „Ein ganzes halbes Jahr“ auslöste, verloren habe. Deshalb war ich neugierig, wie diese Autorin Kurzgeschichten hinbekommt. Ich bin beeindruckt! Nicht alle fand ich total gelungen, aber die meisten haben mich doch gerührt oder zum Lachen gebracht oder einfach nur zum Nachdenken angeregt.

 

Alle neun Geschichten sind total unterschiedlich. Da ist keine Ähnlichkeit, nicht die geringste. Das ist schon mal ein Pluspunkt! Die Frauen in diesen Geschichten sind alle komplett neu gezeichnete Figuren. Keine davon ist „alltäglich“, jede auf ihre Art und Weise ganz besonders. Was sie verbindet, ist, dass jede etwas erhofft oder erwünscht. Alle jedoch etwas anderes und aus anderen Gründen. Bunt, wie das wahre Leben.

 

Auch gefällt mir, dass all diese Geschichten tatsächlich genau so hätten geschehen sein können. Da ist nichts total übertrieben oder unrealistisch, selbst bei den überraschendsten Wendungen nicht. Zu jeder Geschichte bekommt der Leser eine Illustration von Daniela Terrazzini im Stil von Scherenschnitten, aber mit ein wenig Farbe als Highlight. Das gefällt mir sehr – so hat man ein gewisses Bild, aber noch Raum für die eigene Fantasie. Auch wenn es für die Geschichten recht unwichtig sein mag – ganz besonders bewegt mich der Vogel am Anfang des Buches im Hinblick auf die allerletzte Illustration im Buch. Da mag ich nicht mehr verraten, aber im Grunde ergeben diese beiden Bilder eine sehr gute Beschreibung des ganzen Buches.

 

Man könnte die Geschichten als klischeehaft bezeichnen. Aber in meinen Augen sind sie das nicht wirklich. Sie machen Mut, sie zeigen, dass „jeder sein Päckchen zu tragen hat“ und sie zeigen, wie es gehen könnte – oder eben auch nicht, denn am Ende entscheidet der Leser ja, wie er das findet, was er gerade gelesen hat.

 

Auch wenn mir ein, zwei Geschichten nicht so gut gefallen haben, ist das Büchlein insgesamt wunderbar. Deshalb bekommt es trotzdem die vollen fünf Sterne.

★★★★★ (ړײ)¸¸.•´¯`»

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Neun hinreißende Kurzgeschichten von Bestsellerautorin Jojo Moyes in hochwertiger Geschenkbuchausstattung (144 Seiten). Mit farbigen Innenillustrationen von Daniela Terrazzini. Kleine Fluchten brauchen wir alle. Momente, die den Alltag in Frage stellen und uns einen neuen Blick auf unser Leben ermöglichen. In diesen neun Geschichten - liebevoll illustriert von Daniela Terrazzini - sind es vermeintlich kleine Ereignisse, ein gefundenes Handy, eine vertauschte Sporttasche, ein missglücktes romantisches Wochenende, die für einen Augenblick das Fenster in ein anderes Leben öffnen. Mit ihren Romanen begeistert Jojo Moyes Leserinnen wie keine andere. Und auch ihre Kurzgeschichten tragen ihre ganz besondere Handschrift: Sie berührt uns, bringt uns zum Lachen, lässt uns träumen. Und stellt dabei ganz beiläufig große Fragen: Was wäre wenn? Was wünschen wir uns? Was macht uns glücklich?

Moyes, Jojo Jojo Moyes, geboren 1969, hat Journalistik studiert und für die «Sunday Morning Post» in Hongkong und den «Independent» in London gearbeitet. Der Roman «Ein ganzes halbes Jahr» machte sie international zur Bestsellerautorin. Zahlreiche weitere Nr. 1-Bestseller folgten. Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern auf dem Land in Essex. Fell, Karolina Karolina Fell hat schon viele große Autoren ins Deutsche übertragen, u.a. Jojo Moyes, Bernard Cornwell und Kristin Hannah.