Housesitter

Housesitter (Taschenbuch)

Thriller

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Er will dein Haus. Er will deine Frau. Er will dein Leben. Stell dir vor, du kommst mit deiner Freundin aus dem Urlaub in dein Haus zurück. Du merkst sofort, dass irgendetwas anders ist: Die Möbel sind verrückt.... (weiter)

€ 10,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Andreas Winkelmann
Edition 8. Aufl.
Seiten 489
EAN 9783499272073
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.07.2018
Serien rororo Taschenbücher
Stichwörter Hamburg
Niedersachsen
Überfall
Familie
Mörder
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 7 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  2 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Spannend!
»Was liest Du?«-Rezension von Eldorininas.books, am 21.10.2019

~~Housesitter von Andreas Winkelmann wurde von Richard Barenberg spannend und packend erzählt! Der Erzähler schafft es, dass im eigenen Kopf ein Kopfkino entsteht und man sich die verschiedenen Personen sehr gut vorstellen und sie gut auseinanderhalten kann.

Die Protagonisten wirken auf mich glaubwürdig und besonders Thomas habe ich sehr in mein Herz schließen können. Seine unerbittliche Suche nach Saskia hat ihn mir absolut sympathisch gemacht und ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen. Auch die Polizistin Priska fand ich taff und insbesondere eine Stelle mit ihr war unglaublich witzig! Tatsächlich konnte man aber trotz all der schrecklichen Taten auch ein wenig Mitleid für den Täter entwickeln. Das entschuldigt selbstverständlich absolut gar nichts, aber ich finde es immer wieder faszinierend, wenn ein Autor das schafft!

Die Geschichte selbst ist spannend und die Art und Weise, wie der Täter seine Opfer aussucht war für mich erschreckend und in gleicher Weise Augen öffnend. So könnte ich mir gut vorstellen, dass das auch in der Realität passieren könnte, was mich dazu verleitet, doch mal mehr darüber nachzudenken, was man so für Informationen teilt und was das für Konsequenzen haben könnte - natürlich alles in einem gesunden Rahmen.

Das Ende fand ich leider etwas holprig. Die ganze Zeit begleitet man Thomas und Priska und wenn es gerade richtig spannend wird, gibt es plötzlich einen Zeitsprung und der Rest wird quasi "erzählt". Das fand ich schade!

Alles in allem werde ich sicherlich wieder zu Büchern von Andreas Winkelmann greifen und kann diesen Thriller auf jeden Fall empfehlen!

mehr zeigen ...

Spannend
»Was liest Du?«-Rezension von Eldorininas.books, am 21.10.2019

~~Housesitter von Andreas Winkelmann wurde von Richard Barenberg spannend und packend erzählt! Der Erzähler schafft es, dass im eigenen Kopf ein Kopfkino entsteht und man sich die verschiedenen Personen sehr gut vorstellen und sie gut auseinanderhalten kann.

Die Protagonisten wirken auf mich glaubwürdig und besonders Thomas habe ich sehr in mein Herz schließen können. Seine unerbittliche Suche nach Saskia hat ihn mir absolut sympathisch gemacht und ich konnte mich gut in ihn hineinversetzen. Auch die Polizistin Priska fand ich taff und insbesondere eine Stelle mit ihr war unglaublich witzig! Tatsächlich konnte man aber trotz all der schrecklichen Taten auch ein wenig Mitleid für den Täter entwickeln. Das entschuldigt selbstverständlich absolut gar nichts, aber ich finde es immer wieder faszinierend, wenn ein Autor das schafft!

Die Geschichte selbst ist spannend und die Art und Weise, wie der Täter seine Opfer aussucht war für mich erschreckend und in gleicher Weise Augen öffnend. So könnte ich mir gut vorstellen, dass das auch in der Realität passieren könnte, was mich dazu verleitet, doch mal mehr darüber nachzudenken, was man so für Informationen teilt und was das für Konsequenzen haben könnte - natürlich alles in einem gesunden Rahmen.

Das Ende fand ich leider etwas holprig. Die ganze Zeit begleitet man Thomas und Priska und wenn es gerade richtig spannend wird, gibt es plötzlich einen Zeitsprung und der Rest wird quasi "erzählt". Das fand ich schade!

Alles in allem werde ich sicherlich wieder zu Büchern von Andreas Winkelmann greifen und kann diesen Thriller auf jeden Fall empfehlen!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Er will dein Haus. Er will deine Frau. Er will dein Leben. Stell dir vor, du kommst mit deiner Freundin aus dem Urlaub in dein Haus zurück. Du merkst sofort, dass irgendetwas anders ist: Die Möbel sind verrückt. In der Küche stehen benutzte Töpfe. Die Handtücher riechen fremd. Dann spürst du einen jähen Schmerz - und es wird Nacht um dich. Stell dir vor, du wachst erst nach Tagen im Krankenhaus auf. Deine Freundin ist verschwunden - entführt. Denn da draußen ist jemand, der sich nach einem warmen Heim sehnt. Nach einer liebenden Frau. Nach deinem Leben. Und er ist zu allem entschlossen... Der Psychothriller von Andreas Winkelmann, Autor des SPIEGEL-Bestsellers "Das Haus der Mädchen".

Andreas Winkelmann, geboren 1968 in Niedersachsen, ist verheiratet und hat eine Tochter. Er lebt mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldrand nahe Bremen. Wenn er nicht gerade in menschliche Abgründe abtaucht, überquert er zu Fuß die Alpen, steigt dort auf die höchsten Berge oder fischt und jagt mit Pfeil und Bogen in der Wildnis Kanadas.