Belladonna (Taschenbuch)

Thriller

Karin Slaughter

Übersetzung: Teja Schwaner

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Karin Slaughters Debütroman Sara Linton, Kinderärztin im Krankenhaus des verschlafenen Heartsdale und bei Bedarf auch Gerichtspathologin, findet in einer Restauranttoilette die schwer verletzte Sybil Adams mit zwei... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Karin Slaughter
Übersetzung Teja Schwaner
Edition Überarb. Ausg.
Seiten 480
EAN 9783442379064
Sprache deutsch
erschienen bei Blanvalet Taschenbuchverl
Erscheinungsdatum 08.06.2012
Ursprungstitel Blindsighted (Grant County 1)
Serien Grant County Serie (Sara Linton und Jeffrey Tolliver)
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.3 | 90 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.4 |  11 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.3 |  79 Bewertungen

5 Sterne
( 7 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Serienkiller in einer Kleinstadt
»Was liest Du?«-Rezension von MrsWonder, am 31.05.2019

Das Buch "Belladonna" von Karin Slaughter, erschienen 2012 im Blanvalet-Verlag, handelt von der Ärztin und Patologin Sara Linton, die eine Bekannte im Restaurant vorfindet. Die Bekannte hat tiefe Schnitte im Bauch und kämpft um ihr Leben, Sara versucht sie zu retten, leider ohne Erfolg. Damit jedoch icht genug, während der Autopsie, die Sara durchführt, bemerkt diese vielerlei Abartigkeiten und es kommt zu einer weiteren Vermissten. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt und es kommen viele Perversitäten zu Tage. Man bekommt durch den Schriebstil einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Charaktere und wird stark in die Geschichte gespannt. Der Verlauf ist sehr spannend und lässt alles Geheimnisse erst am Ende erkennen. Ein guter Beginn einer Krimi-Reihe.

mehr zeigen ...

Sprache und Übersetzung gefallen mir ganz und gar nicht
»Was liest Du?«-Rezension von Federfee, am 02.09.2016

Es ist nicht so, dass ich Krimis oder Thriller mit grausigen Details nicht lesen kann. Tess Gerritsen gefällt mir z.B. sehr gut. Aber wenn blutrünstige Einzelheiten Effekt haschend eingesetzt werden, so wie es mir hier der Fall zu sein scheint, dann kann ich gerne darauf verzichten:

'...ließ den Zeigefinger in die Wunde gleiten, die schmatzend nachgab.

Ob die Autorin ein Hundeproblem oder eine Hundevorliebe hat? Zweimal in nur zwei kurzen Kapiteln heißt es: 'Tessas bellendes Lachen' und '... bellte Sara'. Ich weiß nicht, wie viel Freiheiten die Übersetzerin hatte ...

Überhaupt, die Übersetzerin ... muss es sein, dass unnötige Anglizismen verwendet werden? Man liest: 'religiöse Message' und '... welche Szene ihn im Diner erwartete.'

Seltsame Vergleiche sind natürlich der Autorin selbst zuzurechnen:
 '... Knochen ... klickten wie zwei Murmeln, die aneinander stoßen'.
Kurz und gut, ich konnte und wollte nach nur zwei Kapiteln nicht mehr weiter lesen.
 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Karin Slaughters Debütroman Sara Linton, Kinderärztin im Krankenhaus des verschlafenen Heartsdale und bei Bedarf auch Gerichtspathologin, findet in einer Restauranttoilette die schwer verletzte Sybil Adams mit zwei tiefen gekreuzten Schnitten im Bauch. Alle Versuche, die beliebte Collegeprofessorin zu retten, sind vergebens. Bei der Autopsie muss Sara feststellen, dass Sybil auf grauenhafte Weise misshandelt wurde. Dass das Opfer blind und damit fast wehrlos war, macht die Tat noch entsetzlicher ...

Slaughter, Karin Karin Slaughter, Jahrgang 1971, stammt aus Atlanta, Georgia. 2003 erschien ihr Debütroman Belladonna, der sie sofort an die Spitze der internationalen Bestsellerlisten und auf den Thriller-Olymp katapultierte. Ihre Romane um Rechtsmedizinerin Sara Linton, Polizeichef Jeffrey Tolliver und Ermittler Will Trent sind inzwischen in 37 Sprachen übersetzt und weltweit mehr als 35 Millionen Mal verkauft worden.