Schwarzer Schwan

Schwarzer Schwan (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Eine Investmentbankerin verliert einen Milliardenpoker, ein Abgeordneter seine große Liebe und ein Mädchen seine Freiheit Hanna Kauls Welt liegt in Trümmern. Erst sagen die Chefs der Investmentbankerin einen von... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • vormerkbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Horst Eckert
Seiten 383
EAN 9783894254131
Sprache deutsch
erschienen bei Grafit
Erstverkaufsdatum 07.02.2013
Serien Grafit Taschenbuch
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.4 | 7 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.4 |  5 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Mutti und die Politik
»Was liest Du?«-Rezension von wal.li, am 30.07.2015

Der Mitarbeiterin einer Bank platzt ein wichtiger Deal. Hanna Kauls Stellung ist nicht mehr wie vorher. In dieser Situation ist sie sogar froh, dass ihre Nichte für ein paar Tage bei ihr einzieht. In der Berliner Politik werden derweil die Fäden gezogen. Nicht nur Posten werden verschoben sondern auch Geld. Doch eine will aussteigen: Paula Busch. Und sie will sich mit einem alten Freund treffen. Lothar Mierscheid, der ebenfalls Politiker geworden ist. Nicht in Berlin soll das Treffen stattfinden. Bevor es jedoch soweit kommen kann wird Paula vor einem Café in Düsseldorf erschossen. 

 

Der Polizist Dominik Roth möchte gerne zu den Mordermittlern, doch seit seine Frau vor einigen Jahren verstarb, hat er nur noch Aufgaben bekommen, die eher leicht zu lösen sind. Jetzt aber wittert er seine Chance. Und diese Chance beschert dem Leser einen packenden Krimi. Die Bankenkrise, welche vor einigen Jahren begann und uns auch heute, wenn auch in anderer Form, noch nicht loslässt, wird mit anderen Verwicklungen zu einem fesselnden Szenario kombiniert. Der gelangweilte Polizist Dominik Roth, der mehr will und dabei seine Kompetenzen sehr weit ausdehnt, wirkt dennoch sehr sympathisch. Immer noch versucht er den tragischen Tod seiner Frau zu verarbeiten, versucht sich abzulenken, indem er sich umso mehr in die Arbeit kniet. Nicht ahnend, dass er während der Ermittlung zum ersten Mal seit langem er Frau begegnen wird, die sein Innerstes berührt. 

 

Nachdem schon die neueren Bücher überzeugten, ist dieser Roman eine weitere Empfehlung wert. Ein Autor, der mit seinen klug konstruierten Krimis ausgesprochen gut unterhält und über brisante Themen informiert. Mal wieder hat man es nicht geschafft, das Buch zu normalen zu-Bett-geh-Zeit aus der Hand zu legen.

mehr zeigen ...

Realitätsnaher Gesellschaftskrimi
»Was liest Du?«-Rezension von Antje, am 05.02.2014

Schwarzer Schwan

Cover: Die Buchvorderseite zeigt eindrucksvoll das Businessleben, schwarze, gediegene Anzüge und alle Menschen gleich. Drumherum endet dies in einem weißen Hintergrund, wo auch noch ein großes Gebäude skizziert ist. An der rechten Seite sieht man ein rotes Stück Tuch, das sich wohl da reingeschmuggelt haben muss oder soll es die Variante für Blut sein, was fließen wird, wenn man nicht mitspielt, wie die großen Bosse es wollen? Dies muss der leser selbst heraus bekommen.

Herausgeber ist der Grafit Verlag; Auflage: 1. (18. Oktober 2011) und es hat 352 Seiten.

Kurzinhalt: Investmentbankerin Hanna Kaul sieht sich am Ziel ihrer Träume: Zum ersten Mal steuert sie den Übernahmepoker eines börsennotierten Unternehmens, ein Erfolg bedeutet den erhofften Karrieresprung. Dann aber sagt der RheinBank-Vorstand den Milliardendeal überraschend ab. Damit nicht genug: Hanna erfährt, dass sie ausspioniert wird. Was geht da vor? Dominik Roth ist für Betrugssachen zuständig und unzufrieden. Als eine Lobbyistin der Deutschen Börse auf offener Straße erschossen wird, darf er endlich bei den Mordermittlern aushelfen. Denn es gibt einen weiteren Fall: In einem ausgebrannten Polo wurde eine Leiche entdeckt. Prompt steckt Dominik in einem Dilemma. In der Wohnung des Toten findet die Polizei Papiere, die Hannah Kauls Observation dokumentieren. Dominik kennt das Material nur zu gut er selbst hat an der Beschattung der Bankerin mitgewirkt. Weil das eine nicht genehmigte Nebentätigkeit für die Firma eines Freundes war, verschweigt Dominik, was er weiß, und begibt sich auf verdammt dünnes Eis. Hannahs Welt zerbricht endgültig: Ihre Nichte Leonie verschwindet spurlos. Dominiks Kollegen vermuten in Leonie eine Ausreißerin, doch er findet Hinweise auf eine Entführung ...

Meine Meinung: Es war mein erstes Buch von Horst Eckert und es wird definitiv nicht mein letztes sein. Denn der Autor hat ein enormes Hintergrundwissen, was ordentlich recherchiert worden ist und mir das Thema der Aktien wieder ein wenig näher gebracht hat. Sehr realistisch in der heutigen Zeit spielend und perfekt umgesetzt, so dass es nie langweilig wird, weiter zu lesen. Auch wenn mir manche Begebenheiten nicht so richtig nachvollziehbar sind, konnte ich sie ansatzweise verstehen. Sehr rasant und spannend geschrieben, dass man richtig in dem Sog der Geschichte hinein fiel. Leider heutzutage nicht mehr so undenkbar und es macht Angst, wenn man weiter darüber nachdenkt und dies tut man definitiv nach dem Lesen des Buches.

Mein Fazit: Ein durchaus realitätsnaher und spannender , sehr durchdachter Gesllschaftskrimi in der obersten Schicht. Ein Muss für jeden, der gern auf politische und gesellschaftliche Bücher steht. Dieser Autor trifft mit seinem Buch den Nerv der Zeit und die Abgründe unserer Politiker , nur damit sie weiterhin im Scheinwerferlicht stehen und das Geldmonopol behalten. Top, 5 Sterne.

mehr zeigen ...

Eine Investmentbankerin verliert einen Milliardenpoker, ein Abgeordneter seine große Liebe und ein Mädchen seine Freiheit Hanna Kauls Welt liegt in Trümmern. Erst sagen die Chefs der Investmentbankerin einen von ihr eingefädelten Milliardendeal überraschend ab. Dann erfährt sie, dass sie ausspioniert wurde, und schließlich verschwindet auch noch ihre Nichte Leonie. Kripomann Dominik Roth will Hanna helfen und begibt sich auf verdammt dünnes Eis. Denn im Hintergrund bewegt ein Klub von Topleuten aus Politik und Wirtschaft die Regler von Macht und Einfluss.

Horst Eckert, 1959 in Weiden/Oberpfalz geboren, lebt als hauptberuflicher Autor in Düsseldorf. Wie kaum ein Zweiter versteht er es, Spannung mit Tiefgang zu erzeugen, indem er Seelen in all ihren Schattierungen auslotet. Dabei erweist er sich zudem als schonungsloser Chronist unserer Zeit. Davon zeugen zahlreiche Auszeichnungen, so wurde Schwarzer Schwan von der Tageszeitung Die Presse (Wien) zum besten Wirtschaftskrimi 2011 erklärt und auf krimi-couch.de mit dem 'Krimi-Blitz 2011' geehrt. Eckerts Romane sind ins Tschechische, Französische und Niederländische übersetzt.