Die Therapie

Die Therapie (Taschenbuch)

Psychothriller. Originalausgabe

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche. Josy, die zwölfjährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen. Ihr Schicksal bleibt ungeklärt. Vier Jahre... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Sebastian Fitzek
Seiten 336
EAN 9783426633090
Sprache deutsch
erschienen bei Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum 07.2006
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.4 | 318 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.4 |  53 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.4 |  265 Bewertungen

5 Sterne
( 25 )
4 Sterne
( 11 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Sehr spannend!
»Was liest Du?«-Rezension von Steliyana, am 16.08.2018

"Die Therapie" war das erste Buch, das ich von Sebastian Fitzek gelesen habe. Das ist ein klassischer Psychtothriller! Hier hat an nichts gefehlt. Die Spannung war da, das Ende war unerwartet und hat dem Leser den Atem beraubt. Ich war sehr positiv von Fitzeks Schreibstil überrascht. Sein Wortschatz ist beneidenswert und er hat einfach das Talent, den Leser schon seit der ersten Seite zu fesseln. Ich kann das Buch nur empfehlen!

mehr zeigen ...

Die Therapie verwischt die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit
»Was liest Du?«-Rezension von Sandra8811, am 19.04.2018

Wie kam ich zu diesem Buch?
Nachdem ich seit Joshua-Profil ein Fan von den Fitzek-Büchern bin, musste ich mir das Buch unbedingt holen.

Cover:
Wie jedes Fitzek Buch ist das Cover einfach aber doch auffallend. Der halbe Schatten eines Menschen wirkt geheimnisvoll und beängstigend zugleich.

Inhalt:
Nach der Entführung seiner Tochter Josy erleidet der berühmte Psychiater Dr. Viktor Larenz einen Nervenzusammenbruch. Da mit ihm ein Interview einer Zeitung steht, zieht er sich zur Vorbereitung auf die Insel Parkum in ein abgeschiedenes Ferienhäuschen zurück. Eines Tages bricht eine mysteriöse Frau in dieses Häuschen ein und bittet ihn, dass er sie wegen Wahnvorstellungen therapieren möchte. Die darauffolgenden Therapie-Stunden und Ereignisse lassen dann die Grenzen zwischen Wahn und Wirklichkeit verschwimmen und er versucht dem Verbleib seiner Tochter genauer auf die Schliche zu kommen.

Meine Meinung:
Dieses Buch ist das erste Fitzek-Buch in welchem nicht irgendwie Blut fließt… Man beginnt von Anfang an zu spekulieren, was jetzt wirklich wahr ist und bei was es sich um Wahnvorstellungen handelt. Bis zum Schluss war mir das Ende nicht wirklich klar, es kam unerwartet und war überraschend.

Ich wusste nie zu 100%, ob mir Dr. Larenz sympathisch sein soll… Ich fand zwar seinen „Einsatz“ für seine Tochter gut, allerdings wirkte er manchmal unentschlossen. Die Einbrecherin und Journalistin Frau Spiegel war mir definitiv unsympathisch. Sie war penetrant und undurchschaubar => ich fand es übrigens toll so :-)

Schreibstil:
Auch dieser Fitzek ist wie gewohnt einfach aber doch sehr spannend geschrieben. Gemäß dem Thema „Psychisch krank“ war auch das Buch dementsprechend geschrieben. Man konnte sich nie wirklich sicher sein was jetzt wirklich ist und was nicht. Auch wenn man es nicht möchte, man wird in Viktor Larenzs Lage direkt hineinversetzt und konnte gut mitfühlen und war „mit-verwirrt“.

Persönliche Gesamtbewertung:
Ein sehr gutes Fitzek-Buch, das zwar kein Blut enthielt aber trotzdem spannend und überraschend war. Ich hatte zwar eine Vermutung, aber das Ende war trotz alledem spannend und überraschend. Das Themengebiet der psychischen Erkrankungen finde ich persönlich sehr interessant, daher verschlang ich dieses Buch regelrecht. Ich kann es allen empfehlen, die mal an der Wirklichkeit zweifeln wollen :-)

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Keine Zeugen, keine Spuren, keine Leiche. Josy, die zwölfjährige Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz, verschwindet unter mysteriösen Umständen. Ihr Schicksal bleibt ungeklärt. Vier Jahre später: Der trauernde Viktor hat sich in ein abgelegenes Ferienhaus zurückgezogen. Doch eine schöne Unbekannte spürt ihn dort auf. Sie wird von Wahnvorstellungen gequält. Darin erscheint ihr immer wieder ein kleines Mädchen, das ebenso spurlos verschwindet wie einst Josy. Viktor beginnt mit der Therapie, die mehr und mehr zum dramatischen Verhör wird ... Selten für einen deutschen Autor: Sebastian Fitzeks Bestseller "Die Therapie" ist inzwischen sogar in den USA erschienen. Und auch amerikanische Thriller Autoren zeigen sich begeistert:"Sebastian Fitzek's Therapy is an immensely sophisticated literary thriller, that finds great tension in the interior worlds of its characters and the interplay between plot and pace. It is written in a direct, harrowing and lucid style, well suited for readers who enjoy curling up with an intricate mystery and those seeking even greater depths of understanding. So often, in the realm of psychological thrillers, authors settle for gimmicks and cliche -- but that is categorically not the case with Therapy. It is compelling from the opening scene -- a truly wondrous set-piece in a doctor's office -- and will continue to resonate long after the final page has been read and re-read." John Katzenbach (Autor) "Therapy is a riddle wrapped in a mystery inside an enigma. It's a thriller that keeps the reader hooked and guessing right to the end. An enthralling mix of medicine and mystery." Paul Carson, author of "Betrayal and Ambush"

Fitzek, Sebastian Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.