Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich (Taschenbuch)

Das Manifest gegen das schlechte Gewissen. Aus dem Amerikanischen erfunden von Tommy Jaud

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Eine gut gelaunte, bodenlose Frechheit vom Comedy-Experten Tommy Jaud Wir alle wissen: Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. Dennoch leiden immer mehr Menschen unter maßlosem Müssen. Aber müssen wir... (weiter)

€ 16,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • nicht lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland

Details
AutorIn Tommy Jaud
Edition 11. Aufl.
Seiten 320
EAN 9783596032273
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Taschenbuch
Erstverkaufsdatum 30.09.2015
Stichwörter Gesellschaft
deutsche
Belletristik
Kaution
political correct
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.6 | 62 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.8 |  21 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.6 |  41 Bewertungen

5 Sterne
( 5 )
4 Sterne
( 6 )
3 Sterne
( 5 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Lange nicht mehr so gelacht
»Was liest Du?«-Rezension von Ifernia, am 07.05.2019

Zum Inhalt:

Der selbsternannte ESMI (einen scheiß muss ich) Experte Sean Brummel erklärt das von ihm erfundene Prinzip und was mann alles machen kann wen mann icht mehr tut ,was mann meint zu müssen.

Ein "Ratgeber" der sich selber nicht so ernst nimmt und mit dem zur Zeit grasierenden Selbstoptimierungswahn aufräumt.

 

Mein Fazit:

Seasn Brummel (alias T. Jaud) hat genau mein Humorzentrum getroffen! Ich habe mich beim lesen sehr amüsiert!

Kampf dem Muss Monster  - einen Scheiß muss ich!

 

 

mehr zeigen ...

Bringt einen zum Schmunzeln...
»Was liest Du?«-Rezension von Kochbuch-Junkie, am 16.05.2017

... Kommt einem ja schon häufiger in den Sinn, sei es nach einem stressiger Arbeitstag, beim privaten Freizeitstress oder ähnlichem. Und man lernt in diesem Buch: Warum soll man Senn überhaupt so vieles tun? Nur damit man gebildet oder kultiviert wirkt? Nur weil andere meinen, dass man "das eben so macht".

Und eben deshalb sollte man es eben nicht tun. Ich fand das Buch kurzweilig zu lesen, insgesamt mag ich aber Romane lieber, aber das ist eben Geschmacksache. Auf jeden Fall mal ein schöner Denkanstoß darüber, dass es eben nicht schlimm ist, nicht angepasst zu sein. Ein Buch zum schmunzeln, das sehr kurzweilig ist.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Eine gut gelaunte, bodenlose Frechheit vom Comedy-Experten Tommy Jaud Wir alle wissen: Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. Dennoch leiden immer mehr Menschen unter maßlosem Müssen. Aber müssen wir wirklich abnehmen, aufräumen und uns ökologisch korrekt verhalten? Vorwärtskommen im Job, zu allem eine Meinung haben und rausgehen, wenn die Sonne scheint? "Nein!", sagt US-Bestseller-Autor Sean Brummel alias Tommy Jaud ('Vollidiot', 'Hummeldumm'), "einen Scheiß müssen wir! Die Leute sterben nicht, weil sie zu wenig Licht bekommen. Sie sterben, weil sie zu wenig Spaß haben." Fasziniert von amerikanischen Ratgeber-Büchern und zugleich schwer irritiert vom wachsenden Trend des maßlosen Müssens, hat sich Comedy-Autor Tommy Jaud entschieden, selbst einen solchen Ratgeber zu schreiben. Da Jaud kein Amerikaner ist, hat er einfach einen erfunden: Sean Brummel. Dessen fiktiver Bestseller 'Do Whatever the Fuck You Want' ist jetzt auf Deutsch erschienen: 'Einen Scheiß muss ich. Das Manifest gegen das schlechte Gewissen'. 'Einen Scheiß muss ich' ist kein Plädoyer für wurstigen Egoismus, sondern ein irrwitziger Befreiungsschlag gegen Bevormundung, Leistungswahn und Gemüseterrorismus.

Jaud, Tommy Tommy Jaud ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor. Bereits mit seinem ersten Roman 'Vollidiot' landete Jaud 2004 auf Platz 1 der Bestsellerlisten, genauso wie 2006 mit dem nächsten 'Hammer von Gegenwartsroman' (DER SPIEGEL): 'Resturlaub. Das Zweitbuch'. Die Kino-Adaptionen beider Bücher lockten fast zwei Millionen Zuschauer an. Jaud entwickelte zudem das Drehbuch für die TV-Komödie 'Zwei Weihnachtsmänner', 2009 ausgezeichnet mit dem Deutschen Comedy-Preis. Es folgten das Drittbuch 'Millionär' und der Jahresbestseller 'Hummeldumm. Das Roman'. 2012 veröffentlichte Jaud mit 'Überman' den letzten Teil seiner Simon-Peters-Reihe. Fasziniert von amerikanischen Bierfesten und Ratgeber-Büchern, aber auch schwer irritiert vom gesellschaftlichen Trend des maßlosen Müssens, entschloss sich Jaud 2014, eine Ratgeber-Parodie kalifornischer Prägung zu erfinden. Wenn er nicht gerade fränkisches Bier in Paso Robles ausschenkt, lebt, feiert und arbeitet Tommy Jaud in Köln und Bamberg.