Oxen. Gefrorene Flammen

Oxen. Gefrorene Flammen (Taschenbuch)

Thriller

Jens Henrik Jensen

Übersetzung: Friederike Buchinger

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Niels Oxen und Margrethe Franck sind "gefrorene Flammen": Um seinen Häschern zu entkommen, flieht der traumatisierte Elitesoldat auf die schwedischen Schären. Seine Mitstreiterin, die ehemalige... (weiter)

€ 16,90 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Jens Henrik Jensen
Übersetzung Friederike Buchinger
Seiten 592
EAN 9783423261807
Sprache deutsch
erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum 09.2018
Ursprungstitel De Frosne Flammer
Serien Niels-Oxen-Reihe
Stichwörter Axel Mossman
Danehof
dänische Krimis
dänischer Geheimdienst
Elitesoldat
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 14 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.1 |  6 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  8 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

OXEN 3 ist nicht alle Tage, OXEN kommt wieder, keine Frage!
»Was liest Du?«-Rezension von mapefue, am 15.10.2019

OXEN rising. Er ist wiederhergestellt. Auf OXEN treffen viele Phrasen zu, wie „Totgesagte leben länger“ oder „Die 9 Leben des N.O.“ Muss so sein, denn der Romanheld wird weiterleben. Nachdem sein Boot bei seiner Flucht nach Schweden auf dem Meer von einem Killerkommando mit einem Raketenwerfer zerstört, seine Leiche aber nie gefunden worden war, haben die Söldner des Danehof die Suche nach ihm eingestellt. OXEN möchte seinen guten Ruf zurück und vor allem sich von der intriganten Mordverdächtigung befreien. Unfassbare Pharisäer in schwarzen Roben, die über Leichen gegen. "Es ist etwas faul im Staate Dänemark." Teambildung wie in MISSION: IMPOSSIBLE - Mossman, Ex-PET-Chef revitalisiert, M. Frank und C. Sonne aus der Versenkung geholt und OXEN wieder erstarkt. Die Suche nach den Söldnern des Danehof beginnt und wer steckt hinter OST? 

Als ehemaliger Journalist weiß Jens Henrik Jensen wie man Artikel in die Länge zieht und das macht er mit OXEN 3 auf fast 600 Seiten perfekt. Manchmal etwas langatmig, aber es bleibt ein Pageturner. Der Plot teilt sich in zwei Richtungen: OXEN will herausfinden wer den Mord (an Fisch, aus OXEN 2) begangen hat, bei seiner Recherche „weckt“ er genau diesen Mann auf, einen Dänen. Und die Konfrontation mit mächtigen Mann, dem Danehof OST.

Im Mittelteil wird die Recherche breitgetreten: In Spanien geht Frank unzähligen Fährten nach, in London sucht OXEN nach den Söldnern des Danehof und in Schweden vermutet man OST.

Jensen setzt den Leser bewusst vielen Spekulationen aus, wer OST ist und wo sich die Archive des Danehof befinden. Beide Seiten agieren trickreich und es ist fast unglaublich wie scheinbar leicht es ist, Abhöraktionen durchzuführen und Computer zu hacken. Die Schachzüge des Quartetts der Guten, haben, wie sollte es anders sein, es auf die Gewinnerseite gebracht. Wie es sich für den dritten Teil einer Trilogie gehört, werden am Ende alle Ziele erreicht, alle Wünsche erfüllt und alle gehen glücklich nach Hause; mehr oder weniger. „Es war geradezu eine Wonne, wie sich die letzten Puzzleteile ins Bild fügten.“ (Zitat Mossman). OXEN wird nun Magnus öfter treffen, vorher muss er aber noch nach Litauen und danach nach Schweden. Viel zu tun für OXEN, bevor das nächste Abenteuer beginnt. Der Danehof ist Geschichte, die Archive sind ausgehoben und alle Dokumente verbrannt. Oder hat jemand vielleicht etwas zurückgehalten?

OXEN 3 ist nicht alle Tage, OXEN kommt wieder, keine Frage!

mehr zeigen ...

Gelungene Vollendung der Trilogie
»Was liest Du?«-Rezension von Stups, am 10.08.2019

Hierbei handelt es sich um Band 3 der Trilogie um den Elitensoldaten Oxen. Wie sooft ist der erste Teil sehr mitreißend, der zweite etwas ruhiger und der Dritte toppt alles. Auch hier hatte ich dieses Gefühl. Empfehlenswert ist es die Bänder der Reihe nach zu lesen. Somit ist man gleich wieder mitten im Geschehen. Auch die Hauptprotagonisten sind immer noch sehr sympathisch und Kämpfen für ihr Land, allerdings geht dies nur im Untergrund und sehr vorsichtig.

 

Der Schreibstil ist sehr angenehm und trotz der ernsten Lage, gibt es immer Stellen, an welchen man ins Schmunzeln kommt. Das Kopfkino ist ständig beschäftig und auch das Hirn, welches versucht, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Allerdings schafft es Jensen, falsche Fährten zu legen und die Auflösung hat mehrere Überraschungen.

 

Fazit: Hoffentlich wird diese Geschichte verfilmt und wir haben noch mehr von Oxen. Absolute Leseempfehlung!!!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Niels Oxen und Margrethe Franck sind "gefrorene Flammen": Um seinen Häschern zu entkommen, flieht der traumatisierte Elitesoldat auf die schwedischen Schären. Seine Mitstreiterin, die ehemalige Geheimdienstmitarbeiterin Margrethe Franck, hält sich mit Aushilfsjobs über Wasser. Beide wurden von den Machthabern des Danehofs zur Tatenlosigkeit verurteilt - doch innerlich brennen sie weiter. Und schließlich schlägt der Gejagte zurück: Oxen begibt sich auf einen gnadenlosen Rachefeldzug gegen die Killer des Danehofs. Er will sein altes Leben wiederhaben. Um jeden Preis.

Jensen, Jens Henrik Jens Henrik Jensen wurde 1963 in Søvind, Dänemark, geboren. Er hat 25 Jahre als Journalist gearbeitet und war in verschiedenen Funktionen, u. a. als Redakteur und Ressortleiter, für die Tageszeitung 'JydskeVestkysten' tätig. Seit 2015 widmet er sich ganz dem Schreiben von Büchern. Sein Debütroman, 'Wienerringen', erschien 1997, in den folgenden Jahren veröffentlichte er die Kazanzki-Trilogie sowie die Nina-Portland-Reihe. Im Rahmen der Recherche für seine Bücher reiste Jensen nach Murmansk, Krakau und durch den Balkan. Weitere Reisen führten ihn nach Australien und Neuseeland sowie nach Nord- und Südamerika. Die drei Bände der OXEN-Reihe, die in Dänemark von 2012 bis 2016 erschienen, stehen an der Spitze der Bestsellerlisten, wurden bereits in zehn Länder verkauft, und SF Studios sicherte sich die Filmrechte. 2017 gewann Jens Henrik Jensen den Danish Crime Award. Er lebt mit seiner Frau und zwei Söhnen in seiner Heimatstadt. Buchinger, Friederike Friederike Buchinger, geboren 1973, fing schon während des Skandinavistik-Studiums mit dem Übersetzen an und arbeitet seither als freie Literaturübersetzerin. Sie lebt mit ihrer Familie in der Pfalz.