Ostfriesenmoor

Ostfriesenmoor (Taschenbuch)

Kriminalroman. Der neue Fall für Ann Kathrin Klaasen

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

An dieser Küste ist das Verbrechen zu Hause Ann Kathrin Klaasens siebter Fall führt sie ins Uplengener Moor Idyllisch und unendlich weit erstreckt sich das grüne Land hinter dem Deich. Niemand vermutet hier... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Klaus-Peter Wolf
Edition 11. Aufl.
Seiten 507
EAN 9783596190423
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum 21.02.2013
Serien Ann Kathrin Klaasen
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.6 | 34 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.4 |  8 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.7 |  26 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

platt wie das Land
»Was liest Du?«-Rezension von Leseratz_8, am 13.07.2017

„Ostfriesenmoor“ der siebte Fall für Ann Kathrin Klaasen und ihr Team, beginnt mit der Entdeckung einer Leiche im Moor. Ein Journalist will eine Artikelserie über die ostfriesischen Moore schreiben und beobachtet ein Kranichpärchen beim Nestbau. Er wird Zeuge, wie der Kranich versucht, einen menschlichen Arm für dieses Unterfangen zu verwenden. Wenig später wird in Norddeich vor einer Apotheke ein Zwillingsmädchen aus einem Kinderwagen entführt. Die Situation in der betroffenen Familie ist verworren, die Ermittlungen beginnen und vorerst vermuten die Ermittler keinen Zusammenhang zwischen beiden Verbrechen.

Der Krimi beginnt spannend und hat mich sofort in den Bann gezogen. Die Kommissarin wird zu Beginn mit dem Schlaganfall ihrer Mutter konfrontiert und ihre Problemlösungsstrategie ist stimmig und nicht übertrieben. Die Beschreibung des Teams ist sehr unterschiedlich, einige sind ausführlich beschrieben und daher gut kennen zulernen, unabhängig ob sympathisch oder nicht. Andere bleiben verschwommen und man erfährt nicht viel mehr als den Namen und die Funktion.
Nach etwa 200 Seiten lässt der Krimi stark nach. Es gibt viele Informationen, die nicht zum Verlauf der Handlung beitragen, sondern das Buch unnötig aufblähen. Und so bleiben denn am Ende auch viele lose Fäden übrig und die Beweggründe des Täters sind für meinen Geschmack zu wenig ausgearbeitet.

Fazit:
Dies war mein erster und wohl auch mein letzter Ostfriesenkrimi. Den ganzen Roman um 120 Seiten gekürzt, die Handlung gestrafft und stringent zum Täter führend und ich hätte sicher sehr viel Spaß gehabt, denn die Idee ist gut. Das gilt auch für eine der falschen Fährten, die in sich stimmig ist und auch gut verkauft wird. Weniger privates Gedöns und mehr dokumentierte Ermittlungsarbeit hätten dem Buch gut getan.

mehr zeigen ...

Unheimlicher Nordseeurlaub
»Was liest Du?«-Rezension von Anny, am 02.09.2014

Inhalt: 
Im Moor wird eine Kinderleiche gefunden und fast gleichzeitig in Norden ein Baby entführt. Hängen diese Ereignisse zusammen ? Ann Kathrin Klaasen und ihr Team der Kripo Aurich sind auf der Suche nach Zusammenhängen und stoßen auch diesmal wieder an die Grenzen des unbegreiflichen.
Wer bitte stopft eine Leiche aus und versenkt sie im Moor ? Wer entführt ein unschuldiges Baby ? Das Team ist schockiert und macht sich sofort an die Ermittlungen.

Meine Meinung: 
Auch diesmal hat mich der inzwischen 7. Fall von Ann Kathrin Klaasen wieder total überzeugt.
Bei dem Fund der Leiche am Anfang läuft dem Leser eine Gänsehaut über den Rücken und man ist sofort im Geschehen.
Der Roman ist aus wechselnden Blickwinkeln geschrieben, die in Absätze unterteilt sind, so das es super zu lesen ist.
Eine Karte am Anfang hilft dem Leser (der nicht so vertraut ist mit dem "platten" Land ist) sich zu orientieren.

Die Orte werden vom Autor so detailreich beschrieben, das man meinen könnte man sei wirklich im "Cafe ten Cate" oder in Norddeich am Deich und spürt die salzige Nordseeluft.
Da ich Norden sehr gut kenne (meine Familie lebt dort), kann ich mich sehr gut in die Umgebung hineinversetzen. 

Die Charaktere sind autentisch und realistisch, keine Superhelden oder Überflieger, aber durchweg sympatische Alltagshelden, die versuchen einen Spagat zwischen Job und Privatleben hinzubekommen, was sich leider oft überschneidet. Ich finde es spannend, wie sich das Leben von Ann Kathrin Klaasen, Frank Weller und Ubbo Heide im Hintergrund der schrecklichen Fälle weiterentwickelt.

Am Ende überschlagen sich die Ereignisse und man kann nicht mehr aufhören zu lesen.
Allerdings fehlt mir am Ende ein bisschen Hintergrundwissen : z.B. Wie es mit dem Charakteren nach den Ereignissen weitergeht.

Ein unheimliches Buch, dass man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Ein absolut empfehlenswerter Krimi.

Ich hoffe es erscheinen noch viele spannende Fälle mit Ann Katrin Klaasen
 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

An dieser Küste ist das Verbrechen zu Hause Ann Kathrin Klaasens siebter Fall führt sie ins Uplengener Moor Idyllisch und unendlich weit erstreckt sich das grüne Land hinter dem Deich. Niemand vermutet hier Böses. Doch jetzt liegt eine Leiche im Moor. Der Mörder hat geschickt mit Hilfe eines Metalldrahtes einen menschlichen Körper nachgeformt und darüber die Haut gespannt. Wer tut so etwas? Und vor allem: Wer kann so etwas? Dann wird in Norddeich ein Kind entführt. Hat der Moor-Mörder ein neues Opfer gefunden?

Wolf, Klaus-Peter Klaus-Peter Wolf, 1954 in Gelsenkirchen geboren, lebt als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt Norden, im selben Viertel wie seine Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Wie sie ist er nach langen Jahren im Ruhrgebiet, im Westerwald und in Köln an die Küste gezogen und Wahl-Ostfriese geworden. Seine Bücher und Filme wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Bislang sind seine Bücher in 24 Sprachen übersetzt und über zehn Millionen Mal verkauft worden. Mehr als 60 seiner Drehbücher wurden verfilmt, darunter viele für »Tatort« und »Polizeiruf 110«. Der Autor ist Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland.Die Romane seiner Serie mit Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen stehen regelmäßig mehrere Wochen auf Platz 1 der Spiegel-Bestsellerliste, derzeit werden einige Bücher der Serie prominent fürs ZDF verfilmt und begeistern Millionen von Zuschauern.