Bella Germania (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

"Eine packende Geschichte - und wunderschön erzählt." Jan Weiler Daniel Specks Roman "Bella Germania" ist eine große deutsch-italienische Familiengeschichte in drei Generationen - voller Zeitkolorit,... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Daniel Speck
Edition 5. Aufl.
Seiten 624
EAN 9783596295975
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum 27.07.2017
Stichwörter Autoingenieur
Italien
Fünfziger Jahre
Deutschland
Äolische Inseln
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø5 | 2 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Lesenswerte Familiensaga über drei Generationen, über familiären Zusammenhalt, die Suche nach den Wurzeln und Migration
»Was liest Du?«-Rezension von Federfee, am 28.08.2017

Und plötzlich steht ein silberhaariger alter Mann vor Julia, der talentierten, aber nicht besonders erfolgreichen Modedesignerin aus München und sagt, er sei ihr Großvater. Das ist mehr Schock als positive Überraschung, denn Julia weiß so gut wie nichts von ihrem italienischen Vater und schon gar nicht von einem Großvater, weil ihre Mutter ihr so gut wie alles verschwiegen hat. Hatte sie bisher den Gedanken daran verdrängt, weiß sie nun, dass ihr Vater noch lebt und dass ihr Großvater vor seinem Tod reinen Tisch machen möchte. Jetzt will sie alles erfahren und ihre Familie finden.

Dabei sind einige gar nicht so weit von ihr entfernt, denn sie betreiben in München ein Feinkostgeschäft. Nach und nach erfährt sie von ihnen und vom Großvater Teile der Geschichte ihrer Herkunft.

Sie kann nicht anders und macht sich auf den Weg nach Italien zu ihrem Vater. Es geht um alte Geschichten, alte Schuld, die Frage, ob man sein Leben auf Lügen gründen kann, um niemanden zu verletzen, vor allem aber die Frage, wie viel Familie gut für einen Menschen ist, wie sehr familiäre Verpflichtungen in ein Leben eingreifen und die Richtung bestimmen dürfen. Einerseits gibt der Zusammenhalt in der Familie Sicherheit und Geborgenheit, andererseits kann die individuelle Freiheit ganz schön eingeschränkt werden. Das ist wohl in Deutschland mit seiner Betonung der Selbstverwirklichung weniger der Fall, aber doch sehr in südlichen und östlichen europäischen Ländern. Julias Großmutter Giulietta, der sie übrigens wie aus dem Gesicht geschnitten ist, hat das Zurückstellen ihres eigenen Lebens, ihrer Talente, der Aufopferung für die Familie zu Unglück geführt und auch das Leben derer beeinträchtigt, die sie lieben.

Außer diesem großen Thema 'Familie' geht es auch um Einwanderung, um das Zurechtkommen in der Fremde und darum, wie zur Arbeit eingeladene Menschen – 'Gastarbeiter' – empfangen werden.

Ein richtiger Schmöker, atmosphärisch dicht geschrieben und nachdenklich machend, berührend und sehr empfehlenswert.

Interview mit Daniel Speck und Lesung aus dem Buch in drei Teilen:

https://www.youtube.com/watch?v=W478DbIg6Ds

https://www.youtube.com/watch?v=7UbReF2fCyg

https://www.youtube.com/watch?v=so2537lMRP8

mehr zeigen ...

"Eine packende Geschichte - und wunderschön erzählt." Jan Weiler Daniel Specks Roman "Bella Germania" ist eine große deutsch-italienische Familiengeschichte in drei Generationen - voller Zeitkolorit, dramatischer Wendungen und großer Gefühle. "Er reichte mir ein altes Foto. Ein junges Paar vor dem Mailänder Dom. Die Frau hatte schwarze Haare und sah aus wie ich. Es war, als blickte ich direkt in einen Spiegel. 'Das ist Giulietta', sagte er, 'deine Großmutter.'" München, 2014: Die Modedesignerin Julia ist kurz vor dem ganz großen Durchbruch. Als plötzlich ein Mann namens Vincent vor ihr steht, der behauptet, er sei ihr Großvater, gerät ihre Welt aus den Fugen. Mailand, 1954: Der junge Vincent fährt von München über den Brenner nach Mailand, um dort für seine Firma zu arbeiten. Er verfällt dem Charme Italiens, und er begegnet Giulietta. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Doch sie ist einem anderen versprochen. Eine tragische Liebe nimmt ihren Lauf, die auch Jahrzehnte später noch das Leben von Julia völlig verändern wird. "Daniel Speck nimmt uns mit auf eine lange Reise durch Italien und Deutschland. Und nach wenigen Seiten will man nicht mehr aussteigen." Jan Weiler

Daniel Speck, 1969 in München geboren, baut mit seinen Geschichten Brücken zwischen den Kulturen. Auf seinen Reisen trifft er Menschen, deren Schicksale ihn zu seinen Romanen inspirieren. Der Autor studierte Filmgeschichte in München und in Rom, wo er mehrere Jahre lebte. Er verfasste die Drehbücher zu >Maria, ihm schmeckt's nicht< sowie zu >Zimtstern und HalbmondMeine verrückte türkische Hochzeit< erhielt er den Grimme-Preis und den Bayerischen Fernsehpreis. Sein Roman >Bella Germania> stand 85 Wochen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste und war das erfolgreichste deutsche Debüt 2016. Sein neuer Roman >Piccola Sicilia< ist ebenfalls im FISCHER Verlag erschienen.