ZERO - Sie wissen, was du tust (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Marc Elsberg
Seiten 512
EAN 9783734100932
Sprache deutsch
erschienen bei Blanvalet Taschenbuchverl
Erscheinungsdatum 17.10.2016
Stichwörter Datennetz
Big Data
Blackout
spiegel bestseller
spiegel-bestseller
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.7 | 19 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.9 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.6 |  14 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Ein gutes Buch mit einigen Schwächen
»Was liest Du?«-Rezension von RDooDoo, am 22.04.2017

Die britische Journalistin Cynthia hat mit der modernen Technik nicht viel am Hut, aber als Onlineaktivisten mit Drohnen den Präsidenten "besuchen", hält die ganze Welt den Atem an. Die Organisation nennt sich "Zero" und sie werden zu den meistgesuchten Onlineaktivisten der Welt. Die Redaktion des Daily, bei der Cynthia angestellt ist, beteiligt sich bei der Suche nach Zero.
Abgesehen davon sterben in kürzester Zeit zwei Freunde von Cynthias Tochter Vi, beide nutzten die App "Freemee" sehr intensiv. Zusammenhänge zwischen "Freemee" und den Todesfällen werden deutlich und Cynthia wird in ein tödliches Abenteuer verwickelt.

Im Laufe des Buches lernt man immer wieder neue Technologien kennen, die eher utopisch klingen, aber die es in der äußersten Form bereits gibt.

Die Kapitel sind sehr lange, ein Kapitel steht für einen Tag im Buch, geschrieben ist es in der dritten Person, es tauchen sehr viele Personen auf, da die Sichtweise relativ oft gewechselt wird.

Schwer fand ich die Actionszenen - durch den ständigen Sichtwechsel konnte ich sie manchmal nicht so ganz nachvollziehen.

Die Charaktere bleiben teils flach, besondere Sympathien kann ich nicht aufbringen. Ob sie nun getötet werden oder nicht .. Letztlich hat man ein paar Charaktere vorgesetzt bekommen, kann aber nichts wirklich mit ihnen anfangen. Andere Charaktere wie zum Beispiel Cynthia fand ich hervorragend ausgearbeitet.

Ständig tauchen neue Fachbegriffe auf, es ist sehr schwer sich teilweise reinzudenken, vor Allem wenn man kein besonders großes technisches Verständnis hat.

Dennoch habe ich einiges dazugelernt und bereue es keineswegs das Buch gelesen zu haben.

Für diejenigen, die sich so oder so gerne mit diesem Thema auseinander setzen, ist es auf jeden Fall goldwert. Aber alle Anderen sollten sich auch einmal überlegen, das Buch zu lesen.

mehr zeigen ...

Nicht ganz so genial wie "Blackout", aber trotzdem überzeugend
»Was liest Du?«-Rezension von SBS, am 28.02.2017

Das Internet ist allgegenwärtig, die Lifeloggingbewegung nimmt immer größere Ausmaße an, während Datenschützer gebetsmühligenartig vor den Datenkraken wie Facebook und Co warnen. Die Welt ist nun mal global vernetzt – sollte man da nicht lieber selbst die Daten sammeln und bewusst zur Verfügung stellen, um gewünschte Gegenleistungen zu erhalten? Welche Gefahren birgt das? Journalistin Cynthia muss leidvolle Erfahrungen machen und dabei begleitet der Leser sie bei der Suche nach den Internetaktivisten „Zero“...

Das Thema geht uns alle an, daher fand ich das Thema schon mal sehr interessant. Elsberg hat es auch interessant aufgebaut und die spannende Jagd um Leben und Tod hatte mich nur so durch das Buch fliegen lassen, obwohl immer wieder meine Gedanken kurz zum eigenen Internetverhalten abschweiften. Die technischen Aspekte des Buches sind recht leicht verständlich und störten den Lesefluss nicht. Was mich jedoch etwas störte waren die Charaktere, die recht blass geblieben sind und mich nicht ganz so mitreißen konnten.

Blackout hatte mir ein Tick besser gefallen, jedoch ist auch dieses Buch extrem spannend, brandaktuell und macht den Leser nachdenklich. Das Szenario ist relativ realistisch für meine Begriffe, obwohl manches schon etwas sehr SciFimäßig anmutet. Ein Blick auf die neusten technischen Entwicklungen und schon wird deutlich – soooo abwegig ist das gar nicht, denn Datenbrillen und Co sind schon auf dem Vormarsch…

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Wer sich im Netz bewegt, für den gibt es kein Entkommen London. Bei einer Verfolgungsjagd wird ein Junge erschossen. Sein Tod führt die Journalistin Cynthia Bonsant zu der gefeierten Internetplattform Freemee. Diese sammelt und analysiert Daten - und verspricht dadurch ihren Millionen Nutzern ein besseres Leben und mehr Erfolg. Nur einer warnt vor Freemee und vor der Macht, die der Online-Newcomer einigen wenigen verleihen könnte: ZERO, der meistgesuchte Online-Aktivist der Welt. Als Cynthia anfängt, genauer zu recherchieren, wird sie selbst zur Gejagten. Doch in einer Welt voller Kameras, Datenbrillen und Smartphones kann man sich nicht verstecken ...

Elsberg, Marc Marc Elsberg wurde 1967 in Wien geboren. Er war Strategieberater und Kreativdirektor für Werbung in Wien und Hamburg sowie Kolumnist der österreichischen Tageszeitung »Der Standard«. Heute lebt und arbeitet er in Wien. Mit seinen internationalen Bestsellern BLACKOUT, ZERO und HELIX etablierte er sich auch als Meister des Science-Thrillers. BLACKOUT und ZERO wurden von »Bild der Wissenschaft« als Wissensbuch des Jahres in der Rubrik Unterhaltung ausgezeichnet und machten ihn zu einem gefragten Gesprächspartner von Politik und Wirtschaft.