Das verrückte Leben der Jessie Jefferson

Das verrückte Leben der Jessie Jefferson (Taschenbuch)

Paige Toon

Übersetzung: Gisela Schmitt

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

An Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter tödlich - ohne je verraten zu haben, wer ihr leiblicher Vater ist. Außer sich vor Trauer und Wut, entlockt Jessie ihrem Stiefvater das schockierende Geheimnis:... (weiter)

€ 14,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 12,99
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Paige Toon
Übersetzung Gisela Schmitt
Seiten 304
EAN 9783959670234
Sprache deutsch
erschienen bei HarperCollins
Erscheinungsdatum 10.06.2016
Ursprungstitel The Accidental Life of Jessie Jefferson
Stichwörter Liebesromane
Zeitgenössische Liebesromane
Kategorie ab 12 J.
Altersfreigabe ab 12 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 42 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  24 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  18 Bewertungen

5 Sterne
( 7 )
4 Sterne
( 3 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

zu erwachsen geschrieben für ein Jugendbuch
»Was liest Du?«-Rezension von Cat0890, am 06.11.2017

Meine Meinung

 

Eigentlich mag ich Jugendromane, doch hier wartete ich vergebens auf die Funken.

Das Buch beginnt damit, dass Jessies Mutter gestorben ist und sie damit nicht zurecht kommt. Ihre Trauer äußert sich in trinken, rauchen und rebellischen Verhalten ihrem Stiefvater gegenüber. Leider wird hier extremen über den Alkoholismus von Jessie geschrieben und dabei verharmlost. Was meiner Meinung nach, in einem Jugendbuch nichts zu suchen hat oder mehr in die Kritik genommen wird. Leider wirkt Jessie von Anfang an unsympathisch auf mich. 

Doch anstatt, wenigstens das Verhalten der Protagonistin bei zu behalten, macht Paige Toon genau das Gegenteil. Als Jessie erfährt wer ihr Vater ist, ändert sie sich plötzlich und wird ein “braves” Mädchen. Irgendwie hat man einfach das Gefühl, dass die Autorin irgendwie Stoff für eine Reihe zusammen haben wollte, denn die Ereignisse lassen ewig auf sich warten. 

Für mich war das Buch ein missglückter Versuch einer Chick-Lick Autorin ein anderes Publikum anzusprechen. Für ein Jugendroman war da zu wenig Realismus. Auch die Liebesgeschichte, die irgendwie nicht hängen geblieben ist, hat eher was von Chick-Lick als von einem Jugendroman. Die Charaktere waren für mich nicht greifbar genug, vor allem Jessie passte da nicht rein. Das ganze ist eine Spin-Off Reihe von der Chick Lick Reihe um Johnny Jefferson.

 

 

Mein Fazit

 

“Das verrückte Leben der Jessie Jefferson” von Paige Toon ist einfach zu erwachsen geschrieben für ein Jugendbuch. Die Charaktere konnte ich nicht greifen, da  es keine Beständigkeit im Verhalten gab. Außerdem wird Alkohol ziemlich verharmlost, was wieder eher in die Erwachsenen schiene gehört und nicht in eine Jugendreihe. Für mich ein missglückter Versuch, einer Chick-Lick Autorin ein junges Publikum anzusprechen. 

mehr zeigen ...

Ein Mädchen zwischen zwei Welten
»Was liest Du?«-Rezension von Rebecca1493, am 04.07.2017

~~Nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter bricht für die erst 15Jährige Jessie Pickerill eine Welt zusammen. Tief verzweifelt entfremdet sich von ihren Freunden, beginnt zu trinken und rauchen und lässt niemanden mehr an sich heran bis ihr Stiefvater das bisher wohlbehütete Geheimnis ihrer Herkunft lüftet: Jessie ist die Tochter des berühmten Rockstars Johnny Jefferson. Das junge Mädchen will natürlich sofort ihren Vater kennenlernen und reist dafür nach L.A. Sie muss allerdings feststellen, dass sie dort nicht nur mit offenen Armen empfangen wird. Wird Jessie in der Welt der Schönen und Reichen zurechtkommen?

Zu Beginn der Geschichte war ich entsetzt: die Hauptfigur sitzt auf einem Fensterbrett, trinkt Cider und raucht, ihr Stiefvater steht vor der Tür und tritt vor lauter Frust fast die Tür ein. Ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich schockiert war. Allerdings legte sich dieses Gefühl sehr rasch, denn das Buch war wirklich ein Glückgriff!

Paige Toon hat einen mitreißenden Schreibstil, der sich einwandfrei lesen lässt. Sie lädt den Leser ein in ihre Geschichte einzutauchen und aus Jessies Sicht die Welt einer pubertierenden 15Jährigen, die gerade ihre Mutter verloren hat, zu entdecken. Da knallen die Türen, wird über die Strenge geschlagen, geschrien, getobt und geflucht; aber auch geweint, geliebt, sich umarmt und geküsst.

Ich mochte Johnny und Stu, die beiden Väter von Jessie von Anfang an. Obwohl Jessie es den beiden nicht wirklich leicht macht (v.a. Stu muss zu Beginn sehr viel Durchsetzungsvermögen an den Tag legen), vermitteln sie ihr in dieser schweren Zeit ein Gefühl von Vertrauen, Zuneigung und Geborgenheit. Das hatte ich vor allem Johnny nicht zugetraut, der sich im Verlauf zu einem liebevollen Dad eines Teenager-Mädchen mausert.

Es werden in diesem Buch mehrfach die Schattenseiten der Glitzer-und Glamourwelt aufgezeigt, in die Jessie mehr und mehr eintaucht: Man wird auf Schritt und Tritt von Paparazzi verfolgt und hat keinerlei Privatleben mehr. Vor allem der Besuch im Freizeitpark zu Beginn von Jessies Aufenthalt zeigt das ganz klar. Auch die Tatsache, dass Johnny einen eigenen Anwalt und eine private PR-Agentin hat, weisen daraufhin wie anstrengend ein Leben im Scheinwerferlicht sein kann.

Auch die Liebe kommt nicht zu kurz: Jessie lässt nach dem Tod wieder Gefühle zu und baut sowohl zu Tom als auch Jack eine Beziehung auf. Bin sehr gespannt, für wen sie sich letztendlich entscheiden wird. Ganz unwahrscheinlich ist es in meinen Augen nicht, dass Jack sich für Jessie ändert.

Fazit: Ein super Auftakt! Nicht nur für junge Leserinnen, sondern auch für Frauen jenseits des Teenageralters durchaus lesenswert! Freue mich schon sehr auf den nächsten Teil! Klare Leseempfehlung!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

An Jessies 15. Geburtstag verunglückt ihre Mutter tödlich - ohne je verraten zu haben, wer ihr leiblicher Vater ist. Außer sich vor Trauer und Wut, entlockt Jessie ihrem Stiefvater das schockierende Geheimnis: Ihr Erzeuger ist der Mega-Rockstar Johnny Jefferson, der nichts von ihrer Existenz ahnt! Klar, dass Jessie ihren berühmten Dad unbedingt treffen will, doch der Besuch im sonnigen Kalifornien, wo Johnny mit seiner Familie lebt, verläuft zunächst holprig. Dank des heißen Nachwuchsmusikers Jack findet Jessie schließlich Gefallen an der Glitzerwelt von L.A. Aber kann sie in dieser Glamourwelt wirklich bestehen?

Toon, Paige Paige Toon ist die Tochter eines Rennfahrers. Doch für ihre eigene Laufbahn schwebte ihr eher rasantes Schreiben als Fahren vor. Sie arbeitet als freie Journalistin - wenn sie nicht damit beschäftigt ist, einen weiteren internationalen Bestseller zu verfassen. Zusammen mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern lebt sie in Cambridge.