Feel Again (Taschenbuch)

Roman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne. Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie... (weiter)

€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Mona Kasten
Edition 5. Aufl. 2017
Seiten 477
EAN 9783736304451
Sprache deutsch
erschienen bei LYX
Erscheinungsdatum 26.05.2017
Ursprungstitel Feel Again
Stichwörter 20. - 21. Jahrhundert
USA
Liebesroman (modern)
Liebe / Beziehung
Liebe
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 82 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.8 |  31 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.6 |  51 Bewertungen

5 Sterne
( 25 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
1 Stern

Eine hinreißende Liebesgeschichte!
»Was liest Du?«-Rezension von bluetenzeilen, am 14.07.2019

Zum Inhalt:

In Feel Again geht es um Sawyer Dixon und Isaac Grant. Sie sind zwei völlig unterschiedliche Menschen. Isaac ist eher ruhig und schüchtern, während Sawyer laut und aufbrausend ist. Eigentlich haben beide gar nichts miteinander zutun, die einzige Gemeinsamkeit, die beide zu haben scheinen ist wohl ihre gemeinsame Freundin Dawn. Als Sawyer allerdings mitbekommt, wie Isaac von einigen Mädchen wegen seines Kleidungsstils ausgelacht wird, lässt sie das nicht auf sich sitzen und hilft ihm.

Sawyer, die eine passionierte Fotografin ist und dies auch studiert, braucht für ihr neues Fotoprojekt ein Model und Isaac würde dafür genau passen.

Und so machen sie einen Deal: Isaac hilft Sawyer bei ihrem Fotoprojekt und dafür hilft sie ihm mehr Selbstbewusstsein zu bekommen, ihn zu einem Bad Boy zu machen und dafür zu sorgen, dass jedes Mädchen gerne mit ihm ausgehen würde.

Sawyer und Isaac beginnen so immer mehr Zeit miteinander zu verbringen und merken dabei, dass sie doch gar nicht so verschieden sind, wie sie am Anfang vielleicht gedacht hatten.

 

Fazit

Wie oben schon einmal gesagt, habe ich diesen Teil geliebt. Ich fand ihn viel besser als den zweiten, obwohl ich Spencer unglaublich toll fand.

Ich fand einfach diesen Unterschied zwischen Sawyer und Isaac sehr spannend und wollte einfach unbedingt wissen was mit den Beiden passiert.

Sawyer versuchte immer alles alleine hinzubekommen, merkt aber auch schnell das sie an ihre Grenzen kommt. Sie denkt, dass sie alleine ist und bemerkt dabei gar nicht wie viele Menschen sich eigentlich um sie Sorgen und für sie da sein wollen, wie Dawn, Isaac und auch Kaden.

Isaac hat keine einfache Vergangenheit und man kann in vielerlei Hinsicht verstehen wieso er so schüchtern ist. Er ist im Grunde das was jedes Mädchen gerne hätte, einen netten Jungen, der sich um einen kümmert, der einem zuhört, mit dem man reden kann und der doch ab und zu mal den Beschützer raushängen lassen kann.

Auf der Hochzeitsfeier war ich sehr enttäuscht von Riley und konnte ihr Verhalten gar nicht verstehen. Allerdings war ich dort auch von Sawyer enttäuscht und wie sie ihn einfach von sich gestoßen hat.

Und auch wenn sie danach nicht miteinander sprachen, merkte man das sie einander vermissten und als Isaac Sawyer am meisten brauchte, war sie für ihn da, egal was passiert war.

Insgesamt muss ich sagen, habe ich die Geschichte von Sawyer und Isaac einfach nur geliebt. Alle hatten Vorurteile gegen sie, aber niemand sah wirklich wer sie waren, bis sie einander fanden.

mehr zeigen ...

Bisher der schwächste Band
»Was liest Du?«-Rezension von Katie, am 06.07.2019

Die Grundidee der Geschichte mochte ich sehr gerne, prinzipiell finde ich so Make-over Geschichten irgendwie cool. Swayer als Charakter hat mir zu Beginn auch gut gefallen. Man kennt sie ja schon aus "Begin again", wo sie eine unsagbare Zicke ist und dann später aus "Trust again", wo sie sich langsam zu einer Sympathieträgerin entwichkelt. Von daher habe ich mich gefreut, dass der 3. Band aus ihrer Sicht geschrieben ist.

Der Anfang gefiel mir auch gleich recht gut. Swayer ist selbstbewusst und sagt gern ihre Meinung. Als sie mitbekommt, dass Isaac fies behandelt wird, beschließt sie kurzerhand ihm zu helfen, woraus sich dann später der Deal entwickelt, dass sie ihn selbstbewusst macht und es für ihr Studium dokumentieren darf. Bis dahin war das Buch auch noch gut und auch das Umstyling fand ich witzig. Ab der Hälfte des Buches lies es für mich dann allerdings stark nach.

Das Umstyling und die Flirtübungen sind relativ zügig abgehandelt und Isaac saugt die Lektionen in sich auf und kann sie auch recht problemlos in die Tat umsetzten. Das wirkte auf mich etwas unglaubwürdig, denn wenn man dermaßen wenig Selbstbewusstsein hat wie er und kaum in der Lage ist einen geraden Satz herauszubringen, wenn man mit einem Mädchen spricht, dann wird man nicht plötzlich zum Flirt-Profi nur weil man ne Lederjacke an hat und gesagt bekommt, dass man heiß ist.

Das war auch ein Punkt, der mich gestört hat. Isaac hat natürlich unter all den Altherren-Klamotten einen Wahnsinnskörper. Durchtrainiert, weiche dennoch straffe Haut und tolle Haare. Zudem ist er in jeder Situation total verständnisvoll, sagt genau das richtige und hat keinerlei Berührungsängste. In diesem Buch wird sehr viel geknuddelt und geherzt und sobald Isaac Swayer in die Arme schließt, merkt sie, wie alles von ihr abfällt und sie sich warm und geborgen fühlt. Uhaa! Das war einfach zu viel des Guten. Ich hätte besser gefunden, wenn Swayer sich nicht so schnell darauf eingelassen hätte, sondern erstmal weiter kratzbürstig geblieben wäre, frei nach dem Motto "Was soll das Gekuschel?! Weg da!".

Was mir bei Mona Kastens Büchern auch aufgefallen ist, ist dass es immer eine tolle Familie gibt, zu der die Protagonistin dann eingeladen wird und wenn sie dort ankommt, sind alle sofort Feuer und Flamme und es wird weiter geknuddelt und geherzt. Ich weiss ja nicht, wie das bei anderen ist, aber wenn ich jemanden mit zu meiner Familie nehme, sind nicht sofort alle auf Kuschelkurs.

Dann hätten wir noch das Drama. Ich find Drama ja gut, muss aber für mich verständlich sein. Das Drama um Swayers Schwester zum Beispiel, war für mich nicht verständlich. Swayer heult da rum und bemitleidet sich selbst, statt sich für ihre Schwester zu freuen. Natürlich haben die beiden eine schlimme Vergangenheit und ich verstehe, dass man da dann skeptisch ist und nicht bei allen Sachen vor Freude Luftsprünge macht, aber Swayers Geheule ging mir schlicht auf den Keks.

Auch das Drama ganz am Ende (nein, ich verrate nix) war in meinen Augen unnötig. Ich kann dazu nicht viel bzw gar nichts weiter sagen, ohne zu spoilern.

Was mir dagegen sehr gut gefallen hat, war, dass Dawn weiterhin auftaucht. Aus ihrer Sicht zu lesen mochte ich ehrlich gesagt nicht so arg, aber aus Allys oder Swayers Sicht mag ich Dawn total gerne. Sie ist für Swayer eine klasse Freundin, hält zu ihr und versucht zu helfen, wo es geht.

Mona Kastens Schreibstil ist, nebenbei erwähnt, wie immer klasse und ich bin, obwohl mir das Buch alles in allem nur so mittel gefallen hat, super schnell durch gewesen. Und hab mir auch direkt den neuen Band ("Hope again") gekauft :)  Ich hoffe, die Geschichte gefällt mir dann wieder besser.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Er sollte nur ein Projekt sein - doch ihr Herz hat andere Pläne. Sawyer Dixon ist jung, tough - und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen ... "Lache, weine und verliebe dich. Mona Kasten hat ein Buch geschrieben, das man nicht aus der Hand legen kann!" ANNA TODD über "Begin Again" Band 3 der Erfolgsreihe von Platz-1-SPIEGEL-Bestseller-Autorin Mona Kasten Die "Again"-Reihe: 1. Begin Again 2. Trust Again 3. Feel Again

Mona Kasten wurde 1992 in Norddeutschland geboren und lebt dort auch heute noch - zusammen mit ihrem Ehemann, ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern. Sie liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.