Wer Wind sät (Taschenbuch)

Der fünfte Fall für Bodenstein und Kirchhoff. Kriminalroman

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Der Bestseller jetzt im Taschenbuch Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff wird zu einem ungewöhnlichen Tatort gerufen: Ein toter Nachtwächter lag mehrere Tage unentdeckt in einem Firmengebäude. Schnell wird klar, es... (weiter)

€ 12,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Nele Neuhaus
Seiten 576
EAN 9783548284675
Sprache deutsch
erschienen bei Ullstein TB
Erscheinungsdatum 05.06.2012
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.1 | 100 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.2 |  30 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  70 Bewertungen

5 Sterne
( 11 )
4 Sterne
( 9 )
3 Sterne
( 4 )
2 Sterne
1 Stern

Wer Wind sät
»Was liest Du?«-Rezension von nasa, am 10.08.2018

Wer Wind sät ist der fünfte Band des Ermittlerduos Kirchhoff/von Bodenstein. Alle Bücher dieser Reihe kann man gut separat lesen. Alles wichtige wird nochmal aufgegriffen. Wer eine Reihe aber lieber komplett liest sollte dies hier auch tun. Ich habe bisher die anderen Teile gelesen und muss sagen dass Wer Wind sät das schwächste Buch der Reihe ist. Ich hoffe die nachfolgenden Bänder sind wieder besser. 

Pia Kirchhoff ist gerade wieder in Deutschland gelandet als sie gleich zu einem Einbruch mit Todesfolge gerufen wird. In der Firma für Windkraftanlage lag der Nachtwächter schon drei Tage unentdeckt. Schnell stellt sich raus das es Mord war. Damit beginnen die Ermittlungen  dabei stoßen Pia und Oliver auf eine Bürgerinitiative gegen einen Windpark der gebaut werden soll. Noch während die Ermittlungen andauern wird ein weiterer Mann ermordet. Diesmal ein älterer Mann der Bürgerinitiative. Ihm wurde von der Firma Geld für sein Feld geboten wo eine Windkraftanlage gebaut werden soll. Doch dieser weigerte sich zu verkaufen. Liegt da das Motiv hinter dem Mord? Oder gibt es noch andere Motive? 

Der Schreibstil ist wieder gewohnt flüssig und man kann der Geschichte gut und schnell folgen. Auch durch die verschiedenen Handlungsstränge wird die Geschichte lebendig. Obwohl ich sagen muss dass es diesmal länger gedauert hat bis es wirklich spannend wurde. Der Anfang hat sich etwas gezogen, aber dann nahm das Buch an Fahrt auf. 

Bis zum Schluss bleibt der Leser im Unklaren wer nun der Mörder ist. Es gibt immer wieder neue Verdächtige, neue Verdachtsmomente, Korruption und Erpressung dass einem manchmal der Kopf schwirrt.  

Was mich diesmal gestört hat war die Charakterisierung von Oliver von Bodenstein. Dieser wurde mir im Laufe dieses Buches so gar unsympathisch obwohl ich ihn bisher sehr mochte. Aber den Weg den die Autorin mit ihm eingeschlagen hat mag ich gar nicht. Auch andere Charaktere waren für mich überspitz und unwirklich dargestellt. 

Es war ein netter fünfter Fall, aber mit deutlichen schwächen. Eigentlich schade da ich Nele Neuhaus sehr gerne lese.

 

mehr zeigen ...

Spannende Lesestunden garantiert!
»Was liest Du?«-Rezension von Gisel, am 31.07.2018

Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff und ihr Chef Oliver von Bodenstein müssen erneut ran: Ein Nachtwächter der Firma WindPro wird tot aufgefunden. Die Ermittlungen erfolgen im Umkreis einer Bürgerinitiative, die gegen einen geplanten Windpark kämpft. Doch bald gibt es einen weiteren Toten, wechselnde Verdächtige mit ihren je eigenen Motiven. Immer neue Wendungen bauen den Spannungsbogen vom Anfang bis zum (verblüffenden) Ende auf.

Dieses Buch ist der fünfte aus einer Reihe um das Ermittlerduo Kirchhoff/von Bodenstein. Anfangs war die hohe Anzahl der handelnden Personen sehr unübersichtlich für mich, doch dann habe ich mich gut zurechtfinden können. Die Geschichte ist raffiniert aufgebaut und fesselt den Leser bis zum Schluss. Ich wollte das Buch gar nicht aus der Hand legen…

Bei der Suche nach dem Mörder schickt die Autorin den Leser immer wieder in die Irre, mir war bis zum Schluss nicht klar, wer es war. Die Motivation des Mörders ist plausibel dargestellt, ein absoluter Lesespaß!

Kein Wunder werden die Bände um dieses Ermittlerteam nacheinander verfilmt, sie sind äußerst spannend und empfehlenswert!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Der Bestseller jetzt im Taschenbuch Kriminalkommissarin Pia Kirchhoff wird zu einem ungewöhnlichen Tatort gerufen: Ein toter Nachtwächter lag mehrere Tage unentdeckt in einem Firmengebäude. Schnell wird klar, es war Mord. Gemeinsam mit Oliver von Bodenstein ermittelt Pia im Umkreis einer Bürgerinitiative, die gegen einen geplanten Windpark kämpft. Dabei stoßen sie auf ein Grundstück im Taunus, das plötzlich zwei Millionen wert ist - und einen Mann das Leben kostet ... Entdecken Sie auch SOMMER DER WAHRHEIT, einen fesselnden Roman, den Nele Neuhaus unter dem Namen Nele Löwenberg geschrieben hat!

Neuhaus, Nele Neuhaus, geboren in Münster / Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman Schneewittchen muss sterben brachte ihr den großen Durchbruch, heute ist sie die erfolgreichste Krimiautorin Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 30 Ländern. Vom Polizeipräsidenten Westhessens wurde Nele Neuhaus zur Kriminalhauptkommissarin ehrenhalber ernannt.