Die Prinzessinnen von New York - Scandal (Taschenbuch)

Anna Godbersen

Übersetzung: Franziska Weyer

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Ihre Liebe ist ihr gefährlichstes Geheimnis Mädchen, die in schönen Kleidern nächtelang feiern. Junge Männer mit verführerischem Lächeln und gefährlichen Absichten. Das ist die Welt, in... (weiter)

€ 12,90 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Anna Godbersen
Übersetzung Franziska Weyer
Edition 2. Aufl. 2019
Seiten 384
EAN 9783736309791
Sprache deutsch
erschienen bei LYX
Erscheinungsdatum 19.06.2019
Ursprungstitel The Luxe (Luxe #1)
Serien Die Prinzessinnen von New York
Stichwörter 18. - 19. Jahrhundert
New York
Liebesroman (modern)
Liebe / Beziehung
Romantik
Altersfreigabe ab 16 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.7 | 16 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.8 |  8 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.5 |  8 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 5 )
3 Sterne
( 2 )
2 Sterne
1 Stern

Historischer Liebesroman mit viel Herz und Charme
»Was liest Du?«-Rezension von Jess_Ne, am 26.08.2019


‚Scandal‘ ist der erste Band der Reihe ‚Die Prinzessinnen von New York,‘ welche samt neuem Cover im LYX Verlag frisch aufgelegt wird. 

In dieser Geschichte, die im Manhatten zur Jahrhundertwende 1899 spielt, geht es um die jungen High-Society  Töchter Elizabeth und Diana Holland. Erstere soll mit einem reichen Schnösel verheiratet werden. Dabei gehört ihr Herz einem anderen, den sie aufgrund ihrer gesellschaftlichen Stellung aber nicht lieben darf. Und Elizabeth sind die Regeln ihrer glamourösen Welt über die Maße wichtig. Doch würde sie auch die Chance auf wahre Liebe dafür opfern? 

Ihre Schwester dagegen hält von dem ganzen Glitzer und Tand der Manhattener High Society nicht viel und tut, was sie will und redet so, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Sehr zum Unmut ihrer Familie. Denn schlechtes Benehmen der Töchter, wird unweigerlich auf die gesamte Verwandtschaft zurückgeführt und der besudelte Ruf einer der ‚höheren‘ Töchter kann ganze Familiendynastien zu Fall bringen. 

Als ich ‚Scandal‘ zur Hand nahm, wusste ich schon, dass es sich hier um einen historischen Liebesroman handeln würde. Ich kannte die Erstauflage aus dem Ullstein Verlag, jedenfalls vom Sehen und muss sagen, die alten Cover haben mehr zur Geschichte gepasst, als die neuen aus dem Hause LYX (obwohl diese auch wunderschön sind und mir vom Stil besser gefallen). Von der Thematik her schrappt die neue Umschlaggestaltung aber leider leicht am Thema (oder besser am Jahrhundert) vorbei. 
Vom Inhalt, der ja das Wichtigste ist, bin ich aber absolut begeistert. Der Vergleich mit der Serie ‚Gossip Girl‘ mag zwar etwas hinken, da ich nicht wirklich Parallelen dazu finden konnte (bis auf die eher gut verborgenen Intrigen, Seitenhiebe und die verschiedenen verworrenen Liebeleien und Eifersüchteleien der ‚oberen Zehntausend‘). 
Nichtsdestotrotz konnte die Geschichte aber bereits mit ihrem fulminanten Einstieg punkten, der sofort neugierig auf den weiteren Verlauf der Handlung macht. Eine der Protagonistinnen scheint nämlich bereits das Zeitliche gesegnet zu haben. Von dort aus geht es einen Monat zurück und die Ereignisse werden aufgedeckt, die zu dieser Beerdigung geführt haben. Es folgt ein näherer Blick auf die feine Gesellschaft im Manhatten des neunzehnten Jahrhunderts und seine zahlreichen Laster, Lügen und (mehr oder weniger) skandalösen Liebeleien. 

Der sehr blumige Schreibstil und die ausufernden Beschreibungen der Orte und Personen können einen, gepaart mit den scheinbar unzähligen Bandwurmnamen der High Society Mitglieder, gerade zu Beginn ziemlich erschlagen. Nach einigen Seiten hatte ich mich aber einigermaßen eingelesen und konnte die vielen Skandale und Gerüchte der feinen Gesellschaft genießen. 

FAZIT 

Eine interessante Geschichte mit mehr oder weniger sympathischen Charakteren in sündhaft teuren Outfits, die durch das Manhatten des 19. Jahrhunderts flanieren und dabei für den einen oder anderen Skandal sorgen. Der Erzählstil ist eher unaufgeregt und gemächlich und ergeht sich für meinen Geschmack ab und an in zu vielen Be- und Umschreibungen. Wem das aber nichts ausmacht, und wer gerne eine historische Liebesgeschichte lesen möchte, dem kann ich ‚Scandal‘ nur ans Herz legen. 

mehr zeigen ...

Schnell erzähltes Liebeschaos ohne viel Tiefgang
»Was liest Du?«-Rezension von Bisco, am 18.08.2019

Wir schreiben das 19. Jahrhundert, 1899, um genau zu sein. New York, schon damals eine Stadt wo Reich und Arm sich die Hand gegeben haben. Wir lernen die Familie Holland kennen. Der Vater verstorben, ist Elizabeth die älteste Tochter im Hause Holland. Zudem ihre jüngere Schwester Diana. Beide Mädchen in ihrem Charakter unterschiedlich sowie auch in ihrer optischen Natur. 

Beide leben mit ihrer Mutter zusammen, welche ihnen eröffnet das die Familie finanzielle Schwierigkeiten hat. Noch zählen sie zur Elite von New York. Aber sich auftürmende Rechnungen und Geld, welches nicht von außen neu reinkommt, bereitet der Familie nun Sorgen.

Also wird der Weg gegangen, der zu diesen Zeiten üblich war: Man verscherbelt die älteste Tochter an einen reichen Junggesellen. In diesem Fall den heißbegehrtesten und reichsten Junggesellen New Yorks. Henry Schoonmaker. Dieser ist aber alles andere als daran interessiert sich schon zu binden. Sein Ruf ist der eines Casanovas. Die Zwangsverlobung ist ihm, wie sehr vielen anderen Personen ein Dorn im Auge. Denn ohne zu viel zu spoilern verhält es sich nämlich so:

Elizabeth liebt Will den Stalljungen. Stalljunge liebt auch Elizabeth.

Elizabeth nun Zwangsverlobt mit Henry Schoonmaker. Henry Schoonmaker hatte was mit ihrer Freundin Penelope. Aber nur aus „Jux und Dollerrei“. Diese ist aber in Henry verliebt. Also Penelope sauer auf Elizabeth. Aber nicht nur sie, denn:

Hausmädchen Lina, in Hollands Haushalt, hatte was mit Stalljungen Will und ist in diesen verliebt. Aber der ist ja nun mit Elizabeth zusammen. Denn, diese waren gemeinsam ein Jahr im Ausland und da vergeht nun mal viel Zeit, zu viel für Lina.

Und um es perfekt zu machen, kommt noch die Liebelei zwischen Henry und Schwester Diana hinzu. Also ein riesiges Chaos.

Hierbei noch ein bisschen zu den Charakteren:

Henry: Null Bock auf die Verantwortung und den ganzen Adelsgehabe. Findet das freche von Diana großartig.

Elizabeth: Total die Dame. Hier haben sie volle Arbeit geleistet sie als das Püppchen dieser Zeit ohne Willen und Gegenwehr zu züchten.

Diana: Ihre Schwester, das komplette Gegenteil. Sie raucht, sie flucht, sie benimmt sich rebellisch. Sehr charmant und man mag sie daher auch sehr.

Penelope: Egoistisch, nur auf sich bedacht und eine falsche Schlange. Als beste Freundin würde so jemand nicht bezeichnen.

Lina: Als Hausmädchen hat sich keine Perspektive und hatte daher den Traum mit Will eine Zukunft aufzubauen. Sie träumt und glaubt daran das es funktionieren kann. Wird dann aber schwer enttäuscht und geht auch hässliche Wege.

 

Der Schreibstil war flüssig und angenehm zu lesen. Zusammenhänge konnte man schnell erfassen und die Charaktere waren so extrem unterschiedlich, dass auch hier schnell ein Bild im Kopf entstand. Die Geschichte selbst war recht langatmig und man hatte das Gefühl es geht eigentlich gar nicht voran. Vor allem da diese mit der Beerdigung von Elizabeth startet und man sich sofort weiß diese ist nicht tot. Es gibt nämlich keine Leiche und ihre Schwester betrat lächelnd den Raum, diese ist aber an sich ein sehr lieber Mensch und würde niemals über den Tod eines Menschen Freude empfinden können. Es ist somit der Weg zum Ende oder auch Anfang und wir erfahren was passiert ist. Alles wird zum Ende nicht aufgelöst, aber das Lächeln von Diana wird uns erklärt. Alles in allem ein schöner Roman, auch für junge Mädchen, mit einer Geschichte, die nicht allzu viel Tiefgang hat und sich stellenweise etwas zieht, aber alles in allem seine 4 Sterne verdient hat.

 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Ihre Liebe ist ihr gefährlichstes Geheimnis Mädchen, die in schönen Kleidern nächtelang feiern. Junge Männer mit verführerischem Lächeln und gefährlichen Absichten. Das ist die Welt, in der Elizabeth und Diana Holland leben. Eine Welt voller Luxus und Vergnügen, aber auch Intrigen und Verrat. Denn in der High Society Manhattans von 1899 kann ein Skandal den Ausschluss bedeuten. Eigentlich kennen die Schwestern die Spielregeln, an die sie sich halten müssen. Doch als ihre Mutter ihnen ein Geheimnis offenbart, wird den Mädchen klar, dass sich ihr Leben bald vollkommen verändern könnte. Und nun muss Elizabeth mehr denn je fürchten, dass ihre verbotene Liebe zu dem mittellosen Will entdeckt wird, denn dann wäre nicht nur ihre Zukunft, sondern auch die ihrer Familie für immer ruiniert ... "Romantik, Eifersucht, Verrat, Humor und ein opulentes Setting. Ich konnte Die 'Prinzessinnen von New York' nicht zur Seite legen!" CECILY VON ZIEGESAR, Autorin der "Gossip-Girl"-Reihe 1. Band der "Prinzessinnen-von-New-York"-Reihe

Anna Godbersen wurde 1980 in Berkeley, Kalifornien, geboren und studierte Englische Literatur am Barnard College in New York. Sie schreibt Buch-Rezensionen und arbeitet als freie Literaturkritikerin u.a. für The New York Times Book Review. Weitere Informationen unter:annagodbersen.com