Mit Brunetti durch Venedig

Mit Brunetti durch Venedig (Taschenbuch)

13 literarische Spaziergänge. Vorw. v. Donna Leon

Donna Leon, Toni Sepeda

Übersetzung: Christa E. Seibicke

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Calli, Campi und Caffè: All die Jahre ist der Commissario nicht nur seiner Familie, sondern auch seinen Lieblingswinkeln treu geblieben. Toni Sepeda hat Brunettis Wege durch die Gassen von Venedig anhand der Romane... (weiter)

€ 24,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Donna Leon, Toni Sepeda
Übersetzung Christa E. Seibicke
Edition Neuauflage 2017
Seiten 320
EAN 9783257066708
Sprache deutsch
erschienen bei Diogenes Verlag AG
Erscheinungsdatum 20.10.2017
Ursprungstitel Brunetti's Venice
Kategorie Hobby/Freizeit
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Calli, Campi und Caffè: All die Jahre ist der Commissario nicht nur seiner Familie, sondern auch seinen Lieblingswinkeln treu geblieben. Toni Sepeda hat Brunettis Wege durch die Gassen von Venedig anhand der Romane akribisch nachverfolgt und liebevoll alles zusammengetragen, was rund um die Questura, was in San Polo, was beim Ospedale Civile spielt. So kann der Leser, sei es daheim oder vor Ort, Brunetti hinterherspazieren, flanieren und dabei die Gedanken schweifen lassen, genau wie Brunetti.

Donna Leon, geboren 1942 in New Jersey, arbeitete als Reiseleiterin in Rom und als Werbetexterin in London sowie als Lehrerin an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Die 'Brunetti'-Romane machten sie weltberühmt. Donna Leon lebt heute in der Schweiz und in Venedig. Toni Sepeda, geboren 1942, hat viele Jahre Literatur und Kunstgeschichte an der University of Maryland unterrichtet, wo auch Donna Leon tätig war. Sie ist Co-Autorin eines amerikanischen Venedigführers. Eine ihrer Vorlesungen an der Universität war Brunettis Venedig gewidmet.