Flammenbrut (Taschenbuch)

Thriller

Simon Beckett

Übersetzung: Michaela Link

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Die junge Geschäftsfrau Kate Powell steht mit beiden Beinen erfolgreich im Leben. Nur ihr sehnlichster Wunsch blieb bisher unerfüllt: ein Baby. Ein anonymer Spender kommt für sie jedoch nicht in Frage. Also gibt... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Simon Beckett
Übersetzung Michaela Link
Edition 15. Aufl.
Seiten 400
EAN 9783499249167
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt TB.
Erscheinungsdatum 21.07.2009
Ursprungstitel Where There's Smoke
Stichwörter grausiger Plot
Stalking
Psychothriller
Bestseller
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.4 | 96 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.5 |  16 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.4 |  80 Bewertungen

5 Sterne
( 4 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
( 6 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Kinderwunsch mit Folgen
»Was liest Du?«-Rezension von Kerry, am 16.05.2016

Die 33-jährige Kate Powell ist beruflich sehr erfolgreich. Sie ist Inhaberin einer kleinen PR-Agentur in London und hat es sogar geschafft, einen äußerst lukrativen Kunden an Land zu ziehen, sehr zum Verdruss ihres ehemaligen Lebensgefährten, denn der ist bei der Konkurrenz. Paul, ihr Ex, lässt seinen Frust überaus deutlich an ihr aus. So gut es auch beruflich läuft, so sehr stockt doch ihr Privatleben, denn seit der Trennung von Paul ist Kate Single und ein neuer Mann ist nicht in Sicht.

 

Doch so zufrieden sie auch beruflich ist, so hört sie doch langsam aber sicher ihre biologische Uhr ticken und nicht nur das, ihre Freundin Lucy führt ihr immer wieder vor Augen, wie schön so ein Familienleben sein kann, denn diese ist verheiratet und hat zwei Kinder. Da kein Mann in Kates Leben in Sicht ist, beschließt sie, dass eine künstliche Befruchtung für sie das richtige ist. Sie will jedoch keinen Unbekannten als Spender ihres Kindes und gibt stattdessen in verschiedenen renommierten Fachzeitschriften ein entsprechendes Inserat auf.

Tatsächlich meldet sich nur ein Kandidat, aber dieser scheint überaus vielversprechend. Der 34-jährige Psychologe Alex Turner ist Kates Plan gegenüber aufgeschlossen und wäre gerne bereit, ihr sein genetisches Material zu Verfügung zu stellen. Kate ist anfangs etwas irritiert, wirkt er doch deutlich jünger als seine 34 Jahre, aber er scheint durchaus renommiert zu sein in seinem Bereich, was Kate anhand verschiedener Publikationen Turners überprüft. Beide kommen überein, dass sie es wagen wollen und tatsächlich wird Kate bereits beim ersten Versuch schwanger. Doch es kommen Zweifel auf ...


Kinderwunsch mit Folgen! Der Plot des Buches wurde authentisch erarbeitet. Ich muss gestehen, von der Grundidee des Plots war ich sehr angetan, jedoch muss ich sagen, dass es in meinen Augen doch an der Ausführung haperte, denn sehr schnell war klar, in welche Richtung sich die Geschichte entwickelt, sodass ich als Leser jedweder Überraschung beraubt wurde. Die Figuren wurden realistisch erarbeitet, wobei ich gerade den Handlungen der Figur der Kate nicht immer folgen konnte. Sicherlich will man nicht jeden beliebigen als Vater seines Kindes, aber via Annonce einen Samenspender zu suchen, finde ich jetzt doch etwas übertrieben, zumal dieser bestimmte Qualifikationen zu erfüllen hat. Ganz ehrlich, will man wirklich mit Absicht ein solches Kind? Den Schreibstil empfand ich angenehm zu lesen, jedoch fehlte es hier an Dynamik, sodass ich das Buch jederzeit zur Seite legen konnte. Abschließend kann ich sagen, dass ich von dem Autor schon deutlich bessere Bücher gelesen habe.

mehr zeigen ...

Spannung pur!!
»Was liest Du?«-Rezension von Diana, am 24.09.2015

Das Titelbild zeigt eines der typischen Beckett- Bücher-Cover. Der Buchtitel wurde in roten Buchstaben auf weißen Grund gedruckt. Zwar nichts außergewöhnliches, aber man erkennt auf den ersten Blick, dass es ein Buch dieses tollen Autors ist und es fällt dem Bücherfreund sofort ins Auge.

Zur Geschichte:

Kate möchte Schwanger werden und bald eigene Kinder haben. Ohne festen Lebenspartner hat sich dieser Wunsch bisher leider nicht erfüllt. In einer Zeitschrift stößt sie auf das Thema „Künstliche Befruchtung“. Da sie jedoch auf keinen Fall das Kind eines fremden Mannes in sich tragen und aufwachsen sehen möchte, entschließt sie sich zu einer Zeitungsannonce um einen passenden Spender zu finden und diesen näher kennen zu lerne. Auf diese Annonce meldet sich der schüchterne Alex Turner – und der Ärger nimmt seinen Lauf…..

Ich bin wieder hell auf begeistert von diesem tollen Thriller. Ich habe ihn regelrecht verschlungen und wollte ihn nur ungern aus den Händen legen. Das Schöne an den Beckett Romanen ist ja, dass man sie auch eine Woche überhaupt nicht lesen kann und dann nach dem Einstig sofort wieder „im Buch“ ist.

 Ich finde, dass das Buch spannend beginnt, dann zu, für mich, zu unerwarteten Wendungen führt und dann, dem Ende entgegen, mit jeden Satz spannender wird. Irgendwann hält man sogar beim Lesen den Atem an und das Ende war bis zuletzt nicht absehbar – so mag ich Bücher.

Was mich aber an diesem Buch besonders fasziniert hat: Der Autor kann sich von Anfang an sehr gut in die Gefühlslage der Hauptfigur Kate hineinversetzen. Ich war im letzten Jahr selber schwanger und finde es erstaunlich, wie viele Gefühle er wieder spiegelte, die ich in der Zeit selbst durchlebt habe. Erst der lange unerfüllte Kinderwunsch und das neidvolle betrachten anderer Mütter. Die kurze Szene zu Beginn, wo sie den roten Handschuh findet, finde ich besonders beeindruckend, da man jede Gefühlsregung sehr gut nachvollziehen konnte. Und so ging es auch an der einen oder anderen Stelle des Buches weiter. Auch ihre Gefühle, nach dem der Stalker sie verfolgt finde ich sehr authentisch, ihre Angst ist für mich schon fast spürbar.

Wer mir allerdings überhaupt nicht gefallen hat, war ihre „beste Freundin“ Lucy – wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde!

Mein Fazit:

Das Buch und auch das Ende waren zwar wieder sehr spannend, jedoch endet mir das Buch etwas zu abrupt. Auch wenn es vielleicht nebensächlich ist – ich hätte gerne noch erfahren, wie es mit Kate weiter geht.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Die junge Geschäftsfrau Kate Powell steht mit beiden Beinen erfolgreich im Leben. Nur ihr sehnlichster Wunsch blieb bisher unerfüllt: ein Baby. Ein anonymer Spender kommt für sie jedoch nicht in Frage. Also gibt Kate eine Annonce auf, um einen geeigneten Vater zu finden. Alex Turner scheint der perfekte Kandidat. Aber das Äußere eines Menschen kann ein gefährliches Trugbild sein manchmal sogar ein lebensgefährliches

Beckett, Simon Simon Beckett ist einer der erfolgreichsten englischen Thrillerautoren. Seine Serie um den forensischen Anthropologen David Hunter wird rund um den Globus gelesen: «Die Chemie des Todes», «Kalte Asche», «Leichenblässe», «Verwesung» und «Totenfang» waren allesamt Bestseller. «Die ewigen Toten», Teil 6 der Reihe, erreichte Platz 1 der Bestsellerliste, ebenso wie sein atmosphärischer Psychothriller "Der Hof". Simon Beckett ist verheiratet und lebt in Sheffield.