Winter der Welt (Taschenbuch)

Roman

Ken Follett

Übersetzung: Dietmar Schmidt, Rainer Schumacher

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

KRIEG UND FRIEDEN IM 20. JAHRHUNDERT - Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT. 1933. Seit dem Ersten Weltkrieg ist eine neue Generation herangewachsen.... (weiter)

€ 15,00 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Ken Follett
Übersetzung Dietmar Schmidt, Rainer Schumacher
Edition 5. Aufl. 2014
Seiten 1040
EAN 9783404169993
Sprache deutsch
erschienen bei Lübbe
Erscheinungsdatum 14.08.2014
Ursprungstitel Night of the Devils
Stichwörter 20. - 21. Jahrhundert
Historischer Roman
Historienroman
Historisches Buch
Ken Follett
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 39 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.8 |  8 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.1 |  31 Bewertungen

5 Sterne
( 4 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Spannend und lehrreich
»Was liest Du?«-Rezension von Sursulapitschi, am 29.11.2016

Ein Jahrhundert Zeitgeschichte in einer Trilogie zu erzählen, ist ein unglaublich anspruchsvolles Unterfangen und auch eine wirklich tolle Idee. Ich ziehe meinen Hut vor Herrn Follett.

„Der Winter der Welt“ ist der zweite Teil dieser Trilogie und behandelt die Zeit von 1930-1947. Man erlebt die Anfänge des Nationalsozialismus, den zweiten Weltkrieg und die Nachkriegszeit anhand einzelner Schicksale.
Hier geht es jetzt um die Kinder der Protagonisten, die man im ersten Band kennengelernt hat. Da ist z.B. Lloyd, ein Politiker aus England, Carla, eine deutsche Krankenschwester, Wolodja, ein russischer Spion und Daisy, ein Partygirl aus Amerika. Sie haben alle eine Geschichte, Familie, Freunde und eine Verbindung zueinander. Eingangs hat man wirklich einiges an Personal und Hintergründen zu verdauen. Es lohnt sich aber, sich da durchzubeißen. Man bekommt einen wunderbaren Gesamteindruck von der Situation in Europa. Faschismus war europaweit verbreitet und beliebt, die logische Konsequenz aus der Weltwirtschaftskrise.

Dieses Buch erzählt ein Stück Weltgeschichte eindringlich und lebendig. Man liest eine aufregende Geschichte und lernt gleichzeitig viel dazu.
Es wurde unglaublich akribisch recherchiert. Vielleicht hätte man das ein oder andere nicht gar so detailliert ausführen müssen.
Trotzdem, denke ich, diese Trilogie sollte ein Standardwerk für Liebhaber historischer Romane sein.

mehr zeigen ...

Erneute Begeisterung! Die Geschichte geht super weiter!
»Was liest Du?«-Rezension von Wiebke, am 11.02.2016

Ich bin ein bekennender Ken Follett Fan und musste dieses Buch natürlich ebenfalls lesen (verschlingen trifft es eher).

Er hat es wieder geschafft, mich zu begeistern!

Meine Befürchtung, dass der zweite Teil niemals so gut ist wie der Erste, wurde zum Glück nicht erfüllt. „Winter der Welt“ ist, meines Erachtens, ein würdiger Nachfolger.

Der zweite Teil schließt, mit einigen Jahren Verzögerung, an die Geschichte des ersten Teils an.

Wir treffen auf die Protagonisten des ersten Teils und deren Kinder. Natürlich lernen wir auch neue Personen und Schicksale kennen und lieben.

Für mich war es, als würde ich auf alte Bekannte treffen. Ich war erfreut, dass es mit den gleichen Menschen weitergeht und wir ihren Lebensweg und ihre Kämpfe weiter verfolgen können.

Zu Beginn des Buches gibt es erneut ein ausführliches Personenverzeichnis, welches äußerst nützlich ist um den Überblick nicht zu verlieren.

Es geht weiter um die Großmächte England, Amerika, Russland und Deutschland.

Hitler ist dabei, die Macht an sich zu reißen und wird dabei immer skrupelloser und baut sein Reich auf, wie es z.B. meine Großeltern leider Gottes erleben mussten.

Gleichzeitig geht es um die Revolution in Russland, um den Faschismus und den Klassenkampf in England und um das politische und soziale Geschehen in Amerika.

Wir können wieder mit unseren geliebten Protagonisten mit fiebern und ihre Leidens-und Lebenswege mit verfolgen.

Ich war auch in diesem Band wieder vollends von den Charakteren in Bann geschlagen worden.

Ich habe mit ihnen gehofft, gezittert, gelacht und geweint. Ich habe ihnen Kraft gewünscht und bin mit ihnen verzweifelt. Für mich schafft Ken Follett brillante Charaktere, die ich mir wirklich vorstellen kann, die ich einfach besser kennen lernen möchte.

Auch hat mich die geschichtliche Genauigkeit Folletts wieder überzeugt. Erneut war Google, das Mittel meiner Wahl um damalige Geschehnisse nachzulesen und zu überprüfen, wie weit Ken Follett von dem echten Leben abgewichen ist. Und was soll ich sagen? Ken Follett hat verdammt gute Berater an seiner Seite. Ich habe mehr von ihm gelernt, als ich jemals in der Schule erfahren habe.

Der gesamte Aufstieg Hitlers, ist familiär für mich emotional verknüpft aber ich glaube auch Jemand, der keine persönlichen Gefühle mit in diese Geschichte nimmt, ist dieses Buch eine Achterbahnfahrt der Gefühle und Gedanken.

Einerseits die Hoffnungen und Wünsche der Protagonisten und des Volkes, sowohl auf Hitlers Seite als auch auf der Seite seiner Gegner. Und andererseits die Gräueltaten und die Abartigkeiten die damals verbrochen wurden. Teilweise habe ich mich geschämt, für das was damals den Menschen angetan wurde. Versteht mich nicht falsch, ich wusste vorher schon viel darüber, unter anderem weil mein Onkel Jude ist um meine Omas beide fliehen mussten usw. Doch Follett schaffte es bei mir, dass ich mir auch die persönlichen Erlebnisse und Geschehnisse von damals bildlich vorstellen musste, ob ich wollte oder nicht und das obwohl er z.B. die Gaskammern nur über Erzählungen anreißt und keinen der Protagonisten dort hin schickt.

Ich habe mich von diesem Buch fesseln und belehren lassen. Ich wollte es gar nicht mehr aus der Hand legen und habe jedem davon erzählt, sobald das Thema irgendwie in eine passende Richtung ging. Am erschreckendsten waren für mich die Parallelen zur heutigen Zeit und ich hoffe einfach in brünstig, das wir vielleicht doch aus der Geschichte lernen können.

Am Ende des Buches habe ich mich gefreut, dass es im nächsten Band mit diesen Familien weiter geht und wir noch mehr ihres Lebensweges erfahren werden.

Für diese Leben, diese Kämpfe, diese Abenteuer, diese Geschichten schleppt man doch gerne zwei Wochen 1040 Seiten durch die Gegend. (Dieses Buch ist durch dickeres Papier etwas schwerer als Teil 1)

Ich kann dieses Buch nur jedem empfehlen der sich für diese Thematik interessiert. Egal ob mit oder ohne Vorwissen. Aber man sollte sich die Freude machen und Teil 1 lesen um einfach alle Familiengeschichten zu kennen und die Charaktere besser zu verstehen. (Teil 2 ist aber auch ohne Teil 1 zu verstehen)

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

KRIEG UND FRIEDEN IM 20. JAHRHUNDERT - Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT. 1933. Seit dem Ersten Weltkrieg ist eine neue Generation herangewachsen. Nun spitzt sich die Lage in Europa erneut gefährlich zu. In dieser dramatischen Zeit versuchen drei junge Menschen heldenhaft ihr Schicksal zu meistern. - Der Engländer Lloyd Williams wird Zeuge der Machtergreifung Hitlers und der Nationalsozialisten. Er entschließt sich, gegen den Faschismus zu kämpfen, und meldet sich freiwillig als Soldat im Spanischen Bürgerkrieg. - Die deutsche Adelige Carla von Ulrich ist entsetzt über das Unrecht, das im Namen des Volkes geschieht. Sie geht in den Widerstand und bringt damit sich und ihre Familie in höchste Gefahr. - Die lebenshungrige Amerikanerin Daisy hingegen träumt nur vom sozialen Aufstieg. Sie heiratet einen englischen Lord - aber ihr Mann steht auf Seiten der Faschisten ... Von Berlin bis Moskau, von London bis Washington, D.C. spannt sich der weite Bogen der Geschichte. Der in sich abgeschlossene Roman erzählt die miteinander verbundenen Schicksale von Menschen in Deutschland, Russland, England und den USA, während über ihren Köpfen drohend der Zweite Weltkrieg heraufzieht. Es ist eine Zeit des Umbruchs, eine Zeit der Finsternis. Aber auch der Hoffnung, die selbst das tiefste Dunkel erhellt. Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist WINTER DER WELT der dramatische Höhepunkt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit STURZ DER TITANEN begann und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet. Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. "Für mich ist der Maßstab des Erfolgs, Millionen von Lesern zu verzaubern." Ken Follett. Mit einer Leseprobe von KINDER DER FREIHEIT.

Ken Follett, geboren 1949 in Wales, von Beruf Journalist, wurde mit seinem Thriller 'Die Nadel' weltberühmt. Brillante Erzählkunst verbindet sich in seinen Büchern mit fundierter Sachkenntnis. 2013 wurde er mit dem Edgar Award ausgezeichnet.