Wer, wenn nicht du?

Wer, wenn nicht du? (Taschenbuch)

Roman

Paige Toon

Übersetzung: Tanja Hamer

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Was tust du, wenn dein Herz nicht weiter weiß? Dieser Tag ist für Amber der reinste Horror: Erst hat sie sich wieder einmal mit ihrem Ehemann Ned gestritten, dann verliert sie auch noch ihren Job. Und dann der... (weiter)

€ 14,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Paige Toon
Übersetzung Tanja Hamer
Seiten 400
EAN 9783810530493
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Krüger
Erscheinungsdatum 28.06.2018
Ursprungstitel The sun in her eyes
Stichwörter London
Frauenroman
Baby
Australien
Liebesroman
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 16 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  6 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  10 Bewertungen

5 Sterne
( 3 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
( 1 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

…ist die erste Liebe nach so vielen Jahren noch ein Traum oder Realität
»Was liest Du?«-Rezension von Buch Versum, am 08.09.2019

Amber hat einen schlechten Tag und das noch milde ausgedrückt. Alles läuft schief und dann noch eine schlechte Nachricht wegen ihres Vaters, schnell wird ihr klar dass sie die Chance nutzt um diesem bei der Genesung zu helfen.

In ihrer Heimat kann sie sich dann nicht nur ihren alten Freundinnen treffen sondern begegnet wie verhext, ständig ihren Jugendfreund und Schwarm Nathan. Ein Gefühlschaos und der Versuch alle Gefühle von damals oder vielleicht von heute zu unterdrücken beginnt.
Tja wäre nur das kleine Details nicht, das Amber verheiratet ist.

Ich bin ein großer Fan von Page Toon gefühlvollen Romanen, besonders der Hauch dessen dass sie nie enden wie eigentlich erwartet. Man hinters Licht geführt wird, da das offensichtliche nie so verläuft wie man erwartet, das aber mir Humor und Verwirrung erster Güte gewürzt ist.

Das Werk zieht einen direkt auf Ambers Seite, ob es die weibliche Intuition ist oder der Wunsch auf Verständnis, schon tut sie einen leid und involviert in ihr turbulentes Leben. Der Versuch der unterdrückten Gefühle, der  kribbelnde Momente in Zwiespalt mit dem Bewusstsein, dass es nicht wahr werden darf, brachte auch mich zu nervenaufreibenden Gedankengängen und ließ mich gegen den Ausgang der Geschichte hin fiebern.

Herausstechend die Anziehungskraft der Hauptprotagonisten, die unbezwingbar ist und eine Leidenschaft hervor bringt, die einen beim Lesen berauscht und im Gegensatz zu Spekulationen schließen lässt.
Wie man merkt bin ich voll und ganz in dem Buch versunken und konnte es nicht aus der Hand legen.
Amber und ihre Geschichte haben mich mitgerissen, von den Charakter eingenommen und von den Schicksalsschlägen ergriffen, so dass ich begeistert zurück bleibe.

Was natürlich an dem wundervollen Schreibstil von Paige Toon lag: locker, leicht, flüssig und doch fesselnd, einnehmend, emotionsgeladen,  und amüsant zugleich.

Das Buch bietet (wie aus der Feder von Paige Toon erwartet) einen perfekten Mix aus Emotionen, Leidenschaft, Witz und Freundschaft. Ich bleibe vollkommen zufrieden und wieder einmal sehr beeindruckt über das unerwartet Ende zurück.

#Werwennnichtdu
#PaigeToon
#Fischer
#werbung

mehr zeigen ...

Eine Enttäuschung
»Was liest Du?«-Rezension von MsChili, am 19.02.2019

Schlimmer kann es nicht mehr kommen: Amber hat sich mal wieder mit ihrem Ehemann Ned gestritten und dann wurde sie gefeuert. Als dann noch ein Anruf aus Australien kommt, dass ihr Vater einen Herzinfarkt hatte, ist sie komplett neben der Spur. Sie fliegt sofort nach Hause und trifft dort auf alte Freunde und auf ihre Jugendliebe Ethan. Sie fühlt sich sofort wieder zu ihm hingezogen, doch was ist mit ihrem Ehemann?

 

Dies ist nicht mein erstes Buch der Autorin, doch diesmal konnte mich die Geschichte nicht begeistern. Amber selbst war mir von Anfang an nicht sympathisch und ich konnte so gut wie keine ihrer Entscheidungen nachvollziehen. Ich musste mich stellenweise zwingen weiterzulesen. Auch die anderen Charaktere blieben blass und diese ständige Sauferei hat mich irgendwann nur noch genervt. Zudem hat man eigentlich wenig von Australien kennengelernt, da hatte ich mir doch mehr erhofft. Und die ganze Geschichte wirkte zu konstruiert und vorhersehbar, ich muss auch gestehen, ich habe vor lauter Langeweile das Ende schon bei der Mitte des Buches gelesen, einfach weil mich der Rest nur genervt hat. Und das hat mich nur noch mehr enttäuscht. Zur Geschichte selbst kann und möchte ich nicht mehr verraten.

 

Mir hat es nicht gefallen. Da habe ich definitiv schon bessere Geschichten der Autorin gelesen. Eine richtige Enttäuschung.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Was tust du, wenn dein Herz nicht weiter weiß? Dieser Tag ist für Amber der reinste Horror: Erst hat sie sich wieder einmal mit ihrem Ehemann Ned gestritten, dann verliert sie auch noch ihren Job. Und dann der Anruf: Ihr Vater in Australien hatte einen Schlaganfall. Amber fliegt sofort von London nach Hause. Durch Zufall trifft sie dort Ethan wieder, ihre erste große - heimliche - Liebe. Amber merkt, dass sie den gutaussehenden Mann mit den strahlend grünen Augen nie wirklich vergessen hat. Ethan geht es mit ihr ähnlich. Und was jetzt? Der perfekte Sommerroman von SPIEGEL-Bestseller-Autorin Paige Toon

Toon, Paige Als Tochter eines australischen Rennfahrers wuchs Paige Toon in Australien, England und Amerika auf. Nach ihrem Studium arbeitete sie zuerst bei verschiedenen Zeitschriften und anschließend sieben Jahre lang als Redakteurin beim Magazin »Heat«. Paige Toon schreibt inzwischen hauptberuflich und lebt mit ihrer Familie - sie ist verheiratet und hat zwei Kinder - in Cambridgeshire.