Helenas Geheimnis (Taschenbuch)

Roman

Lucinda Riley

Übersetzung: Ursula Wulfekamp

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Wieviel Wahrheit kann die Liebe ertragen, ohne zu zerbrechen? Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht und dort ihre erste große Liebe erlebt hat. Nun... (weiter)

€ 10,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 10,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Lucinda Riley
Übersetzung Ursula Wulfekamp
Seiten 624
EAN 9783442484058
Sprache deutsch
erschienen bei Goldmann TB
Erscheinungsdatum 03.2016
Ursprungstitel Helena's Secret
Stichwörter Zypern
Frauenunterhaltung
Spiegel-Bestseller-Autorin
Sommerlektüre
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 84 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  31 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  53 Bewertungen

5 Sterne
( 8 )
4 Sterne
( 11 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
( 2 )
1 Stern

Interessante Geschichte mit vielen Geheimnissen
»Was liest Du?«-Rezension von Michelly, am 18.02.2019

Wieviel Wahrheit kann die Liebe ertragen, ohne zu zerbrechen? Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen.

Helenas Geheimnis ist wahrlich ein Buch voller ungelüfteter Geheimnisse. Und es gibt sogar weit mehr Geheimnisse zu lüften, als es der Klappentext vermuten lässt! Wie immer möchte ich aber nicht zu viel von der Geschichte vorweg nehmen oder gar verraten.

Was mir unglaublich gefallen hat, ist die Art, wie uns die Autorin mit nach Zypern genommen hat. Ich konnte mir das Dorf, das Haus und den Ausblick wirklich wunderbar vorstellen. Wenn ich das Buch in die Hand nahm, dachte ich immer, ich gönne mir eine kleine Auszeit im Süden. Beinahe konnte ich die Sonnenstrahlen fühlen. Das ist der Autorin wirklich sehr gut gelungen.

Die Figuren waren so bunt wie die Geschichte selbst, so unterschiedlich wie das Leben eben so spielt und allesamt sehr liebevoll ausgearbeitet, ob man die Figuren nun mag als Leser oder nicht (und ich mochte nicht alle leiden!). Hin und wieder konnte ich die Reaktion der Figuren nicht ganz nachvollziehen, manch eine Reaktion war mir zu übertrieben. Aber so ist jeder vom Typ anders und mir hat es manchmal geholfen, das Buch kurz zuzuschlagen und die Situation von außen zu betrachten. Dann war die Situation oft besser zu greifen. Besonders die Figur des Alex hat es mir angetan, er ist meinem eigenen Sohn so ähnlich.

Das Buch hat sehr viele emotionale Momente und hin und wieder ist auch ein Tränchen gerollt beim Lesen. Gerade gegen Schluss hatte ich das Gefühl, dass sich alle aufgestauten Emotionen entladen.

Auch wenn ich ab und zu innehalten musste, kann ich eine Leseempfehlung aussprechen!

mehr zeigen ...

Humor- und Gefühlvoll
»Was liest Du?«-Rezension von Lesemieze, am 21.08.2017

Heleans Geheimnis hat mich wahrlich überrascht, da diese Geschichte wahrlich sehr viel Humor hat. Dadurch ist das ganze Konzept anders.

 

Kleiner Einblick.
Man lernt Alex kennen und befindet sich 2016 auf der Insel Zyphern. In einem alten Haus, welches ihm wohl bekannt ist, findet er seine alten Tagebücher von 2006 wieder. Damals war gerade 13 Jahre alt.

2006 befindet er sich mit seiner Mutter und jüngeren Schwestern auf den Weg nach Zyphern in das Haus Pandora. Helena hat selbst ein Teil ihrer Kindheit dort immer wieder verbracht und dort auch ihre erste Liebe gefunden. Nicht nur der Rest der Familie von Helena trifft in den nächsten Tagen ein. Auch ihre beste Freundin und Freunde ihres Mannes mit Kindern wollen ein paar Wochen auf Pandora verbringen. Nicht zu unterscheidet. vergessen Chloe, die Tochter aus erster Ehe von Helenas Mann, der schon 6 Jahre Chloe nicht gesehen hat. Das perfekte Chaos. Zumal Helenas Vergangenheit mit ihrer Gegenwart kollidiert.

 

Ungewohnt anders mal die Sicht aus einen 13 jährigen Jungen streckenweise die Geschichte zu erfahren. Zumal Alex hochintelligent ist. Und seinen Gedankengänge und Aktionen einen doch sehr zum Schmunzeln bringen. Durch die Atmosphäre auf Zyphern hat man direkt das Gefühl selber im Urlaub zu sein.

Im Nachwort erfährt man dass die Autorin selber mal auf Zyphern war mit ihrer Familie und sie diese Buch zwar dort angefangen hat aber erst Jahre später beendet. Vielleicht erklärt das warum sich diese Geschichte so sehr von anderen. 

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Wieviel Wahrheit kann die Liebe ertragen, ohne zu zerbrechen? Viele Jahre sind vergangen, seit Helena Beaumont als junge Frau einen wunderbaren Sommer auf Zypern verbracht und dort ihre erste große Liebe erlebt hat. Nun kehrt sie zum ersten Mal zurück in das schöne alte Haus, um dort mit ihrer Familie die Ferien zu verbringen. Unbeschwerte Tage sollen es werden, verträumte Stunden am Meer und lange Nächte auf der Terrasse, doch schon bei ihrer Ankunft empfindet Helena ein vages Unbehagen. Sie allein weiß, dass die Idylle bedroht ist - denn es gibt Ereignisse in ihrer Vergangenheit, die sie ihrem Mann und ihren Kindern stets eisern verschwiegen hat. Wie lange aber kann sie die Fassade der glücklichen Familie noch aufrechterhalten? Als sie dann plötzlich ihrer Jugendliebe Alexis gegenübersteht, ahnt sie, dass diese Begegnung erst der Anfang einer Verkettung von Ereignissen ist, die ihrer aller Leben auf eine harte Bewährungsprobe stellt ...

Riley, Lucinda Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben - und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland.