Immer wieder im Sommer

Immer wieder im Sommer (Taschenbuch)

Roman. Originalausgabe

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Vom Mut, das Glück wiederzufinden. Zweimal hat Anna ihr Herz verloren: Einmal an Max, doch die Ehe ging vor fünf Jahren übel in die Brüche. Und dann war da Jan ... die unvergessene Liebe eines Jugendsommers.... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Katharina Herzog
Edition 4. Aufl.
Seiten 384
EAN 9783499291111
Sprache deutsch
erschienen bei Rowohlt Taschenbuch
Erscheinungsdatum 22.04.2017
Stichwörter Amrum
Demenz
VW-Bus
Reise
Tochter
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.7 | 68 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.7 |  32 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4.7 |  36 Bewertungen

5 Sterne
( 20 )
4 Sterne
( 6 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Leseempfehlung!
»Was liest Du?«-Rezension von Maulwurf, am 31.03.2019

Anna hat zu ihrer Mutter Frieda keinerlei Kontakt mehr. Ihre Töchter, die 14 jährige Sophie und die 8jährige Nelly kennen ihre Oma nur vom Hörensagen.Eines Tages bekommt Anna einen Brief von ihrer Mutter, in dem sie ihr mitteilt, dass sie mit ihr sprechen muss. Kurzerhand beschliesst Anna ihre Töchter bei deren Vater Max zu lassen und zu ihrer Mutter auf den Hof zu fahren. Doch es kommt anders als gedacht…nach kurzem Aufenthalt bei Frieda und einer schlimmen Nachricht fahren Max, Anna, Frieda und die Mädchen zu einem letzten, gemeinsamen Urlaub nach Amrum. Anna weil sie Jan, ihre erste Liebe finden will. Frieda, weil dies die letzte Chance ist sich mit ihrer Familie zu versöhnen. Und Max ? Max hat seine ganz persönlichen Gründe….

Das Buch ist in kurze Kapitel gegliedert, in denen immer wieder andere Personen der Familie zu Wort kommen. Ich empfand das als äusserst bereichernd, da so  die Gefühle und die Reaktionen der Einzelnen  gut reflektiert wurden. Als Leser sieht man die Beziehungen untereinander so besonders deutlich und man lernt schnell die Familienmitglieder kennen. Ab und zu erzählt Frieda kurz aus der Vergangenheit. Diese Kapitel sind eine wunderschöne Liebeserklärung an ihre Tochter Anna . Eine berührende Liebesgeschichte ,die ein Leben lang hält. Die zwischen Mutter und Tochter.

Das Thema Demenz wird von der Autorin sehr sensibel angesprochen. Man spürt als Leser förmlich wie nicht nur Frieda, sondern auch ihre Familie unter der Diagnose und Krankheit leidet.Mit leisen Zwischentönen hat es die Autorin geschafft, dass ich tief berührt über das Schicksal von Frieda war.

Der Schreibstil ist eher nüchtern und in kurzen , knappen Sätzen gehalten. Ich empfand dies einen guten Gegensatz zu all dem Trubel, der die Handlung enthält. Es ist nämlich allerhand los und langweilig wird es nicht. Mir hat diese Familiengeschichte sehr gefallen.Sie ist herzerwärmend und wunderschön!

mehr zeigen ...

wirklich gelungen!
»Was liest Du?«-Rezension von Manuela Prien, am 18.12.2017

Ich hatte mich erst nicht ran getraut,da ich familiär mit Demenz zu tun hatte bis vor kurzem.Habe mich dann aber doch entschieden das Buch zu lesen und wurde überrascht.
Der Schreibstil ist sehr Gefühlvoll,teilweise ist es sogar spannend geschrieben.
Gerade das Thema Demenz wird nach wie vor in unserer Gesellschaft meist totgeschwiegen,niemand will damit etwas zu tun haben,obwohl doch so viele betroffen sind.
Das Buch liest sich sehr gut,hatte es innerhalb kürzester Zeit durchgelesen.
An einigen Stellen ist es sehr traurig und ich habe mitgelitten,wahrscheinlich auch,weil ich selbst betroffen war.
Ich würde dieses Buch immer wieder sehr empfehlen!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Vom Mut, das Glück wiederzufinden. Zweimal hat Anna ihr Herz verloren: Einmal an Max, doch die Ehe ging vor fünf Jahren übel in die Brüche. Und dann war da Jan ... die unvergessene Liebe eines Jugendsommers. Schon lange fragt sie sich, was aus ihm geworden ist. Als sie erfährt, dass er auf Amrum wohnt, beschließt die sonst so vernünftige Anna spontan, mit ihrem VW-Bus gen Küste zu fahren. Doch dann meldet sich ihre Mutter, zu der sie seit 18 Jahren keinen Kontakt mehr hatte, mit schlimmen Nachrichten und einer großen Bitte. Am Ende sitzen nicht nur Anna und ihre Mutter zusammen im Auto, sondern auch ihre beiden Töchter - und Max ... Ein Buch wie eine perfekt gepackte Strandtasche: berührendes Familiendrama, wunderschöne Liebesgeschichte und Road Novel.

Herzog, Katharina Katharina Herzog hatte schon immer Spaß daran, sich Geschichten auszudenken und sie aufzuschreiben. Nach einem Abstecher in den Journalismus kehrte sie zur wahren Liebe Belletristik zurück und begann, Romane zu veröffentlichen. Als Katrin Koppold hat sie sich bereits in die Herzen vieler Leserinnen geschrieben. Mit ihren Romanen «Immer wieder im Sommer» und «Zwischen dir und mir das Meer» eroberte sie die Bestsellerlisten. Sie lebt mit ihrer Familie in der Nähe von München.