Machines Like Me

Machines Like Me (Taschenbuch)

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Britain has lost the Falklands war, Margaret Thatcher battles Tony Benn for power and Alan Turing achieves a breakthrough in artificial intelligence. In a world not quite like this one, two lovers will be tested beyond their... (weiter)

€ 17,50 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.5 | 2 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4.5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 4.5 |  1 Bewertung

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Machines like me/ intressanter sozio science Roman
»Was liest Du?«-Rezension von Gittenen Bücherfresserchen, am 18.09.2019

Zunächst muss ich sagen, dass der Roman in einem relativ anspruchsvollen  Englisch geschrieben wurde. Das  Englisch von einem Briten ist nicht zu unterschätzen,kein Vergleich mit einem amerikanischen  Roman. Ist man aber eingelesen und im flow,  ist es gut machbar,dann bereitet es keine großen Schwierigkeiten mehr.

Ian McEwan paart in diesem Roman, die Liebesgeschichte eine jungen Paares,  mit den Schwierigkeiten, die es zusätzlich bringt, mit einer künstlichen Intelligenz zusammen zu leben. Er zeigt nicht nur die Frage auf, was es eine Persönlichkeit mit einem Bewußtsein ausmacht, ,sondern auch wie kompliziert das Gehirn und besonders die menschliche Psyche ist. Der Mensch ist nicht nur ein schachspielendes, problemlösendes Wesen. Er ist nicht nur schwarz und weiß. Was ist z.b. eine Lüge um jemanden zu schützen, oder eine Lüge um ein eigenes Verbrechen zu decken. Eine Maschine macht da keinen Unterschied. Auch die Frage der menschlichen Ambivalenz,  ist mit Maschinen nicht zu vereinbaren. 

Aufgrund dieser Unterschiede ist die Geschichte  sehr interessant und regt zum Nachdenken an, ohne den Anspruch eines großen philosophische Werk,zu haben und Ian McEwan verzichtet auch fast ganz auf den erhobenen Zeigefinger.

mehr zeigen ...

Britain has lost the Falklands war, Margaret Thatcher battles Tony Benn for power and Alan Turing achieves a breakthrough in artificial intelligence. In a world not quite like this one, two lovers will be tested beyond their understanding. Machines Like Me occurs in an alternative 1980s London. Charlie, drifting through life and dodging full-time employment, is in love with Miranda, a bright student who lives with a terrible secret. When Charlie comes into money, he buys Adam, one of the first batch of synthetic humans. With Miranda's assistance, he co-designs Adam's personality. This near-perfect human is beautiful, strong and clever - a love triangle soon forms. These three beings will confront a profound moral dilemma. Ian McEwan's subversive and entertaining new novel poses fundamental questions: what makes us human? Our outward deeds or our inner lives? Could a machine understand the human heart? This provocative and thrilling tale warns of the power to invent things beyond our control.

Ian McEwan is the critically acclaimed author of seventeen books. His first published work, a collection of short stories, First Love, Last Rites, won the Somerset Maugham Award. His novels include The Child in Time, which won the 1987 Whitbread Novel of the Year Award; The Cement Garden; Enduring Love; Amsterdam, which won the 1998 Booker Prize; Atonement; Saturday; On Chesil Beach; Solar; Sweet Tooth; The Children Act; and Nutshell, which was a Number One bestseller. Atonement, Enduring Love, The Children Act and On Chesil Beach have all been adapted for the big screen.