Der Augensammler

Der Augensammler (Taschenbuch)

Thriller

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind. Er gibt dem Vater 45 Stunden es zu finden. Das ist seine Methode. Anschließend tötet er das Kind. Doch damit lässt er es nicht bewenden - den Kindern... (weiter)

€ 6,66 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Sebastian Fitzek
Edition Neuausg.
Seiten 336
EAN 9783945386484
Sprache deutsch
erschienen bei Eder & Bach GmbH
Erscheinungsdatum 02.2018
Stichwörter Mega-Thriller
BILD am Sonntag
Teuflisch gut
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4.9 | 6 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 5 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 4.9 |  5 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Empfehlenswert!
»Was liest Du?«-Rezension von Steliyana, am 15.08.2018

"Der Augenjäger" und "Der Augensammler" sind eigentlich ein Ganzes und müssen einfach zusammen bewertet werden. Ich kann mich noch daran erinnern, als ich beide gekauft habe und mit dem Augensammler anfangen wollte. Seitenzahlen rückwärts? Ist das ein Druckfehler! Endlich wollte ich anfangen zu lesen, dann habe ich gesehen, dass man eigentlich den Augenjäger als erstes lesen sollte. Also nahm ich das andere Buch in die Hand. Ich habe beide Bücher verschlungen! Sehr spannend bis zur letzten Seite. Die Geschichte hat mich berührt und ich habe mit den Charakteren mitgefühlt. Der Augensammler war die perfekte Fortsetzung. Obwohl man geahnt hat, wie es weiter gehen würde, wurde man überrascht. Das Ende war sehr überraschend. Ich kann dieses Super-Duo allen empfehlen, die etwas Gutes lesen wollen.

mehr zeigen ...

Erst tötet er die Mutter, dann verschleppt er das Kind. Er gibt dem Vater 45 Stunden es zu finden. Das ist seine Methode. Anschließend tötet er das Kind. Doch damit lässt er es nicht bewenden - den Kindern fehlt jeweils das linke Auge. Denn er will, dass alle wissen, wer er ist: Der Augensammler.

Sebastian Fitzeks Psychothriller sind definitiv nichts für schwache Nerven. "Therapie", erschienen 2006, war sein erstes Werk - und wurde gleich ein Bestseller. Seither präsentiert der Friedrich-Glauser-Preisträger einen Erfolgstitel nach dem anderen. Zum Glück entstammen die bedrohlichen Plots seiner Fantasie - und ebenfalls erfreulich: Fitzeks Sprache hat wenig mit seinem Uni-Abschluss zu tun. Denn sein erstes Buch schrieb der 1971 geborene Berliner in Form einer Jura-Promotion zum Thema Urheberrecht. Es folgten redaktionelle Tätigkeiten in Funk und Fernsehen. Als Autor und bekennender "Mailoholic" ist Fitzek ebenso fleißig wie kommunikativ, tourt gern auf Lesereisen und ist (fast) immer online. Sein Wohnort ist weiterhin Berlin.