Pupsi & Stinki

Pupsi & Stinki (Buch)

Ein Vorlesebuch

Buch
Für Bewertung bitte einloggen!

Sebastian Fitzeks erstes Kinderbuch! Der kleine Paul wird in der Kita gehänselt, weil ihm ständig geräuschvolle und stinkende Pupse entfahren. Doch dann findet "Pupsi", wie er bald genannt wird, einen ganz... (weiter)

€ 12,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Sebastian Fitzek
Seiten 56
EAN 9783629142375
Sprache deutsch
erschienen bei Pattloch
Erscheinungsdatum 24.02.2017
Stichwörter Picture storybooks: Bedtime stories & dreams
ab 3 Jahre
Fitzek
Kindergarten
Pups
Altersfreigabe ab 3 Jahren
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 6 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  2 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  4 Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Schöne Geschichte
»Was liest Du?«-Rezension von kleinbrina, am 12.05.2019

Zugegeben: Würde „Pupsi & Stinki“ nicht aus der Feder von Sebastian Fitzek stammen, hätte ich der Geschichte möglicherweise wohl nie eine Chance gegeben, da ich zunächst sehr skeptisch. Hierbei wurde ich jedoch sehr positiv überrascht, denn der Thriller-Autor konnte mich mit seinem ersten Kinderbuch direkt überzeugen.

Mit einer Laufzeit von sechsundzwanzig Minuten handelt es sich hierbei um die ungekürzte Hörbuchfassung. Gelesen wird das Hörbuch vom wunderbaren Simon Jäger, der bereits zahlreiche andere Werke von Fitzek eingesprochen hat. Die Geschichte dabei unterhaltsam und mit viel Herzblut vorgelesen, sodass es an der Hörbuchfassung nichts auszusetzen gibt.

Erzählt wird dabei die Geschichte von Paul, einem kleinen Jungen, der im Kindergarten keinen Anschluss findet, weil er immer pupst. Pupsi wird von den Kindern aufgrund dessen gemieden und geärgert und somit ist er immer alleine und sehnt die Zeit herbei, in der er von seinen Eltern wieder abgeholt wird. Dabei ist den anderen Kindern nicht bewusst, dass Paul lediglich aus Angst und Sicherheit pupst, da er sehr oft unruhig und überfordert vom Leben ist.

Bei einem Waldpicknick mit mit den anderen Kindern sitzt er wieder einmal alleine und trifft plötzlich auf den kleinen Stinki – einem Stinktier, dass ein großes Problem hat und selbst nicht stinken kann, sodass er oft ungeschützt vor anderen Tieren ist. Die beiden Freunden sich an, ergänzen sich und schon bald darf auch Paul unter Beweis stellen, dass seine größte Schwäche seine beste Stärke sein kann.

Interessant ist hierbei besonders, wie behutsam Sebastian Fitzek das Thema angeht und dabei auch eine schöne Botschaft hinterlässt. Hier wird nicht nur Mobbing in frühesten Jahren angesprochen, sondern auch, was Einsamkeit in einem Kind auslösen kann und wie es mit Schwächen umzugehen hat.

Das Cover das von Jörn „Stolli“ Stollmann illustriert wurde, ist nicht nur sehr niedlich anzusehen, sondern passt auch hervorragend zur Geschichte. Die Kurzbeschreibung verrät dagegen etwas zu viel für meinen Geschmack.

Kurz gesagt: „Pupsi & Stinki“ ist insgesamt ein tolles Kinderbuch, das nicht nur eine sehr schöne Botschaft besitzt, sondern auch auf unterhaltsame Weise von Simon Jäger vorgelesen wird. Wer mal wieder Lust auf ein Kinderbuch hat, ist hier gut aufgehoben.

mehr zeigen ...

Mein Sohn ist Hardcore: er liest mit 6 Fitzek
»Was liest Du?«-Rezension von krabbe, am 01.05.2017


INHALT:
Der kleine Paul wird in seinem Kindergarten immer gemobbt, denn er muss leider immer pupsen. Bei einem Tagesausflug in den Wald freundet er sich mit dem Stinktier Stinki an. Der hat ganz andere Probleme, er kann nicht stinken. Beide freunden sich an und ....

FAZIT:
Ich war auf "den Kinderfitzek" gespannt und habe ihn sogleich mit meinem Sohn getestet. Allein die Vorstellung von Paul mit den kleinen grünen Stinkewölkchen sorgten für ordentliches Nase kräuseln beim jungen Testleser.

Pupsen an sich ist zwar wohl cool, aber nicht wenn es unkontrolliert, wie beim armen Paul, passiert. Wenn dann noch die anderen Kinder gemein zu diesem sind, ist das "ordentlich doof" (Zitat Testleser). Mein Sohn fand das gemein und anhand des Buches zeigt sich doch schon das Gerechtigkeitsempfinden der jungen Leser.

Eine interessante Variante kleinen Kindern Hänseln bzw. Mobbing aufzuzeigen. Seite für Seite erfahren wir von Paul, genannt Pupsi, und Stinki, dem Stinktier. Um die Aufmerksamkeit der kleinen Leser zu testen, wurden hier mehrfach Aufzählungen eingebaut die immer eine "Quatschvariante" enthielten. Dies fand mein Sohn die ersten Male noch witzig, dann kam das vernichtende Urteil: so ein Quatsch.

Paul bekommt natürlich eine Art Happy End und ich vergebe 4 von 5 Punkten für dieses Buch, da die Themen und auch die Handhabung geeignet sind, um mit Kindern beim und nach dem Lesen bestimmtes Verhalten anzusprechen. Es zeigt sich auch das manches relativ ist und man immer den Blickwinkel mal ändern sollte....

http://kleeblatts-buecherblog.blogspot.de/2017/04/sebastian-fitzek-pupsi-und-stinki-von.html

mehr zeigen ...

Sebastian Fitzeks erstes Kinderbuch! Der kleine Paul wird in der Kita gehänselt, weil ihm ständig geräuschvolle und stinkende Pupse entfahren. Doch dann findet "Pupsi", wie er bald genannt wird, einen ganz besonderen Freund: Ein Stinktier namens "Stinki", das einen schlimmen Makel hat: Es kann nicht auf Kommando stinken! Bald merken die beiden, dass Gemeinsamkeit stark macht. Und mit den Hänseleien ist endgültig Schluss, als es ihnen gelingt, einen gefährlichen Angreifer zu vertreiben ...

Fitzek, Sebastian Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.