Das Kind

Das Kind (Taschenbuch)

Psychothriller

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

"Als Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod etwa 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Sebastian Fitzek
Seiten 400
EAN 9783426637937
Sprache deutsch
erschienen bei Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum 04.2009
Ursprungstitel Das Kind
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø4 | 129 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 4 |  15 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 4 |  114 Bewertungen

5 Sterne
( 6 )
4 Sterne
( 1 )
3 Sterne
( 3 )
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Gemischte Gefühle
»Was liest Du?«-Rezension von Myrna, am 19.07.2018

Anwalt Robert Stern lässt sich dazu bewegen, den Jungen Simon zu treffen, der nach einem Anwalt verlangt hat, weil er glaubt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Widerstrebend zuerst, lässt sich Stern schließlich darauf ein und wird in einen Strudel von Vorkommnissen hineingezogen, der ihn in tödliche Gefahr bringt.

Fitzek hat mit diesem Buch einen Roman geschrieben, der einen nicht zu Atem kommen lässt. Die Spannung hält sich durch die gesamte Geschichte auf hohem Level, die Sprache empfand ich als brilliant. Die Charaktere hat Fitzek gut geschildert, sie haben Tiefe.

Mir hat das Buch durchaus gefallen; dennoch blieb in mir keine wirkliche Resonanz. Mein Inneres wurde nicht berührt, es blieb kein Gefühl zurück in der Art, wie ich es sonst bei einem gerade beendeten Roman habe. Es kamen keine Gefühle. Und trotzdem empfinde ich das Buch als gut und sehr spannend. Daher gebe ich trotzdem eine Leseempfehlung.

mehr zeigen ...

Spannung bis zum Schluss
»Was liest Du?«-Rezension von KerstinT, am 03.09.2016

Ein zehnjähriger Junge, der noch dazu todkrank ist, soll ein mehrfacher Mörder sein? Das zumindest meint Simon Sachs von sich selbst. Er sucht sich einen Anwalt, weil er davon überzeugt ist, in einem früheren Leben mehrere Menschen getötet zu haben. Simon ist sogar in der Lage seinen Anwalt an die Stellen zu lotsen, an den die Leichen verscharrt sind. Und Auskunft darüber zu geben, wie die Toten umgebracht wurden. Handelt es sich hier um eine an Science-Fiction anmutende spirituelle Geschichte oder was hat es mit dieser mysteriösen Geschichte auf sich? Wer das herausfinden möchte, sollte schleunigst dieses Buch lesen! Es lohnt sich allemal, so wie es sich eigentlich lohnt alle Fitzek-Thriller zu lesen, da jeder Einzelne einfach super ist. Auch hier haben wir es wieder bis zur letzten Seite mit Spannung pur zu tun. Wie immer kommt es zu unverhofften Wendungen, auf die man nicht mal im (Alb-)Traum kommen würde.

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

"Als Robert Stern diesem ungewöhnlichen Treffen zugestimmt hatte, wusste er nicht, dass er damit eine Verabredung mit dem Tod einging. Noch weniger ahnte er, dass der Tod etwa 1,43 m messen, Turnschuhe tragen und lächelnd auf einem gottverlassenen Industriegelände in sein Leben treten würde." Strafverteidiger Robert Stern ist wie vor den Kopf geschlagen, als er sieht, wer der geheimnisvolle Mandant ist, mit dem er sich auf einem abgelegenen und heruntergekommenen Industriegelände treffen soll: Simon, ein zehnjähriger Junge, zerbrechlich, todkrank - und fest überzeugt, in einem früheren Leben ein Mörder gewesen zu sein. Doch Robert Sterns Verblüffung wandelt sich in Entsetzen und Verwirrung, als er in jenem Keller, den Simon beschrieben hat, tatsächlich menschliche Überreste findet: ein Skelett, der Schädel mit einer Axt gespalten. Und dies ist erst der Anfang. Denn nicht nur berichtet Simon von weiteren, vor Jahren hingerichteten Opfern, schon bald wird auch die Gegenwart mörderisch ...

Fitzek, Sebastian Sebastian Fitzek, geboren 1971, ist Deutschlands erfolgreichster Autor von Psychothrillern. Seit seinem Debüt "Die Therapie"(2006) ist er mit allen Romanen ganz oben auf den Bestsellerlisten zu finden. Mittlerweile werden seine Bücher in vierundzwanzig Sprachen übersetzt und sind Vorlage für internationale Kinoverfilmungen und Theateradaptionen. Als erster deutscher Autor wurde Sebastian Fitzek mit dem Europäischen Preis für Kriminalliteratur ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in Berlin.