Durchschrift. Bd.4

"Durchschrift 4" liegt vor und mit ihr eine neue Sammlung von Texten junger Talente, die an einem literarischen Förderwettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz teilgenommen haben. Sie sind genaue Beobachter unserer Zeit und... (weiter)

€ 9,90 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar ?
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø0 | Keine Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 0 |  Keine Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

"Durchschrift 4" liegt vor und mit ihr eine neue Sammlung von Texten junger Talente, die an einem literarischen Förderwettbewerb des Landes Rheinland-Pfalz teilgenommen haben. Sie sind genaue Beobachter unserer Zeit und lassen uns die unterschiedlichsten Schicksale miterleben; von Menschen, die aus Routinen ausbrechen, die lernen, mit Verlusten zurechtzukommen, oder die sich selbst suchen - und manchmal auch verlieren. Dies alles in einem Stil, der emotional, mitunter verstörend und auch sehr persönlich sein kann. Wie wollen wir leben? Und wie gehen wir mit der Welt, in der wir leben, um? Dies sind Fragen, die den aktuellen "Durchschrift"-Jahrgang beschäftigen. All dies geschieht auf hohem Sprachniveau, das die jungen Autorinnen und Autoren in ihren Beiträgen unter Beweis stellen. Ausgewählt wurden die Texte im Rahmen des Wettbewerbs, an dem sich Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 13 und 23 Jahren beteiligen konnten, von einer prominent besetzten Fachjury. Ihr gehören neben Ruth Johanna Benrath und Annegret Held auch Ken Yamamoto und Jens Schumacher an - erfolgreiche Schriftstellerinnen und Schriftsteller allesamt, die mit den Hauptgewinnerinnen nun an weiteren Texten arbeiten und diese in ihrer Entwicklung begleiten werden. Die Leserinnen und Leser dürfen gespannt sein, was von ihnen und den weiteren jungen Schreibtalenten des aktuellen Jahrgangs noch zu lesen sein wird.

Ruth Johanna Benrath, geboren 1966 in Heidelberg, studierte Germanistik, Philosophie und Geschichte und war Mitbegründerin der »Literaturoffensive«. 2001 war sie Endrundenteilnehmerin beim open mike, Berlin. Neben der Arbeit an Kunstprojekten veröffentlichte sie in Zeitschriften und Anthologien. 2007 erschien »Kehllaute«. Sie erhielt u.a. ein Arbeitsstipendium des Berliner Senats, das Döblin-Stipendium der Akademie der Künste, Berlin, und ein Stipendium des Landes Brandenburg im Künstlerhaus Wiepersdorf. Ruth Johanna Benrath lebt in Berlin.