San Miguel

San Miguel (eBook)

A Novel

eBook EPUB
Für Bewertung bitte einloggen!

From the New York Times bestselling author of The Women, a historical novel about three women's lives on a California island On a tiny, desolate, windswept island off the coast of Southern California, two families, one in... (weiter)

€ 15,99 *
Preis
inkl MwSt.

  • sofort lieferbar
  • Dies ist ein Download

Details
AutorIn T. C. Boyle
Seiten 384
EAN 9781101601228
Sprache englisch
erschienen bei Penguin Publishing Group
Erscheinungsdatum 18.09.2012
Stichwörter historical fiction
historical novels
historical fiction books
literary fiction
historical
Leseprobe Leseprobe öffnen
Weitere Informationen
Dies ist ein Downloadprodukt
Kopierschutz hard-drm
Dateigröße 0.83 MB
Veröffentlichungsjahr 2012
Rezensionen
Autorenportrait
eBook-Hilfe
Gesamtmeinung:
Ø0 | 1 Meinung

davon Rezensionen:
Ø 0 |  1 Rezension
davon Bewertungen:
Ø 0 |  Keine Bewertungen

5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

So muss ein historischer Roman sein
»Was liest Du?«-Rezension von Havers, am 19.09.2018

~~Seit Mitte der neunziger Jahre T.C. Boyles genialer Roman über Kalifornien und seine mexikanischen Einwanderer „América“ erschienen ist, bin ich ein großer Fan dieses Autors, dessen Bücher immer hervorragend recherchiert sind, vor allem dann, wenn sie sich an historischen Quellen orientieren.

 So auch im Falle seines neuesten Werkes „San Miguel“, in dem der, ausgehend von der Historie der Santa-Barbara-Inseln vor Südkalifornien und Tagebuchaufzeichnungen, auf die Boyle im Zuge seiner Recherchen gestoßen ist, die Schicksale dreier Frauen auf diesem unwirtlichen Eiland schildert.

 Es beginnt mit Marantha Waters, die im Jahre 1888 mit ihrem Mann Will und der Adoptivtochter Edith auf San Miguel ankommt, getrieben von dem Glauben an ein besseres Leben und der Hoffnung, dass die Meeresluft die Schwindsucht, an der sie erkrankt ist, heilen wird. Der Leser ahnt schon bei der Schilderung der Ankunft, dass sich diese Wünsche nicht erfüllen werden, denn die Insel ist Ödland, auf dem es außer Schafen und einer heruntergekommenen Behausung nichts gibt. Und so zerstört dieses entbehrungsreiche Leben schlussendlich nicht nur die Ehe, sondern auch das Leben von Marantha.

 Edith, die adoptierte Tochter, wird sechzehnjährig nach dem Tod der Mutter von ihrem tyrannischen Vater gezwungen, das Internat auf dem Festland zu verlassen und nach San Miguel zurückzukehren. Dort soll sie als Dienstmagd für den Vater und die Arbeiter der Schaffarm putzen, waschen und kochen – nicht gerade das, was sich eine junge Frau von dem Leben erhofft. Sie hasst ihr Leben auf der Insel und greift in ihrer Verzweiflung nach jeder sich bietenden Möglichkeit, um dieser Hölle zu entfliehen.

 1930 kommen Elise und Herbie Lester voller Optimismus nach San Miguel. Dem Ehepaar werden zwei Töchter geboren und anfänglich scheint in ihrem neuen Leben alles im Lot zu sein. Aber auch sie müssen bald feststellen, dass man nicht nur von Luft und Liebe leben kann. Und als im Zuge des Zweiten Weltkriegs Soldaten auf der Insel stationiert werden, spitzt sich die Lage zu.

 Meisterhaft versteht es T.C. Boyle die Stimmung dieses kargen Lebensraumes zu beschreiben, in dem Träume zerschellen und Leben zerstört werden. Fast schon im Stil einer Sozialreportage schildert er das tägliche Leben seiner Protagonisten sowie die allmähliche Veränderung ihrer Persönlichkeit. Fast könnte man glauben, dass jeder, der auf San Miguel ankommt, dem Untergang geweiht ist und die Insel ihren Tribut in Form von Leben fordert.

 Ein großartiger historischer Roman, der mit den in diesem Genre üblichen Herz-Schmerz-Schmonzetten, nichts, aber auch gar nichts gemeinsam hat!

mehr zeigen ...

From the New York Times bestselling author of The Women, a historical novel about three women's lives on a California island

On a tiny, desolate, windswept island off the coast of Southern California, two families, one in the 1880s and one in the 1930s, come to start new lives and pursue dreams of self-reliance and freedom. Their extraordinary stories, full of struggle and hope, are the subject of T. C. Boyle's haunting new novel.

Thirty-eight-year-old Marantha Waters arrives on San Miguel on New Year's Day 1888 to restore her failing health. Joined by her husband, a stubborn, driven Civil War veteran who will take over the operation of the sheep ranch on the island, Marantha strives to persevere in the face of the hardships, some anticipated and some not, of living in such brutal isolation. Two years later their adopted teenage daughter, Edith, an aspiring actress, will exploit every opportunity to escape the captivity her father has imposed on her. Time closes in on them all and as the new century approaches, the ranch stands untenanted. And then in March 1930, Elise Lester, a librarian from New York City, settles on San Miguel with her husband, Herbie, a World War I veteran full of manic energy. As the years go on they find a measure of fulfillment and serenity; Elise gives birth to two daughters, and the family even achieves a celebrity of sorts. But will the peace and beauty of the island see them through the impending war as it had seen them through the Depression?

Rendered in Boyle's accomplished, assured voice, with great period detail and utterly memorable characters, this is a moving and dramatic work from one of America's most talented and inventive storytellers.

T. C. Boyle is the author of thirteen novels, including World's End, which won the 1987 PEN/Faulkner Award; Drop City, which was a finalist for the National Book Award, and the New York Times bestseller The Women. He has also published nine collections of stories and was the recipient of the prestigious PEN/Malmud Award for Excellence in the short story. His stories appear in The New Yorker, GQ, Esquire, McSweeney's, and Playboy. A member of the American Academy of Arts and Letters, he lives in California.

Sie benötigen Hilfe bezüglich eBooks und den Dateiformaten?
Besuchen Sie unsere Hilfeseite!