Sterbenskalt (Taschenbuch)

Kriminalroman (Der dritte Fall)

Tana French

Übersetzung: Klaus Timmermann, Ulrike Wasel

Taschenbuch
Für Bewertung bitte einloggen!

Du kannst nicht fliehen aus Faithful Place Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater, die ruppige Mutter. Er wollte der... (weiter)

€ 9,99 *
Preis
inkl MwSt.

Auch erhältlich als:
eBook EPUB 9,99
  • sofort lieferbar
  • portofreie Lieferung innerh. Deutschland
  • Geschenkverpackung möglich

Details
AutorIn Tana French
Übersetzung Klaus Timmermann, Ulrike Wasel
Edition 8. Aufl.
Seiten 624
EAN 9783596188345
Sprache deutsch
erschienen bei FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.04.2012
Ursprungstitel Faithful Place
Serien Fischer Taschenbücher Allgemeine Reihe
Rezensionen
Autorenportrait
Gesamtmeinung:
Ø3.8 | 30 Meinungen

davon Rezensionen:
Ø 3.5 |  5 Rezensionen
davon Bewertungen:
Ø 3.9 |  25 Bewertungen

5 Sterne
( 1 )
4 Sterne
( 2 )
3 Sterne
2 Sterne
( 1 )
1 Stern

Familie und die Sonne - je weiter weg, desto besser (aus Mexiko)
»Was liest Du?«-Rezension von Yexxo, am 26.07.2016

So in etwa ist Frank Mackeys Einstellung zu seinen nächsten Verwandten, die er bis auf seine Schwester Jacky seit 22 Jahren nicht mehr gesehen hat. Doch dann erhält er einen Anruf von ihr, der ihn zurückkehren lässt - und alles, was er längst vergessen glaubte, taucht mit einem Mal wieder unmittelbar vor ihm auf. Das Arme-Leute-Viertel am Faithful Place in Dublin, der jähzornige alkoholabhängige Vater, die stets schimpfende und alles bestimmende Mutter - und seine erste große Liebe Rosie, die ihn völlig unvorbereitet ohne jeden Grund verlassen hat. Ein Verlust, den er noch immer nicht wirklich verkraftet hat.
Auch wenn sich dies nun nicht so liest - es ist ein Kriminalroman. Zwei Tote und die Suche nach einem möglichen Täter stehen im Mittelpunkt, doch darum herum schlingen sich die Geschichten von Franks Kindheit und Jugend und die Beziehung zu seiner Familie in einer Intensität, dass es auch für zwei weitere Bücher gereicht hätte :-) Frank schildert seine Vergangenheit in der Ich-Perspektive derart deutlich und detailliert, dass ich diese Zeit förmlich mit ihm durchlebte. Die Beengtheit der Verhältnisse; die Bigotterie in der Familie; das stets nach aussen zu wahrende Gesicht, obwohl jeder wusste, wie es daheim zuging; die Lieblosigkeit und Kaltherzigkeit der Mutter; die fortwährende Angst vor den Ausbrüchen des besoffenen Vaters - ich litt mit Frank und freute mich, wenn es mal die Gelegenheit dazu gab; ich tauchte förmlich in diese Familie hinein. Vielleicht weil Vieles dieser Zeit (der 80er) so vertraut wirkte: die Musik, die Kleidung, die Art sich zu geben. Offenbar ähneln sich solche Dinge auch über Ländergrenzen hinweg. Oder es ist schlicht der gute Schreibstil Tana Frenchs, der die Figuren und das Drumherum so lebendig wirken lassen - ich weiss es nicht. Ich konnte mich auf jeden Fall kaum lösen von diesem Buch und habe es aufrichtig bedauert, als es zu Ende war.
Was ich nicht unerwähnt lassen möchte: Fast nebenbei werden noch große Fragen des Lebens aufgeworfen. Wie weit muss Verantwortung gehen? Muss ich den Erwartungen Anderer gerecht werden? Was kann ich von Anderen erwarten?
Alles in allem ein richtig tolles Buch, das einen nicht so schnell wieder loslässt.

mehr zeigen ...

Großartige Milieustudie
»Was liest Du?«-Rezension von Marion , am 21.02.2015

Tolles Buch, mir haben auch schon die Vorgänger der Autorin - Grabesgrün und Totengleich sehr gut gefallen, wobei mir Grabesgrün um einiges besser gefallen. Dieses Buch ist zwar natürlich ein Krimi, aber das wäre zu wenig der Beschreibung, es ist auch Familiendrama, detailierte Milieustudie.

Frank wächst im Arbeiterviertel von Dublin auf, mit zwei Brüdern und zwei Schwestern, einem prügelndem, trinkendem Vater und einer keifenden Mutter. Mit 18 will er mit seiner großen Liebe Rosi dem Ort der Hoffnungslosigkeit entfliehen, Rosi erscheint nicht an dem verabredeten Ort und hinterläßt sogar einen Brief, aus dem Frank entnehmen könnte, dass sie allein nach England aufgebrochen ist. Tief enttäuscht macht sich Frank ebenfalls auf den Weg und kehrt 22 Jahre nicht zurück. Er geht zur Polizei, hat inzwischen eine 9-jährige Tochter und ist geschieden. Er trifft im Laufe der Jahre seine jüngere Schwester wieder und hat zu ihr Kontakt. Von seiner Schwester Jackie bekommt er nun einen Anruf, dass Rosies Koffer in einem Abrißhaus gefunden wurde. Sie muss ihn versteckt haben bevor sie mit Frank weglaufen wollte. Unter einer Bodenplatte im Keller dieses Hauses wird außerdem Rosies Leiche gefunden.

Dieses Buch birgt Suchtgefahr, Toll geschrieben, die Charaktere vor allem von Frank uns seiner Familie kommen richtig gut und authentisch rüber !!

mehr zeigen ...

Alle Rezensionen ansehen

Du kannst nicht fliehen aus Faithful Place Frank Mackey, Undercover-Ermittler, hat seine Familie seit 22 Jahren nicht gesehen. Die vier Geschwister, den trinkenden, gewalttätigen Vater, die ruppige Mutter. Er wollte der Armut und Perspektivlosigkeit seines Viertels für immer entfliehen - zusammen mit seiner ersten großen Liebe Rosie. Doch die hatte ihn versetzt und war allein nach England aufgebrochen, so hat Frank es jedenfalls immer gedacht. Bis Rosies Koffer und ihre Fährtickets in dem alten Abbruchhaus in der Straße seiner Kindheit gefunden werden. Frank muss zurück nach Faithful Place - und feststellen, dass er diesen dunklen Ort immer in sich getragen hat.

French, Tana »Pflichtlektüre für alle, die unnachgiebige Intelligenz und raffinierte Plots zu schätzen wissen«, sagt die New York Times über Tana French. Die irische Autorin wurde für ihr Werk vielfach ausgezeichnet; ihre Romane und ihre Kriminalliteratur stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Tana French wuchs in Irland, Italien und Malawi auf. Sie absolvierte eine Schauspielausbildung am Trinity College und arbeitete für Theater, Film und Fernsehen. Mit ihrer eindrücklichen Sprache zeichnet sie markante Porträts der irischen Gesellschaft und schaut tief in die Seelen von Tätern, Opfern, Ermittlern. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihren beiden Kindern im nördlichen Teil von Dublin.